Nur gut, dass er an dieser Stelle unverwundbar ist

Nur gut, dass er an dieser Stelle unverwundbar ist

Hochgeladen von wize.life-Nutzer am 25.10.2020, 18:52 Uhr

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Toll in Szene gesetzt, Claudia - super !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Zwischen den Schultern, wize.life-Nutzer, den Schultern!
Nicht, was du gern hättest!
wize.life-Nutzer
Da wurde wohl noch geübt
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer


da sind bestimmt 1,5m -2m zwischen Schwert und Siegfried
wize.life-Nutzer
Das war mir klar, dass hier absichtlich nur scheinbar dem Siegfried in die Pobacken gepiekst wurde...
wize.life-Nutzer
Unverwundbar war er doch zwischen den Schulterblättern, dort, wo ein Lindenblatt hinfiel, als er im Drachenblut badete..... (wie eklig..)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Stimmt, ein Stich in die Pobacke macht ihm nichts aus!
wize.life-Nutzer
Ob er ihn überhaupt spürt ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Der arme Siegfried. Hagen war aber auch ein fieser Möpp
wize.life-Nutzer
Aber sowas von fies
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
"Geh tiefer in den Wald, verdammt nochmal!!!" - "Ich trau mich nicht...mimimi..."
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Der arme Siegfried, der kann doch dann so lange nimmer sitzen
wize.life-Nutzer
Herr Doktor, ich habe so ein Stechen im Rücken
wize.life-Nutzer
............ im verlängerten Rücken
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.