Spreewaldpaddeln
Spreewaldpaddeln
Spreewaldpaddeln

Spreewaldpaddeln

Wir sind im Sommer 1990, mit unserem VB-Bus, nach Lübbenau gefahren, denn wir wollten gerne ein bisschen den Spreewald erkunden. Grade Wolfgang fand es sehr spannend, schließlich ist er nicht umsonst auch „mein Wassermann“. Das Jahr weiß ich deshalb so genau, weil es kurz nach der Grenzöffnung war und wir sehr gerne die östlichen Wassergefilde erkunden wollten.

Gesagt – getan... einen Campingplatz hatten wir schnell gefunden, denn es gab eh nur einen, der war schon recht gut besucht, doch auch für uns fand sich ein Plätzchen. Am zweiten Tag schlenderten wir den Kanal entlang und fanden auch gleich einen Kanu- und Kajakverleih. Jetzt hatte Wolfgang zwar mehrere Segelscheine in der Tasche, aber vom Paddeln nicht wirklich Ahnung. Nach einigen Versuchen schafften wir es allerdings schon, vom Steg und in die richtige Richtung zu paddeln... Es ging dann auch eine schöne Weile gemütlich den Kanal entlang. Plötzlich schwirrten einige Mücken um mich herum: „Verschwindet...“ - ich schlug um mich und meine neue Brille von der Nase. Schneller als ich gucken konnte verschwand sie im trüben Kanalwasser. „Wolfgang, meine Brille. Sie ist grad abgetaucht. Guck doch mal...“ - „Ja, soll ich jetzt etwa nach ihr tauchen?“ - „Würdest du das machen? Das wäre echt toll. Das ist meine Neue, du weißt ja wie teuer die war.“ - „Conny, ich kann ihr nicht nachtauchen. In der trüben Brühe finde ich die niemals.“ „Oooh, Menschenskinder und ich glaube ich hab nicht mal eine Ersatzbrille dabei.“ - „Das darf doch nicht wahr sein...“

13 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
was man alles so erlebt. Schöne Geschichte, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe auch eine:
Wir sind gleich nach der Wende nach Dresden zu unseren Freunden gefahren und vor lauter Aufregung haben wir die Koffer zuhause vergessen. So eine Aufregung. GsD haben unsere Freunde fast die gleich Konfektionsgröße und Socken, Strumpfhosen waren schnell besorgt. Noch heute "zieht" man uns damit auf - ist für einen Lacher gesorgt.
wize.life-Nutzer
das hab ich bis jetzt noch nicht hin gekriegt...
wize.life-Nutzer
wir auch nur einmal und dachten, das passiert immer nur den Anderen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Nun liebe Conny, manchmal schlägt der Zufall zu und die Brille verschwindet.... Aber es hat doch sicher etwas Gutes gehabt ...…. Ich erinnere mich da an eine alte "Volksweisheit" … " Im Dunklen ist auch tasten keine Schande" ….
Ein schönes Wochenende
wize.life-Nutzer
Dir ebenfalls ein schönes Wochenende, lieber Johannes
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Schöne Geschichte Conny. So kann's passieren. Wir hatten auch mal einen VW Bus, allerdings in den 80zigern! Denke gerne und oft an dieses Teil zurück. War so schön geräumig. War ein ausrangierter Postbus. Schöne Geschichte..... weiter so
wize.life-Nutzer
Dankeschön Helge
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
also hatte Wolfgang schon einen VW-Bus Conny
wize.life-Nutzer
Er ist ein absoluter Fan von dem Teil
wize.life-Nutzer
ja, Charly auch , selbst ich bin in den 7oiger mit der ganzen Fam. an den Atlantik,,,,,
wize.life-Nutzer
Super Ute
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Solche Geschichten sind schön zu lesen....
wize.life-Nutzer
Vielen Dank liebe Marianne
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.