Tönnies und kein Ende
Tönnies und kein Ende
Tönnies und kein EndeFoto-Quelle: ©clker free vector images über pixabay

Anlässlich eines gerade gefundenen Artikels habe ich einmal ein paar Fakten zusammengetragen, die vielleicht auch für diejenigen interessant sind, die noch Fleisch essen.
Schließlich heißt „Tönnies“-Fleisch nur in den seltensten Fällen „Tönnies“, sondern versteckt sich hinter wohlklingenden Produktnamen.
2017 ist z. B. Die „Mühlen“-Gruppe von Tönnies geschluckt worden, die hinter folgenden Marken steckt:
-Böklunder
-Gutfried
-Zimbo
-Hareico
-Marten
-Lutz
-Weimarer
-Dölling
-Astro
-Redlefsen
-Schulte
-Könecke
-Jensen's
-Heine's
-Zerbster Original
-Plumrose
-Naumburger
-Wilx
-Vevia
Also, Vorsicht! Da steckt TÖNNIES drin!
Alle diese zum Teil altbekannten und gut eingeführten Firmennamen stehen für Rohware von Tönnies.

Und die Berufstätigen, die öfter mal „Convenience“ verzehren?
Achtung, auch hier redet Tönnies mit:
„Tillman's“-Produkte wie
"Toasty",
"Schnitzelcompany",
"Tillman's XXL-Schnitzel"
sind Tönnies-Produkte.

Rewe, Aldi, Lidl verkauft Tönnies-Ware, auch hier verdeckt unter Fantasienamen wie "Landjunker" und "Meine Metzgerei".


Lt. Eigendarstellung laufen hier täglich etwa 850 Tonnen Frischfleisch über die Bänder, allein das Schweinefleisch entspricht rund 16,7 Millionen Schweine-Schlachtungen. Ein unvorstellbarer Horror, wenn man auch nur im entferntesten ahnt, wie diese Schlachtung durchgeführt werden MUSS, um „rentabel“ zu arbeiten.

Wir essen Fleisch nur noch selten und sicher nicht das Fleisch von ALDI und Co., aber mir wird ganz übel, wenn ich überlege, dass mir zum --seltenen-- Stück Fleisch nun auch noch das Coronavirus auf den Teller gelegt wird...

Und wie, bitteschön, kann ich bei abgepacktem Fleisch die Herkunft und den Verarbeitungsbetrieb erkennen?
Alle Fleischprodukte haben ein Identifikationszeichen samt Code auf der Verpackung.
Mit Tönnies in Rheda-Wiedenbrück sind folgende Kennzeichen verbunden:

DE NW 20202 EG
DE NW 20028 EG
DE NW 20045 EG

Augen auf!

Aber am sichersten: Der berühmte "Metzger meines Vertrauens".
Und das ist bei uns, wenn überhaupt, ein Hofladen, der nur aus umliegender Schlachtung verkauft.

32 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Liebste wize.life-Nutzer ... mal wieder ein Beitrag, der und 🦶 hat.
Und jetzt möchte ich bitte noch einen, mit einer 'Positv-Liste', denn es ist ja nicht nur Tönnies

Und übrigens: Familie Thönes ist nicht „Tönnies“, denn es geht auch anders
https://naturverbund.de/familie-thoe...toennies-2/
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn wir wieder mehr Geld für gute Lebensmittel ausgeben, brauchen wir weniger für Medizin und Nahrungsergänzungsmittel auszugeben. Corona zeigt uns das wir so nicht weitermachen können, die Natur schägt zurück und wir müssen alle umdenken was uns wirklich wichtig ist.
wize.life-Nutzer
Zustimmung!
Voraussetzung wäre allerdings, dass teurere Lebensmittel auch wirklich besser sind.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Danke für die Info!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich esse z.Zt. gar kein Fleisch.
wize.life-Nutzer
Ich lege momentan auch keinen gesteigerten Wert drauf und habe komplett umgeschwenkt.
wize.life-Nutzer
Ist gut so, denke ich. Gibt auch schmackhafte Gerichte ohne Fleisch. Ich bin im Moment sehr kreativ.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Danke für die Info. Einkaufen wird immer komplizierter.
wize.life-Nutzer
...und Informieren immer unkomplizierter.
wize.life-Nutzer
Da bin ich mir nicht so sicher. Wer hat im Geschäft schon alle Informationen zur Hand? Allein die Angabe zu den Inhaltsstoffen. Wie viele Menschen verstehen die RICHTIG?
wize.life-Nutzer
Auch dazu kann man sich informieren.
Ich kenne auch z. B. kaum einen dieser E-Zusätze, wenn ich aber etwas Essbares in der Hand habe, das Fünferlei E's hinten auflistet, dann lege ich es wieder zurück.
Und je mehr lateinisch-chemisches Dingsbums klein aufgedruckt ist, desto misstrauischer werde ich.
Ich habe IMMER die Möglichkeit etwas NICHT zu kaufen, wenn ich nicht genügend darüber weiß.
wize.life-Nutzer
Sicherlich hast du recht. Man kann sich informieren. Spaß hat mir einkaufen aber noch nie gemacht, jedenfalls nicht für`s tägliche mampfen.
wize.life-Nutzer
Mir (und auch dir, wie ich bisher sehe) ging es aber weniger um den Spaß beim Einkaufen, sondern eher um unsere sozusagen "verdammte Pflicht & Schuldigkeit", sich selbst Infos einzuholen, um "denen da oben" nicht auf den Leim zu gehen.
wize.life-Nutzer
Was die Inhaltsstoffe angeht, gibt es doch gute APPs.
Eine hatte ich mir mal runter geladen um meine Drogerie Artikel auf Mikroplastik zu überprüfen.
Barcode scannen und zack hast du das Ergebnis. Nicht nur Mikroplastik (was ja unter tausend Namen vertreten ist), sondern auch andere Inhaltsstoffe wurden angezeigt und die schädlichen davon, mit Warnhinweis.
wize.life-Nutzer
ja, Leben an sich ist lebensgefährlich
Bin kein viel FleischEsser und habe zudem das Glück im Nachbardorf einen Dorfbäcker und Dorfbäcker zu haben....
Mein Hund bekommt auch kein Dosenfutter. ..weil viel zu viel Mist drin...aber das Fleisch, das ich ihm koche. .kommt von Edeka...man muss es ja auch nicht übertreiben
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Hier gibt es aber nur Umland Hofläden. Die kein Fahrzeug hben oder wenig einkommen,ganz schwierig.
wize.life-Nutzer
Bei uns auch.
Ich muss schon ein ziemliches Stück fahren.
Unter anderem deshalb gibt es auch bei uns recht selten "Lebenskraft" auf dem Tisch.
Auch vertrauenerweckende Metzger gibt es nicht im nahen Umfeld. Also: lieber die Finger vom Fleisch lassen.
Je länger, desto leichter fällt es mir.
wize.life-Nutzer
Ich gehe morgen übrigens zum Metzger, kann ich mir Tartar kaufen?
wize.life-Nutzer
Im Sommer Tatar? Niemals... Würde mir nicht einfallen.
wize.life-Nutzer
Ja habe ich mir schon gedacht, dass ich es lieber sein lasse.
wize.life-Nutzer
Als ob ich es nicht geahnt hätte.
wize.life-Nutzer
Und ich dachte ich frage mal nach.
wize.life-Nutzer
Ist immer besser zu fragen habe ich von Mutti gelernt
wize.life-Nutzer
Ich wusste es gleich, dass es richtig ist genau dich zu fragen.
wize.life-Nutzer
Aber jetzt mal ernsthaft zum thema zurück. Wenn man sich überlegt ,ehrlich mal nach denkt warum Tierschützer auf die Barikaten gehen und was für ein echter Wahnsinn dahinter steckt, Fleisch on Mass zu produzieren,da kann es einem schon übel werden.
wize.life-Nutzer
Ja, natürlich. Die Zustände dort sind ja jedem bekannt und das Fleisch in den Supermärkten ist spott billig.
wize.life-Nutzer
Aber wize.life-Nutzer wer kann sich teueres Fleisch leisten? Dann werden Einige auf das verzichten und leben aus Dosen,denn nicht Jeder möchte Vegetarier werden
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer, die Alternative zu Fleisch ist nun aber wirklich nicht "Dose". (Und "Fleisch in Dosen" ist dann möglicherweise auch von Tönnies... )
Es gibt vegetarische Gerichte, die lassen dich vergessen, dass es Fleisch (und Wurst) gibt.
Ich habe ein mittlerweile ziemlich dickes Heft mit herrlichen Rezepten und kann etwa 3 Wochen am Stück täglich was anderes Vegetarisches zaubern. Es ist alles eine Frage des Wollens. Und beschäftigt man sich mal ehrlich und ernsthaft damit, kommt man ein schönes Stück weiter auf einem (durchweg) vegetarischen Weg.
(Nur "vegan" kann ich nicht akzeptieren, ich liebe Käse und Eier.)
wize.life-Nutzer
Als ich vor einiger Zeit mit der beginnenden Blutvergiftung zutun hat durch Darmentzündung ,bin ich wach geworden. Habe mit meiner Ärztin raus gesucht was darfst du noch essen und was tut dem Darm gut. Habe einen Plan im Internet gefunden und nochmal meine ernährung umstellt.
Durch den Sport war ich schon auf den richtigen Weg,Alle Werte sind gut,auch Cholesterin,also richtig gemacht. Es fällt viel weg aber man gewöhnt sich daran und mich stört es auch nicht,wenn Andere das essen ,was ich nicht essen kann
wize.life-Nutzer
Das ist natürlich nicht schön was dir widerfahren ist und war dann eine harte Umstellung gewesen. Ja, ich esse was ich will, gehe meistens in die Kantine und weiß es zu schätzen. Tartar esse ich zwar gerne, mache ich aber nur alle paar Monate mal.
wize.life-Nutzer
👍
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer es gibt aber auch Menschen (Fruktose/Laktoseintoleranz )die nur wenig Gemüse und Obst vertragen, die auch mit Milchprodukten Schwierigkeiten haben, die brauchen dann halt Fleisch. Fisch ist ja auch teilweise sehr bedenklich wegen Plastik und Fischfarmen....wo soll das noch hinführen mit unserer Ernährung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.