Grill-Fertigsoßen ausnahmslos ein Greuel macht sie lieber selbst
Grillsaucen
GrillsaucenFoto-Quelle: Eigen

…und Ihr schießt den Vogel ab, weil die fast keiner kennt.
Was ist eigentlich in den Fertigsaucen?
Viel Zucker in Barbecuesoßen.
Hauptzutat sind meist Tomatenmark oder Tomaten. Karamellsirup oder Zuckerkulör färben viele Barbecuesoßen braun.

Jede zweite im Test besteht zu etwa einem Drittel aus Zucker. Die anderen enthalten etwas weniger. Weitere mögliche Zutaten: Essig, Zwiebeln, Salz, Gewürze. Raucharomen oder nach Rauch schmeckende Zutaten sorgen für Rauchgeschmack. 100 Gramm Soße liefern im Schnitt 139 Kilokalorien.

Viel Gemüse in Zigeunersoßen. Sie enthalten viel Tomatenmark oder -püree, Paprika, Zwiebeln, zudem Essig, Salz und Gewürze. Zigeunersoßen kommen mit etwa halb so viel Zucker aus wie Barbecuesoßen und sind kalorienärmer. 100 Gramm haben im Schnitt 79 Kilokalorien.

Viel Fett in Knoblauchsoßen. Sie bestehen zu 17 bis 38 Prozent aus Fett. Das liegt daran, dass reichlich Pflanzenöl enthalten ist. Der Knoblauchanteil reicht von 1,5 bis 7 Prozent. Auch typisch: Essig, Zucker, Salz, Kräuter, Gewürze, Zwiebeln und Ei. Knoblauchsoßen liefern im Schnitt üppige 309 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Auffällig ist, dass die teureren Saucen teilweise bedenklichere Zusatzstoffe aufweisen als günstigere Varianten.

So enthalten beispielsweise die Knoblauchsauce von Miracel Whip und auch die Cocktailsauce von Knorr ausgerechnet das Antioxidationsmittel E 385 (Calcium-dinatrium EDTA), ein Zusatzstoff, der laut E-Nummern-Liste der Verbraucherzentralen als einziges Antioxidationsmittel die Bewertung "Daumen runter" trägt. Das heißt, von einem Verzehr dieses Zusatzstoffes wird abgeraten. Seine starke Bindung von Mineralstoffen kann zu Beeinträchtigungen im Stoffwechsel führen. Für Kinder unter 2 Jahren ist der Verzehr dieses Zusatzstoffes nicht geeignet.

41 Gramm Zucker in 100 Gramm Barbecuesoße

„In einem Produkt befanden sich 41 Gramm Zucker pro 100 Gramm“. Die Hersteller geben als Portionsgröße 15 bis 20 Milliliter an, was etwa einem Esslöffel entspricht. Häufig wird aber deutlich mehr Soße verwendet – etwa drei Esslöffel. „Damit würde man bei der betreffenden Soße zirka sieben Würfelzucker zu sich nehmen“.

Gefahr Raucharoma?

In Barbecue-Soßen findet sich häufig eine weitere Zutat: Raucharomen. Sie verleihen dem Dressing den charakteristischen rauchigen Geschmack. Doch sie geraten immer wieder in die Kritik, weil bei der Herstellung der Aromen krebserregende Stoffe entstehen können. Unter anderem deshalb müssen die Raucharomen inzwischen aufgereinigt werden, es sind nur bestimmte Substanzgruppen erlaubt und die Behörden haben Höchstwerte für die bedenklichen Inhaltsstoffe des Aromas festgelegt. „Ein gelegentlicher Verzehr geringer Mengen gilt derzeit als ungefährlich“. Dennoch Finger weg.

Andere Zutaten sind oft: Tomatenmark, Glukose-Fruktose-Sirup, Paprika, Branntweinessig, Chili, Zucker, modifizierte Stärke, Salz, natürliches Aroma, Säuerungsmittel Milchsäure, Gewürze, Knoblauch, Verdickungsmittel Guarkernmehl

Oder:

Honig(20%), reiner Rohrzucker, rote Chillipaste(15%) (Wasser, Weizenmehl, Zucker, rote Chili-Pulver, Speisesalz, Hefeextrakt), Apfelessig, Sojasauce (Wasser, Weizen, Sojabohnen, Speisesalz), gehackter Knoblauch, Ingwer (Ingwer, Säuerungsmittel: Citronensäure), Sesamöl, Speisesalz, Zwiebelpulver, Ingwer, Verdickungsmittel: Xanthan, Knoblauchpulver

Wobei Hefeextrakt ein reiner Geschmacksverstärker ist.

Hier Produktnamen aufzuführen erübrigt sich, die sind ausnahmslos alle ähnlich oder gleich.

Also hört auf damit und macht die Grillsaucen selbst, es ist einfach, macht wenig Arbeit und sie haben keinen Chemiebaukasten drin.

Hier einige Rezepte:
SAUCEN FÜR STEAKS
wizelife.de/themen/kategorie/genuss/artikel/250...fuer-steaks

GRILLSAUCEN MIT KAFFEE / LIMETTEN-AIOLI
wizelife.de/themen/kategorie/genuss/artikel/261...etten-aioli

Richtig scharfe Grillsaucen
wizelife.de/themen/kategorie/genuss/artikel/271...grillsaucen

Für das Grillfleisch: Kräuterbutter Cafe de Paris und Sauce Cafe de Paris
wizelife.de/themen/kategorie/genuss/artikel/239...fe-de-paris

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das Kaffee-Würzöl ist angesetzt und darf jetzt ruhen. Limetten-Aioli liebe ich. Gleich wird der Blumenkohl nach deinem Rezept gegrillt und die Meerrettich-Creme werde ich sicher auch bald ausprobieren. Danke für viele gute Rezepte
wize.life-Nutzer
Viel Erfolg und besten Genuß.

...und von Deinen Gästen wünsche ich Dir viel Applaus.
wize.life-Nutzer
hat das Kaffee-Würzöl jetzt lang genug geruht?
wize.life-Nutzer
...ist schon längst verzehrt
wize.life-Nutzer
ohne mich? ......
wize.life-Nutzer
tatsächlich ohne dich
wize.life-Nutzer
das merke ich mir
wize.life-Nutzer
das gibt´s nächste Tage zur Lammkeule
ist bestimmt auch lecker
https://www.brigitte.de/rezepte/grat...544830.html
wize.life-Nutzer
kann ich leider nicht sehen,
wegen dem Adblocker

aber Lamm ist immer gut
wize.life-Nutzer
gratinierter Spargel mit Anchovis, Kapern, Bacon und Eiern .....
wize.life-Nutzer
ich mag allerdings nur grünen Spargel
wize.life-Nutzer
den gibt´s dann auch mit Bacon gegrillt, für alle die, die Anchovis und Kapern nicht mögen... schn wieder ohne dich
wize.life-Nutzer
ich glaub,
Du magst mich nicht
wize.life-Nutzer
das kannst du soo auch nicht sagen
wize.life-Nutzer


ich muss weiter putzen
.
wünsche Dir noch einen ruhigen Tag
wize.life-Nutzer
Hier alles was mit Spargel geht und gut ist. probiert da mal was aus .

https://wize.life/suche/Spargel+and+...anz/seite/1


Genußreiches Wochenende wünsche ich euch!
wize.life-Nutzer
danke und viel Erfolg beim Putzen
wize.life-Nutzer
Danke, Loey. Das wünsche ich dir ebenfalls
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.