Wegen Corona-Krise: Aldi und McDonald’s kooperieren

Wegen der Corona-Krise steigt in den Supermärkten die Nachfrage nach Mitarbeitern – während sie durch Restaurant-Schließungen bei McDonald’s sinkt. Die Burger-Kette und Aldi haben schnell reagiert: Die Discounter leihen sich Mitarbeiter von McDonald’s.

Aldi und McDonald's kooperieren
Aldi und McDonald's kooperierenFoto-Quelle: pixabay/Aldi Süd

Mitarbeiter, die von den eigenen Restaurant-Schließungen oder dem eingeschränkten Betrieb durch die Corona-Krise betroffen sind und trotzdem ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen wollen, können ab sofort ganz unbürokratisch in den Aldi-Filialen in Deutschland eingesetzt werden, teilten Aldi Nord und Süd mit.

Befristete Anstellung - mit Rückkehr-Garantie

Dafür haben McDonald’s Deutschland und Aldi eine Personalpartnerschaft geschlossen. Das heißt: Mitarbeiter von McDonald’s werden gezielt an Aldi vermittelt und dort im Verkauf und der Logistik nach Bedarf eingesetzt. Sie werden zu den üblicherweise geltenden Konditionen befristet eingestellt und können nach dem Einsatz wieder unkompliziert zu McDonald’s zurückkehren.

"Win-Win-Situation"

"Mit dieser Lösung schaffen wir das und bieten gleichzeitig eine klassische Win-Win-Situation: Unsere Mitarbeiter können - wenn sie das wollen - weiter beschäftigt werden. Gleichzeitig profitiert Aldi von zusätzlichen Ressourcen", sagte Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonald’s Deutschland, laut Mitteilung.

Restaurants eingeschränkt geöffnet - wenn überhaupt noch

"Wir freuen uns sehr, dass wir auf so unkomplizierte Weise von McDonald’s Deutschland Unterstützung erhalten", sagt Stefan Kopp, Sprecher des Verwaltungsrats von Aldi Süd.

Angesichts der Corona-Krise sind viele McDonald’s Restaurants nur mit beschränkten Öffnungszeiten geöffnet. In einer zunehmenden Zahl an Bundesländern werden nur noch Take-Away-Betriebe erlaubt.

Hier geht's zu den jüngsten Corona-Entwicklungen im Ticker

Mehr zum Thema:
Erster Supermarkt bietet Öffnungszeiten für Senioren an

Corona-Einmaleins: Deshalb heißt das Virus "Corona"

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.