Pornhub dreht schmutzigen Clip - und appelliert damit an Umweltschützer

Ja, klar. Pornhub. Hö! Hö! Kennt jeder - die überwiegende Mehrheit vermutlich nur dem Namen nach. Sagen wir, wie's ist: Da laufen Liebesfilme mit stark körperlichem Bezug. Nun hat das Portal nicht etwa den hundertmillionsten Clip hochgeladen, sondern selbst einen gedreht. Aus aktuellem Anlass.

"The Dirtiest Porn Ever" - Pornhub setzt sich für Umweltschutz ein - Jeder K ...
"The Dirtiest Porn Ever" - Pornhub setzt sich für Umweltschutz ein - Jeder Klick zähltFoto-Quelle: Screenshot / PornHub

Klippen, Palmen, kristallklares Wasser. Ein Pärchen schlendert am Strand entlang, lässt sich nieder. Er fasst ihr ans Gesäß. Die Kamera hält zunächst ganz nah drauf. Geneigte Pornhub-Konsumenten wissen, was nach dieser Ouvertüre gleich kommen mag. Doch die Kamera zieht auf. Wir sehen das Paar aus der Vogelperspektive (ohne ö). So also beginnt "The dirtiest Porn ever", frei übersetzt: Der schmutzigste Dings ever.

Und wenn Pornhub "dirty" schreibt, dann ist es auch - und zwar diesmal wörtlich, nicht allegorisch. Den Strand aus dem Filmchen gibt es nämlich wirklich. Es ist einer der am stärksten verschmutzte der Welt in der Karibik. Überall Plastik, Müll, Schmutz. Kein Spaß. Da vergeht einem die Lust auf alles, sogar auf die schönste Hauptsache der Welt (nach Fußball).

Pro View des Videos spendet Pornhub einen Geldbetrag an Ocean Polymers. Die britische Umweltschutzorganisation fischt Plastik aus den Weltmeeren.

Pornhub schreibt:

Der Massenverbrauch von Einweg-Plastik ist so geläufig, dass wir oft gar nicht begreifen wie viel davon auf unseren Stränden und in unseren Ozeanen landet und damit die Leben tausender Spezien bedroht.

Und recht haben sie.

Lesen Sie auch:
Im Amazonas wüten Feuer - Doch US-Präsident Trump will Alaskas Regenwälder zur Abholzung freigeben

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.