Illegales Potenzmittel „Power Khan“ - Behörde warnt

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA) warnt vor dem illegalen Potenzmittel „Power Khan“. Grund: Die schwarzen Globuli enthalten mit hoher Wahrscheinlichkeit Derivate des Wirkstoffs „Sildenafil“. Diese können Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Verdauungs- und Sehstörungen hervorrufen.

Illegales Potenzmittel „Power Khan“: Behörde warnt vor gefährlichem Wirkstof ...
Illegales Potenzmittel „Power Khan“: Behörde warnt vor gefährlichem WirkstoffFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)

Bei gleichzeitiger Einnahme mit einer Reihe von Herzmedikamenten drohen teilweise auch lebensgefährliche Wechselwirkungen. Aus diesem Grund sind Arzneimittel mit Sildenafil, etwa das berühmte Viagra, in Deutschland zulassungs- und verschreibungspflichtig und können nur unter ärztlicher Aufsicht zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt werden.

Laut dem LUA hat „Power Khan“ eine solche Zulassung offensichtlich nicht. Vielmehr werden die Globuli als Naturprodukt mit ausschließlich pflanzlichen Bestandteilen angepriesen, etwa Extrakten von Knoblauch, Zitronenschale oder Wassermelone. Dass in „Power Khan“ ein Wirkstoff mit möglichen Nebenwirkungen enthalten sei, werde Käufern verschwiegen.

Da Potenzmitel mit nicht deklarierten Arzneistoffen keine Seltenheit sind, rät das LUA Verbrauchern dringend davon ab, diese im Internet zu bestellen. Unter den bislang vom LUA beanstandeten Produkten befinden sich neben „Power Khan“ auch „Cobra Power“, „Black 3K“ und „VigRX Plus“. Eine vollständige Übersicht gibt es hier.

Der illegale Handel mit Sildenafil-basierten Medikamenten ist in Deutschland z eine Straftat, die mit einer Freiheits- oder mit einer Geldstrafe geahndet werden kann.

  • Potenz steigern: Penis-Training mit diesen einfachen Übungen

  • IM VIDEO | Sind Veganer die besseren Liebhaber?


    (feb)

    Kommentare

    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.