► Video
Menstruationstasse: Frau (36) muss Füße und Finger amputieren lassen

Frankreich. Einer 36-jähriger Frau aus der Nähe von Nantes ist die Nutzung einer Menstruationstasse zum Verhängnis geworden: Weil sie die Tasse zu lange getragen hat, ohne sie auszuwaschen, gelangten Streptokokken in ihren Blutkreislauf und verursachten ein toxisches Schocksyndrom.

Menstruationstasse: Frau (36) muss Füße und Finger amputieren lassen
Menstruationstasse: Frau (36) muss Füße und Finger amputieren lassen

Wie viele Stunden genau sie die Tasse getragen habe, wisse sie nicht mehr, erklärte Sandrine Graneau gegenüber der französischen Zeitung "Le Parisien". Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Zeitung im April vergangenen Jahres.

Die Infektion breitete sich schnell aus und griff mehrere Organe wie Lunge, Niere und Leber an. Der 36-Jährigen mussten Ärzte daraufhin in mehreren Operationen sogar beide Füße sowie Teile der Finger amputieren müssen.

Schwere Vorwürfe gegen Hersteller

Gegen den Hersteller der Menstruationstasse erhebt die dreifache Mutter nun schwere Vorwürfe: Selbst durch die Verpackungshinweise sei nicht klar, wie lange man die Menstruationstasse unbedenklich tragen könne.

Graneau will mit ihrem Schicksal nun auf das toxische Syndrom aufmerksam machen und Hersteller von Monatshygieneartikeln dazu bewegen, genaue Angaben zur korrekten Nutzung auf die Verpackung ihrer Produkte zu drucken.

Menstruationstasse richtig benutzen

Frauenärztin Mandy Mangler, Chefärztin am Berliner Auguste-Viktoria-Klinikum, rät: "Man sollte die Tassen ganz regelmäßig wechseln - spätestens alle vier Stunden. Das Reinigen sollte so steril wie möglich durchgeführt werden."

Besonders auf öffentlichen Toiletten berge die Menstruationstassen daher Gefahren, da hier eine sterile Umgebung nicht gewährleistet sei, so Mangler.

Übrigens: Auch Tampons können das toxische Schocksyndrom grundsätzlich auslösen. Diese Fälle sind jedoch äußerst selten.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.