Coronakrise: Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkung

Jetzt ist es amtlich: Bayern fährt in der Corona-Krise das öffentliche Leben gegen Null. Auf einer Pressekonferenz am Freitag hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine landesweite Ausgangsbeschränkung verkündet. Diese gelte ab Freitagnacht für vorläufig zwei Wochen.

Markus Söder bei seiner Regierungserklärung im Bayerischen Landtag
Markus Söder bei seiner Regierungserklärung im Bayerischen Landtag

"Bayern steht vor einer historischen Bewährungsprobe", begann Söder seine Regierungserklärung im Landtag. Der wohl größten seit dem Zweiten Weltkrieg.

Und weiter: "Die Lage ist ernst. Sie ist sehr ernst", so Söder.

Das Schlimme sei, dass es keine Medizin, keinen Impfstoff geben.

"Wir sind fest entschlossen, diese Herausforderung zu meistern."

"Die Lage verändert sich täglich, leider nicht zum Guten."

Jeder könne jeden anstecken. Besonders Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen gelte es besonders zu schützen.

"Jeder kann und muss jetzt seinen Beitrag leisten."

"Es werden weiter Menschen sterben."

"Wir brauchen Zeit, um das Gesundheitssystem jetzt hochzufahren."

"Die Maßnahmen, die schon getroffen worden, sind einschneidend für eine freie Gesellschaft."

"Was notwendig ist, wird gemacht."

"Wir sind im maximalen Krisenmodus. Wir lassen Sie nicht allein."

"Wenn sich viele Menschen nicht freiwillig beschränken, gibt es eine bayernweite Ausgangssperre. Es liegt jetzt an jedem einzelnen."

Bayern: Sport und Spazieren weiter möglich

"Natürlich ist Sport machen oder Spazieren gehen möglich, aber: entweder allein oder in der Familie." Söder bittet um Verständnis für die Maßnahmen. Polizei und Ordnungsdienste sollen die Einhaltung der Maßnahmen massiv kontrollieren. "Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Bußgelder rechnen."

"Die Lebensmittelversorgung bleibt wie bislang auch erhalten. Es gibt keinen Anlass für Hamsterkäufe. Und auch die Banken bleiben geöffnet. Man braucht keine Bargeldabhebungen machen. Wir werden auch die Gastronomie ab morgen grundsätzlich schließen." Ausgenommen davon sind Lieferdienste.

"Das sind Maßnahmen, die wir uns nicht hätten träumen lassen, aber sie sind notwenfdig. Es geht um den Schutz von uns allen. Es ist ein Charaktertest für Bayern."

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Markus Söder hat Recht. Ein vorausschauender und schnell reagierender Politiker.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.