Anzeige
Diese Dinge braucht Ihr Gehirn, um gesund zu bleiben

Geistige Fitness ist keine Frage des Alters. Denn jeder von uns kann bis ins hohe Alter sein Gehirn trainieren und leistungsfähig halten. Und dabei sogar noch jede Menge Spaß haben. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Gehirn bis ins hohe Alter fit halten.

Um geistig fit zu bleiben, könnten Sie zum Beispiel gemeinsam mit Freunden e ...
Um geistig fit zu bleiben, könnten Sie zum Beispiel gemeinsam mit Freunden eine Fremdsprache lernenFoto-Quelle: contrastwerkstatt - Fotolia

Lernfähigkeit und Gedächtnisleistung im Alter hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel der IQ, die Schulbildung, die allgemeine Gesundheit und ein lebenslanges Training.

Essen Sie gesund

Die richtige Ernährung ist ein wichtiger Faktor für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann sogar helfen, Demenz vorzubeugen oder sie zu verlangsamen. Fachleute empfehlen die Mittelmeerküche. Sie soll sich besonders positiv auf unser Denk- und Erinnerungsvermögen auswirken. Zur mediterranen Ernährung zählen viel Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse, Fisch, Geflügel und Olivenöl. Außerdem sollten Sie ausreichend trinken. Als Faustregel gelten 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag.

Bewegen Sie sich regelmäßig

Ob Walken, Yoga, Schwimmen oder Gymnastik. Regelmäßige Bewegung tut unseren grauen Zellen gut. Denn durch die Bewegung wird die Durchblutung und somit auch das Nervenwachstum angeregt. Außerdem beugen Sport und Bewegung Übergewicht und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Ein dreißigminütiger Spaziergang pro Tag reicht aus, um gesund zu bleiben. Besonders schlau macht Tanzen.

Reduzieren Sie Stress

Unser Gedächtnis reagiert auf Stress und psychische Anspannung. Wenn wir gestresst sind, schüttet unser Körper jede Menge Stresshormone aus. Stresshormone wie Kortisol und Adrenalin sind dafür verantwortlich, unsere Gedächtnisleistung und das Denkvermögen langfristig beeinträchtigen zu können. Zum Glück können wir dagegen steuern: Gehen Sie achtsam mit sich um. Machen Sie Pausen. Verzichten Sie auf Multitasking. Lernen Sie eine Entspannungstechnik und organisieren Sie Ihre Termine.

Spielen Sie ein Spiel

Ob Monopoly oder Mensch, ärgere dich nicht – Gesellschaftsspiele können den geistigen Verfall hinauszögern. Das zeigt eine amerikanische Studie unter Senioren. Auch Basteln, Gärtnern oder Computerspielen stimuliert das Gehirn. Durch die neuen Reize wachsen bis ins hohe Alter neue Nervenzellen im Hippocampus nach.

Treffen Sie sich mit Freunden

Ein reges Sozialleben ist ein bewährtes Mittel, um die Gedächtnisleistung zu erhalten. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden. Sie untersuchten über 80-Jährige mit einem außergewöhnlich guten Langzeitgedächtnis. Alle hatten ein ausgeprägtes Sozialleben. Fachleute vermuten, dass gute Freunde einen positiven Effekt auf unser psychisches Wohlbefinden und damit auf unsere Gedächtnisleistung haben. Auch wenn wegen der Corona-Krise soziale Live-Kontakte etwas eingeschränkt sind, treffen Sie sich mit Freunden und der Familie in Video-Sitzungen oder greifen Sie öfter mal zum Handy, um zu chatten oder zu telefonieren.

Lernen Sie eine neue Sprache

Ob Italienisch, Spanisch oder Französisch. Eine neue Sprache lernen und anwenden ist ein perfektes Training für unser Gehirn. Regelmäßige Konversation in einer anderen Sprache kommt besonders älteren Menschen zu Gute. Denn Sprachenlernen ist gesund und kann sogar vor Demenz schützen. Wenn das nicht für einen Kurs an der Volkshochschule spricht?

Ginkgo biloba stärkt das Gedächtnis und die Konzentration

Die Einnahme von Ginkgo fördert die Durchblutung und kann die Gedächtnisleistung verbessern. Achten Sie daher darauf, ein hochwertiges Ginkgo-Arzneimittel aus der Apotheke zu verwenden. Eine Einnahme roher Ginkgo-Blätter ist nicht zu empfehlen, da möglicherweise unverträgliche Stoffe in den Tee übergehen.

Tebonin® konzent® die Ginkgo-Marke Nr. 1*: erforscht, entwickelt und hergestellt in Deutschland.

Das pflanzliche Arzneimittel Tebonin® konzent® ist ein wirksames Präparat gegen altersbedingte Vergesslichkeit. Es enthält den Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®. Das Mittel ist auch bei längerer Einnahme gut verträglich. Tebonin® konzent® erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke.

  • Tebonin® konzent® verbessert die Durchblutung und somit die Sauerstoffversorgung des Gehirns. Außerdem verbessert es die Vernetzung der Nervenzellen. Somit werden Gedächtnis und Konzentration gestärkt
  • Der Extrakt sollte möglichst frühzeitig in einer Dosis von 240 mg pro Tag sowie ausreichend lange und kontinuierlich eingenommen werden. Eine erste Wirkung kann bei konsequenter Einnahme nach etwa zwei bis vier Wochen bemerkt werden. Die Einnahme über mindestens acht Wochen wird empfohlen, damit die volle Wirkung entfaltet werden kann.
  • Für eine bessere Schluckbarkeit wurde die Größe der Tabletten von Tebonin® konzent® jüngst halbiert und das bei gleicher Wirkung. Außerdem enthält Tebonin® konzent® keine Lactose mehr.

Mehr Infos rund um das Thema Vergesslichkeit und Tebonin finden Sie unter www.tebonin.de




Quellen
- Hans-Joachim Markowitsch (2017). Dem Gedächtnis auf der Spur. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt.
- Barbara Knab, Hans Förstl (2008). 99 Tatsachen über Ihr Gedächtnis. Trias Verlag. Stuttgart.

*IQVIA PharmaScope, Ginkgo-Apothekenmarkt nach Umsatz und Absatz, MAT 12/2019.