Branded Story
Spermidin – neue Hoffnung bei Demenz

Spermidin ist die neue Hoffnung in der Demenzprävention. Die körpereigene Substanz gilt als vielversprechender Ansatz, um Alterskrankheiten wie Demenz vorzubeugen.(1) Lesen Sie hier, wie Sie mit der Substanz Spermidin die Zellerneuerung aktivieren und Demenz aktiv vorbeugen können.

Turbo für Autophagie - körpereigenes Recyclingprogramm natürlich stärken
Turbo für Autophagie - körpereigenes Recyclingprogramm natürlich stärkenFoto-Quelle: Halfpoint Images/Moment/GettyImages

Laut einer repräsentativen Umfrage gehört Demenz zu den altersbedingten Erkrankungen, vor denen die Befragten am meisten Angst haben (56 Prozent). Aktuell leiden bereits rund 1,7 Millionen Menschen in Deutschland an einer Demenz(2) – Tendenz steigend. Die „Angst zu vergessen“ ist nicht ganz unbegründet, da das Risiko mit zunehmendem Alter wächst.(3) Eine Ursache: Die Selbstreinigung der Zellen – die sogenannte Autophagie – arbeitet im Alter nicht mehr einwandfrei.

Forscher der Universität Graz haben herausgefunden, wie wir unsere körpereigene „Müllabfuhr“ über die Ernährung wieder ankurbeln können.

Autophagie: Wie funktioniert unser körpereigenes Recyclingprogramm?

Unser Körper hat ein cleveres Aufräumprogramm entwickelt, das in unseren Zellen regelmäßig ausmistet: die Autophagie (altgriechisch: Auto = selbst und phagein = essen). Aktivieren können wir das Programm zum Beispiel, indem wir fasten. Bei Frauen stellt sich der Körper nach etwa 11 bis 12 Stunden, bei Männern nach 13 bis 14 Stunden ohne Essen auf autarke Energieversorgung um: Er startet das Autophagie-Turboprogramm. Körpereigene Enzyme machen sich nun über alte und beschädigte Zellbestandteile her, kurbeln die Zellerneuerung an und gewinnen daraus neue Energie.

Unser Körper wird durch die Autophagie von angehäuftem Zellmüll gereinigt.(1,4) Die Körperzellen werden erneuert. Wenn wir älter werden, funktioniert das Programm allerdings nicht mehr reibungslos.(5) In der Folge häuft sich immer mehr Zellmüll im Körper an. Forscher wissen heute, dass sich bei Demenzerkrankten schädliche Eiweiße im Gehirn ablagern. Studien an Zellkulturmodellen zeigen, dass die Autophagie diese Ablagerungen (Plaques) abbauen kann. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass das Selbstreinigungsprogramm der Zellen auch mit der natürlichen Substanz Spermidin ohne Fasten hochgefahren werden kann.(1,3)

Was ist Spermidin?

Das Polyamin Spermidin ist die einzige natürliche und körpereigene Substanz, die – ebenso wie Fasten – den Selbstreinigungsprozess der Autophagie ankurbelt.(6) Spermidin wurde – wie der Name schon andeutet – zuerst in der männlichen Samenflüssigkeit entdeckt. Mittlerweile ist bekannt, dass Spermidin in fast allen Zellen vorkommt und auch in zahlreichen Lebensmitteln enthalten ist:

  • Weizenkeime
  • Pinienkerne
  • Brokkoli
  • Cheddar, Brie, Parmesan
  • Pilze(6,7)

Der Spermidingehalt in Nahrungsmitteln schwankt jedoch stark. Zudem geht die empfindliche Substanz bei der Verarbeitung leicht verloren, sodass der Spermidingehalt in gekochten oder gebratenen Lebensmitteln oftmals stark reduziert ist.(8) Wissenschaftler sehen in Spermidin jedoch einen vielversprechenden Ansatz zur Vorbeugung altersbedingter Krankheiten wie Demenz.

So wurde versucht, die Substanz aus Nahrungsmitteln zu isolieren, um die Nahrung gezielt mit Spermidin zu ergänzen: Forschern aus Graz ist es jetzt mit einem aufwendigen Extraktionsverfahren gelungen, Spermidin aus Weizenkeimen zu gewinnen und hochkonzentriert in Kapselform zu bringen.

Hilft Spermidin bei Demenz?

Bisher können Demenzerkrankungen nicht mit Medikamenten behandelt werden. Die Forschung setzt daher ihren Schwerpunkt auf die Prävention. Eine Pilotstudie der Charité Berlin von 2017 gibt Grund zur Hoffnung. In der Studie wurden Menschen ab 60 Jahren mit Demenzrisiko untersucht. Eine Hälfte der Studienteilnehmer nahm täglich das Nahrungsergänzungsmittel spermidineLIFE® auf Basis von Weizenkeimextrakt ein. Die andere Hälfte erhielt Placebos. Schon nach drei Monaten ließ sich in der Gruppe, die täglich Spermidinkapseln verzehrte, eine Verbesserung der Gedächtnisleistung feststellen. In der Placebogruppe wurde dagegen eine leichte Verschlechterung gemessen.

Daraus folgerte das Forschungsteam, dass die zusätzliche Einnahme von Spermidin eine wirksame präventive Maßnahme bei abnehmender Gedächtnisleistung sein könnte.(9) Wegen des Erfolgs fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit eine weitere Studie, die die positive Wirkung von Spermidin auf die geistige Leistungsfähigkeit untersucht.(9)

spermidineLIFE®: Booster für die Zellreinigung

  • Weltweit erstes pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel aus Weizenkeimextrakt mit hohem Spermidingehalt – das Original
  • Über 10 Jahre wissenschaftliche Forschung
  • Aktiviert die körpereigene Zellregeneration(6)
  • Trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei*
  • 100 Prozent natürliche Rohstoffe
  • Verträglichkeit und Wirksamkeit klinisch getestet(9,10,11)
  • Ab sofort in der Apotheke erhältlich
Foto-Quelle: TLL/InfectoPharm

* Zink trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei.

Weitere Informationen zu spermidineLIFE® finden Sie HIER.


Quellen
(1) Richter-Landsberg C. (2012) Biol. Unserer Zeit, 42/6:374-379.
(2) Repräsentative Onlinebefragung im Ipsos Overnight Omnibus, nat. rep. Deutschland 16-75 Jahre im Auftrag von spermidineLIFE®
(3) Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (2019): Ein kompakter Ratgeber, 8. Auflage.
(4) Menzies F.M. et al. (2017) Neuron 93, 1015-1034.
(5) Barbosa M.C. et al. (2019) Front Endocrinol (Lausanne) 9;9:790.
(6) Madeo F. et al. (2018) Science, 359(6374).
(7) Kiechl S. et al. (2018) Am J Clin Nutr., 108(2):371-380.
(8) Muñoz-Esparza et al., Polyamines in Food, Nutr. (2019)
(9) Wirth et al. (2018) Cortex, 109(181-88).
(10) Wirth M, et al. (2019) Alzheimers Res Ther, 11:36.
(11) Schwarz C. et al. (2018) Aging, 10(1):19-33.

Herausgeber: InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH