► Video
Seniorenhunde für Senioren: Tierheim startet einzigartiges Projekt

Wenn Familien sich einen Hund holen, wünschen sie sich vor allem ein junges Tier, im Idealfall einen Welpe. Ein neues Zuhause für altere Hunde zu finden, ist oft schwierig. Ein Tierheim will das jetzt ändern und vermittelt Seniorenhunden ein neues Leben - bei Senioren. Mehr über dieses besondere Projekt aus Bayern im Video:

Seniorenhunde für Senioren: Tierheim startet einzigartiges Projekt
Seniorenhunde für Senioren: Tierheim startet einzigartiges Projekt

Auch im brandenburgischen Beelitz wird für eine Hündin ein neues Zuhause gesucht. Das Tier ist blind und wurde vor wenigen Tagen vermutlich ausgesetzt.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auch ein Problem der Altersarmut.
Viele Alte würden sich weil sie alleine sind gerne einen Hund als Begleiter zulegen. Die Kosten für Steuern, Futter und Tierarzt sind aber für Armutsrentner nicht zu Finanzieren. Sie bleiben also allein und Einsam und sterben früher als Andere. ( Eine Studie belegt dass Einsamkeit bis zu 20 Jahre das Leben verkürzt.) Als Alternative für die Tiere eine/n Alte/n suchen und die Kosten werden vom Tierheim getragen. Plätze werden in den überfüllten Einrichtungen frei und die Kosten entstehen ja eh.
wize.life-Nutzer
Ich wünsche mir seit zig Jahren, dass Tiere in Altersheimen zugelassen werden. Bayern war in dieser Richtung schon immer Vorreiter. Es ist einfach grausam, wenn ein alter Mensch ins Heim muss und sein (meistens) altes Tier nicht mitnehmen darf.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.