Gewitter-Alarm JETZT in 18 Landkreisen - Sturmböen mit 85 km/h drohen

Wetter in Deutschland: Ein Tief zieht von der südwestlichen Nordsee über Norddeutschland nach Polen, berichtet der DWD. Es schwächt sich ab und sorgt bei uns für unbeständiges Wetter. Dabei lenkt es wieder wärmere Meereskaltluft nach Mitteleuropa, die ab Freitag unter leichten Zwischenhocheinfluss gelangt.

Hier sammeln wir die aktuellen Wetter-News im Ticker:

Wintergewitter am Donnerstag in Deutschland
Wintergewitter am Donnerstag in DeutschlandFoto-Quelle: Adobe Stock

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter

Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei drohen Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h.

Diese Landkreise sind am späten Donnerstagnachmittag (Stand: 17.30 Uhr) betroffen:

  • Ortenaukreis
  • Freudenstadt
  • Schwarzwald-Baar-Kreis
  • Emmendingen
  • Lörrach
  • Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg
  • Waldshut
  • Tübingen
  • Tuttlingen
  • Konstanz
  • Reutlingen
  • Zollernalbkreis
  • Sigmaringen
  • Biberach
  • Ravensburg
  • Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm
  • Bodenseekreis
  • Rottweil
Gewitter und Sturm in Süddeutschland
Gewitter und Sturm in SüddeutschlandFoto-Quelle: DWD

+++ IM VIDEO | Nach Sabine: Neues mächtiges Orkantief baut sich bereits auf +++


10-Tages-Radar: Hier checken, wie das Wetter an Ihrem Ort genau wird!


+++ Sturmflut an der Nordsee +++

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.