Nordendorf: 34-Jähriger schießt mit Pfeilen auf Passanten

Nordendorf (Lkr. Augsburg, Bayern). Vor einem Wohnhaus in der Raiffeisenstraße sind zwei Männer im Alter von 39 und 47 Jahren am Dienstagmittag durch Pfeilschüsse verletzt worden. Der mutmaßliche Schütze, ein 34-Jähriger, ist vorläufig festgenommen worden.

Nordendorf: 34-Jähriger schießt mit Pfeilen auf Passanten
Nordendorf: 34-Jähriger schießt mit Pfeilen auf PassantenFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)

Medienberichten zufolge erlitt eines der Opfer schwere Verletzungen im Gesicht, das andere wurde schwer an der Brust verletzt. Nachbarn des mutmaßlichen Täters, die auf die Tat aufmerksam wurden, ließen die zwei Verletzten in ihr Haus, um sie vor weiteren Projektilen zu schützen.

(Fortsetzung des Artikels nach dem Video)

IM VIDEO | Deutschlands vermisste Kinder

Hintergründe unklar

Warum der 34-Jährige auf die Passanten geschossen haben soll, ist derzeit noch unklar. „Momentan können wir leider noch nicht sagen, was der Hintergrund der Tat ist“, sagte ein Polizeisprecher. Zudem müsse noch geklärt werden, ob der Mann einen Bogen oder eine Armbrust benutzt habe.

Nach einem Bericht von BR24 sollen sich die Männer vor dem Haus des Tatverdächtigen aufgehalten haben. Ob sich der 34-Jährige und die Opfer kannten, ist nicht bekannt.

Gegen den vorläufig festgenommenen Mann wird nun wegen versuchter Tötung ermittelt. Weitere Details zu der Tat wollen Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch preisgeben.

(feb)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.