Hannover: 70-Jähriger mit Steinen beworfen und Messer bedroht - Täter flüchtig

Hannover. Ein 70 Jahre alter Mann ist am Donnerstagnachmittag an der Empelder Straße (Stadtteil Badenstedt) beleidigt, mit einem Messer bedroht und zum Schluss mit Steinen beworfen worden. Nach dem bislang unbekannten Tatverdächtigen sucht die Polizei nun mit einem Foto.

Hannover: 70-Jähriger mit Steinen beworfen und Messer bedroht - Täter flücht ...
Hannover: 70-Jähriger mit Steinen beworfen und Messer bedroht - Täter flüchtigFoto-Quelle: Polizei

Bisherigen Ermittlungen zufolge wollte der 70-Jährige zusammen mit einem jüngeren Begleiter dort Plakate aufhängen. Währenddessen kam ein unbekannter Mann auf sie zu und beleidigte sie. Anschließend zog der Unbekannte ein Messer aus der Tasche und versuchte, auf den 70-Jährigen zu stechen, der aber zurückweichen konnte.

Als sich der ältere Mann mit Pfefferspray verteidigen wollte, flüchtete der Angreifer zunächst. Allerdings kehrte er wenige Sekunden später zurück. Dabei bewarf er den 70-Jährigen mit einer Plastikflasche und mehreren Steinen. Ein Stein traf das Opfer im Gesicht und verletzte es leicht. Der Angreifer flüchtete in Richtung Fränkische Straße.

Wer kennt diesen Mann? Hinweise bitte an die Polizei in Hannover unter der ( ...
Wer kennt diesen Mann? Hinweise bitte an die Polizei in Hannover unter der (0511) 1095555.Foto-Quelle: Polizei

Nun sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Unbekannten. Er ist 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß, schlank und von südeuropäischer Erscheinung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer (0511) 1095555 entgegen.

IM VIDEO | Europas meistgesuchte Verbrecher

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wieder einer unserer friedlichen Gäste.
wize.life-Nutzer
Schutz durch den Staat? Fehlanzeige. Selbstschutz gibt es für uns nicht. In Amerika kann ich mich im eigenen Haus verteidigen, zur Not auch mit einer Schusswaffe. Hier bin ich Hilf,-und Rechtlos. Die Polizei kommt beim Hilferuf, wie erlebt, nach 42 Minuten.
wize.life-Nutzer
Einzelfall , kann ja mal vorkommen , sind nicht alle so
wize.life-Nutzer
Ja aber diese Einzelfälle ereignen sich fast täglich. So wird eine Serie daraus, an der unsere Multikultipolitik eine Mitschuld trägt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.