„Hey, was soll das?“ - Mädchen (7) treibt Einbrecher in die Flucht

Herzogenaurach (Lkr. Erlangen-Hochstädt, Bayern). Mit nur vier Wörtern hat ein siebenjähriges Mädchen vergangene Woche einen Einbruch verhindert. Die Zweitklässlerin befand sich nach eigenen Angaben allein auf einem Kinderspielplatz, als sie plötzlich einen unbekannten Mann bemerkte.

„Hey, was soll das?“ - Mädchen (7) treibt Einbrecher in die Flucht
„Hey, was soll das?“ - Mädchen (7) treibt Einbrecher in die FluchtFoto-Quelle: Pixabay

„Da war ein Mann, er hatte eine schwarze Haube auf dem Kopf“, sagte die Siebenjährige gegenüber „Bild“. Mann konnte nur die Augen sehen und er war schwarz angezogen.“ Mit einem „großen Schuhlöffel“ soll der Unbekannte „am Fenster rumgemacht“ haben.

Mutig stand das Mädchen auf und rief: „Hey, was soll das?“. „Der Mann guckte her und lief dann weg“, sagte die Schülerin, die den Verdächtigen noch verfolgen wollte. „Aber dann hatte ich Angst, dass er eine Pistole dabei hat.“

Nach dem Vorfall lief das Mädchen nach Hause und erzählte der Mutter, was geschehen war. Die Frau alarmierte die Polizei.

IM VIDEO | Europas meistgesuchte Verbrecher: Hohe Belohnung für Ergreifung dieser Männer

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.