NRW: Männer sollen eigene Kinder und Stiefkinder missbraucht haben - Erneute Festnahme

Der Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach nimmt immer dramatischere Formen an. Inzwischen hat die Polizei einen fünften und sechsten Verdächtigen festgenommen. Die Männer sollen in Handy-Chats kinderpornografisches Material ausgetauscht und teilweise sogar ihre eigenen Kinder missbraucht haben.

Unfassbar schrecklicher Fall von Kindesmissbrauch
Unfassbar schrecklicher Fall von KindesmissbrauchFoto-Quelle: Pixabay

Polizei und Staatsanwaltschaft haben dazu an diesem Mittwoch eine Pressekonferenz abgehalten:

Laut dem Kölner Polizeipräsidenten Uwe Jacob stießen die Ermittler in dem Fall auf Kindesmissbrauch "in massivster Form". Bei den inzwischen acht identifizierten Opfern soll es sich um Kinder zwischen einem und elf Jahren handeln.

Die Beamten stellten bei einer erneuten Durchsuchung in Bergisch Gladbach unterdessen weitere Daten sicher. "Die Datenträger enthalten durchaus beweiserhebliches, kinderpornografisches Material", erklärte Staatsanwalt Ulrich Bremer.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.