Berlin: Mann im Hausflur ins Gesicht geschossen - Mordkommission ermittelt

Berlin. Ein Unbekannter hat in Schöneberg einem 57-jährigen Mann im Hausflur eines Mehrfamilienhauses aus kurzer Entfernung ins Gesicht geschossen. Danach war er geflüchtet. Der Schwerverletzte konnte noch Passanten auf sich aufmerksam machen, die Polizei und Rettungskräfte alarmierten.

Mann in Berlin-Schöneberg ins Gesicht geschossen
Mann in Berlin-Schöneberg ins Gesicht geschossenFoto-Quelle: Pixabay

Der Vorfall ereignete sich am Abend des 29. November gegen 18.20 Uhr in der Hauptstraße in Schöneberg. Eine Mordkommission ermittelt.

Der 57-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und dem Täter dauern an.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.