Österreich: Freund hält Mädchen (15) einen Monat lang gefangen

Österreich. In Baden (Niederösterreich) hat die Polizei ein 15 Jahre altes Mädchen aus einer illegalen Gefangenschaft befreit. Die Jugendliche war vor rund vier Wochen von ihrem zehn Jahre älteren Freund aus Wien in ein Haus eingesperrt worden. Grund für die Tat könnte Eifersucht gewesen sein.

Österreich: Freund hält Mädchen (15) einen Monat lang gefangen
Österreich: Freund hält Mädchen (15) einen Monat lang gefangenFoto-Quelle: Pixabay

Wie die "Kronen-Zeitung" berichtet, waren die beiden aus bislang unbekanntem Grund untergetaucht gewesen. Als das Mädchen von den Sexspielen ihres Freundes genug gehabt haben dürfte, soll sie versucht haben, ihn zu verlassen. Der Mann drehte aber durch und sperrte die 15-Jährige ein.

Während der vier Wochen andauernden Gefangenschaft dürfte das Mädchen mehrmals von ihrem Freund missbraucht worden sein. Schließlich gelang es ihr, ein Telefon zu finden und die Polizei zu alarmieren. Als die Beamten die Wohnung stürmten, fanden sie die 15-Jährige voller Prellungen vor.

Gegen den Wiener mit rumänischen Wurzeln ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen Freiheitsentziehung. Das Mädchen ist gebürtige Rumänin.

Update: Laut einem neuen Bericht der "Kronen-Zeitung" hat sich der Verdacht der Freiheitsentziehung nicht erhärtet. Offenbar hatte sich das Mädchen alles nur ausgedacht. Gegen die 15-Jährige ermittelt die Polizei nun wegen Verleumdung. Ob der Missbrauchsvorwurf stimmt, wird ebenfalls untersucht.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.