Anschläge auf Weihnachtsmärkte geplant: IS-Terroristen festgenommen

Drei Anhänger der Terrormiliz IS sollen offenbar mehrere Anschläge auf Weihnachtsmärkte in Österreich, Deutschland, Frankreich und Luxemburg geplant haben. Wie die österreichische Nachrichtenagentur berichtet, handelt es sich bei den Verdächtigen um drei Tschetschenen. Der Anführer (24) ist bereits wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorbestraft und sitzt aktuell in Haft. Von dort aus soll er mit zwei Komplizen die Verbrechen detailliert geplant haben.

IS-Terroristen planten offenbar Anschläge auf europäische Weihnachtsmärkte
IS-Terroristen planten offenbar Anschläge auf europäische WeihnachtsmärkteFoto-Quelle: Pixabay

Demnach bereitete das Trio offenbar zunächst den Ausbruch des 24-Jährigen aus dem Gefängnis Hirtenberg (Österreich) vor. Danach planten sie zwischen Weihnachten und Neujahr einen Sprengstoffanschlag am Weihnachtsmarkt am Wiener Stephansplatz, in Salzburg, auch Attacken in Deutschland, Frankreich und Luxemburg waren offenbar vorgesehen.

Plan fliegt nach anonymem Hinweis auf

Auf die Schliche kamen die Sicherheitsbehörden dem 24-Jährigen und seinen zwei Komplizen (25 und 31) durch einen anonymen Hinweis. Daraufhin wurde das Trio eine Woche lang überwacht. Vergangenen Woche schlug die Polizei dann schließlich zu und nahm beide Komplizen fest. Der Anführer wurde derweil in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt. Er sitzt in Haft, weil er nach Syrien ausreisen und sich der Terrormiliz IS anschließen wollte.

Für die Justiz ist der Vorfall zum Schutz der Öffentlichkeit Verschlusssache. Die österreichischen Behörden sowie das Innenministerium äußerten sich daher nicht dazu, ob im Zuge der Bedrohung die Sicherheitsvorkehrungen auf Weihnachtsmärkten erhöht wurden.

LESEN SIE AUCH
Itzehoe: Vater tötet Sohn, Hund und sich selbst

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das gehört zu Deutschland. Wann erwacht endlich der Bürger?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.