Mädchen (5) auf Gelände von US-Botschaft vergewaltigt

Ein fünfjähriges Mädchen ist auf dem Gelände der US-Botschaft in New Delhi in Indien vergewaltigt worden. Tatverdächtig ist der 25 Jahre alte Sohn eines Mitarbeiters der Botschaft, der zusammen mit seiner Familie auf dem Gelände lebt. Auch der Vater des Kindes ist dort angestellt.

Mädchen (5) auf Gelände von US-Botschaft vergewaltigt
Mädchen (5) auf Gelände von US-Botschaft vergewaltigtFoto-Quelle: Pixabay

Die Tat ereignete sich Medienberichten zufolge am Samstag (1. Februar). Der 25-Jährige soll das Mädchen an diesem Tag beim Spielen auf dem Gelände der Botschaft gesehen und daraufhin zu sich eingeladen haben, während seine Eltern weg waren. Laut Polizei kannten sich die beiden Familien gut.

Als die Fünfjährige wieder zu Hause war, berichtete sie von dem Übergriff gegenüber der Mutter. Daraufhin brachten die Eltern das Kind in ein Krankenhaus, wo es untersucht wurde und Ärzte den sexuellen Missbrauch bestätigten.

Gegen den 25-Jährigen erstattete die Familie des Kindes Anzeige. Die Ermittlungen der indischen Polizei dauern an.

Quelle: "The Sun"

Mehrfachkiller, Axtmörder, Messerstecher: Wer kann Hinweise geben?

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.