Schnee-Chaos und Glatteis! Zahlreiche Unfälle auf der A73

Schnee und Eis sorgten am frühen Mittwochmorgen zahlreichen Unfällen und Staus auf Autobahnen in Nordbayern. Auf der A73 zwischen Coburg und Eisfeld-Süd krachte es gleich mehrfach. Laut News5 geriet ein Kleintransporter auf der glatten Fahrbahn ins Schlingern. Der Wagen kollidierte mit der Leitplanke und kippte auf die Fahrerseite. Weitere Unfälle sorgten für Sperrungen und Staus auf der Autobahn.

Ein umgekippter Transporter sorgter für kilometerlangen Stau.
Ein umgekippter Transporter sorgter für kilometerlangen Stau.Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Ein weiterer Autofahrer verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke. Der Unfallwagen kam auf der linken Fahrbahn zum Stehen. Eine dritte Kollision ereignete sich nur wenige Meter entfernt, so dass die Rettungskräfte alle Hände voll zu tun hatten.

Eine Person wurde dabei verletzt.
Eine Person wurde dabei verletzt.Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Ein umgekippter Transporter sorgter für kilometerlangen Stau.
Ein umgekippter Transporter sorgter für kilometerlangen Stau.Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Die A73 musste aufgrund der Bergungsarbeiten gesperrt werden, es kam zu einem Rückstau im Berufsverkehr.

BMW mit Sommerreifen auf schneeglatter Fahrbahn unterwegs

Bereit in der Nacht kam der Verkehr auf der A72 zwischen Hof/Töpen und dem Autobahndreieck Hochfranken zeitweise komplett zum Erliegen. Lastwagen stellten sich auf teils vereisten und schneebedeckten Straßen quer. Es kam zu mehreren Auffahrunfällen.

Helfer mussten den BMW von der Fahrbahn schieben.
Helfer mussten den BMW von der Fahrbahn schieben.Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

In Nordbayern fiel über Nacht 10 cm Neuschnee.
In Nordbayern fiel über Nacht 10 cm Neuschnee.Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Schnee-Chaos auf der A72
Schnee-Chaos auf der A72Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Ein BMW-Fahrer mit Sommerreifen sorgte für einen kilometerlangen Stau bei Köditz. Sein Fahrzeug musste von mehreren Helfern von der Fahrbahn geschoben werden.

Laut News5 wurden die Bergungsarbeiten stellenweise durch eine fehlende Rettungsgasse erschwert.

LESEN SIE AUCH
Internet & Festnetz: Bundesweit Störungen bei Telekom, Vodafone, O2 und 1&1

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.