Berlin: 5,2 Millionen Zigaretten aus Hauptzollamt gestohlen

Berlin. 5,2 Millionen beschlagnahmte Zigaretten sind Ende Januar aus dem deutschen Hauptzollamt in Hohenschönhausen gestohlen worden. Wer die Diebe sind, ist bislang unklar. Neben den 26.000 Stangen ist auch eine große Menge Shisha-Tabak verschwunden. Die Polizei ermittelt.

Berlin: 5.2 Millionen Zigaretten aus Hauptzollamt gestohlen
Berlin: 5.2 Millionen Zigaretten aus Hauptzollamt gestohlenFoto-Quelle: Pixabay

Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, war der Einbruch am 26. Januar bemerkt worden. Die unversteuerte Ware mit einem Gewicht von insgesamt fast fünf Tonnen war aus der Asservatenkammer verschwunden. Der filmreife Diebstahl stellt die Ermittler vor ein Rätsel - und lässt Kritiker laut werden.

"Wie kann ein Volumen von mehreren Lkw-Ladungen in aller Seelenruhe aus einem Asservatenlager verschwinden?" fragt sich der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Marcel Luthe. Der Ermittlungserfolg zur Tabaksteuer-Kriminalität löse sich damit aus Nachlässigkeit in Rauch auf, so der Oppositionspolitiker.

1,1 Tonnen unversteuerter Shisha-Tabak beschlagnahmt

Erst Anfang Dezember hatte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten (GE Zig) des Zollfahndungs- und des Berliner Landeskriminalamts bei Razzien 1,1 Tonnen unversteuerten Shisha-Tabak beschlagnahmt. Verdächtig war eine deutsch-libanesisch-syrische Tätergruppe mit Bezügen zum Clan-Milieu.

Ob es sich bei der gestohlene Ware um denselben Tabak handelt, ist unklar. Ein Sprecher des Hauptzollamts wollte zum Volumen des verschwundenen Shisha-Tabaks keine Angaben machen - dieses soll laut "Berliner Morgenpost" aber in etwa der Menge entsprechen, die im Dezember beschlagnahmt worden war.

Hauptzollamt wohl nicht ausreichend gesichert

Nach Angaben eines Behördensprechers ist das Zollfahndungsamt bereits auf der Suche nach den Tätern, aus ermittlungstaktischen Gründen seien weitere Auskünfte derzeit aber nicht möglich. Nach Recherchen der Zeitung soll die Asservatenkammer aber nicht ausreichend gesichert gewesen sein.

So soll es beispielsweise keinen dauerhaften Wachschutz gegeben haben, auch die Überwachung war mit nur einer veralteten Sicherheitskamera offensichtlich unzureichend. Daraufhin angesprochen wollte sich der Sprecher der Behörde nicht äußern, "um mögliche Nachahmer nicht auf den Plan zu rufen".

Eine Studie hat untersucht, wo in Deutschland die höchste Kriminalität herrscht. Das sind die gefährlichsten Regionen in unserem Land:

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Keiner kann sich erklären wie diese Menge verschwinden konnte.

Verdächtig war eine deutsch-libanesisch-syrische Tätergruppe mit Bezügen zum Clan-Milieu, von denen diese Mengen beschlagnahmt wurden.

Mit ein wenig Phantasie könnte man aber auch auf die Idee kommen das da eingeweihte beteiligt sind. Leider haben wir in den Bereichen Polizei, Bundespolizei und Zoll mittlerweile überall auch Mitglieder aus gerade diesen Volkskreisen. Über deren Treue zu Staat und Arbeitgeber darf man in Einzelfällen schon auch zweifel haben. Das Gleiche gilt auch für gewählte Personen aus diesen Kreisen in jeder Form der Verwaltung.
Das völlige Versagen der Regierung zeigt sich auch hier wieder. Wir haben mittlerweile Bürgerkrieg in unseren Städten zwischen alt eingesessenen Clan-Milieu und Flüchtlingskreisen die sich um die Gebietshoheit bis aufs Blut bekämpfen. Wenn man dann noch im Fernsehen sieht wie diese Gruppen auf einander losgehen und Polizeibeamte beim Eintreffen nichts Anderes tun als den Rückwärtsgang einzulegen und zu flüchten, so weis man wer die Macht in den Stadtteilen hat. Dieses Land nennt sich Rechtsstaat, ist aber nicht mehr in der Lage geltendes Recht durch zu setzen. Rechtsbruch und Rechtsbeugung finden jeden Tag in allen Bereichen unserer Verwaltung statt und dass vom Rathaus bis Berlin im Glaspalast wo unsere abgehobenen Selbstbediener sitzen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Lächerlich, aus dem "Stasiknast" in "Hohenschönhausen" (Berlin) ist keiner raus gekommen in kurzer Zeit, oder wenn dann nur für "Harte D- Mark von der "Alt Bundesrepublik freigekauft.
Die Wachleute dort vor Ort sind wohl noch ehemalige Angestellte der "Stasi", oder diese "verlorenen" Steuern sollen dem "Aufbau Osteuropa" dienen. Man denke nur an den zusätzlichen "Qualm" welcher aus unversteuerten Tabakwaren jedes Jahr entsteht, so können "Wir" die angestrebten Klimaziele nicht erreichen. Da muss auf alle Fälle entweder die Tabaksteuer noch weiter erhöht werden, oder eben wie in den letzten Tagen berichtet irgend eine neue Steuer (zb. auf "Kippen" und "Einwegbecher") geschaffen werden. Möglich wäre ja auch ein "Pfandsystem" auf "Kippen" mit Steuerzeichen drauf, oder bei den "Versteuerten" ein bunter Rauchaustritt so das unsere "Ordnungshüter" die "Sünder" schnell entlarven könnten. Möglich ist "Alles" die Politiker müssen nur wollen
Ach ja, die ""Hochtechnologie"" der ehemaligen "DDR" von vor über 30 Jahren ist da wohl auch noch im "Einsatz". Wenn ja, dann kann selbige ja gar nicht so schlecht gewesen sein, dass selbige immer noch "Verwendung" findet ? (LOL)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Regierung muß noch mehr Steuern,noch höhere Strompreise fordern,damit sich auch die Ärmsten der Gesellschaft sich nicht mal mehr ein Glas Milch kaufen können,diese Gottverdammte Regierung gehört hinter Gitter,diese Verbrecher,die von der Leyen löscht Beweise von Ihrem Diensthandy,damit Sie einer Strafe entgeht,es giebt kaum noch Pomitiker mit Sachverstand,aber wie die Betrügen das weiß jeder!
wize.life-Nutzer
@Wilfried Krohn, also mit Steuer Erhöhungen dürfte dies wohl nicht schwer sein, da haben die Regierenden noch immer einen "Weg" gefunden.
Das es den deutschen Bauern und Tierhaltern seid Jahren schon sehr schlecht geht ist ja nun hinreichend bekannt, da muss man schon ein wenig "Solidarität" bzw. "Opfer" bringen.
Bei den Strompreisen dito Heizungskosten hat ja jeder bestimmt noch einige Reserven um selbige zu minimieren !
Da macht man eben die Milch nicht mehr warm und mischt ein wenig Wasser mehr zu, die Raumtemperatur lässt sich ja auch minimieren, in dem man einfach eine Decke oder einen Pullover mehr benutzt. Also es gibt deren Beispiele viele nicht zu vergessen die "Wärmestuben" und die "Tafeln",etc., welche zwar der "Staat" so nicht unterstützt jedoch erscheint mir das diese Kosten schon im Regelbedarf für Bedürftige berücksichtigt werden obwohl dies aus Spenden Mitteln erfolgt.
Ach ja, Frau von der Leyen, so bewandert bin ich da nicht ob selbige "dies" durfte oder nicht, jedoch verstehe ich nicht das die Daten nicht wieder hergestellt werden konnten oder auch nicht wollten.
Da reicht mein "Verstand" schon wieder nicht aus ich "Depp" ich, mir scheint jedoch das an Ihrem Dienst Handy jemand mit "Verstand" und "Wissen" gearbeitet haben muss um diese Daten endgültig zu löschen
und auch beim wahrscheinlichen "Provider" der Regierung diese brisanten Daten nicht gespeichert sind.
Da sehe ich doch Parallelen wenn ich über den "Großen Teich" blicke im Hinblick zu Herrn "Donald Trump, jedoch wie besagt mein "Wissen"!
Man könnte hierbei jedoch auch denken :
" EIN SCHELM WER BÖSES DABEI DENKT " oder,
" NACHTIGAL ICK HÖR DIR TRAPSEN "
Einen schönen Tag noch + Vg.
wize.life-Nutzer
Ich neh.e an das Ironie ein Hobby von Ihnen ist!
Da müssen dann wohl Muttis ihre Säuglinge künftig unter Decken wickeln,und Zuckerkranke alte Menschen sich eben drei Decken umlegen damit die nicht frieren,was mach ich im Wartezimmer beim Arzt ?
Ah auf der Stelle laufen!
Zuviel Aber und wenn😉
wize.life-Nutzer
@Wilfried Krohn, wenn "Sie meinen das Ironie von mir in diesem Fall ein Hobby ist, mögen "Sie dies richtig aufgefasst haben !
Ich gebe Ihnen Recht das in dieser Thematik vielleicht "Ironie" unangebracht ist, da es traurig genug ist was in dieser Republik vor sich geht.
Nur was soll man machen, den ganzen Tag vor Wut weinen und dazu noch mit dem Problem zu leben psychologisch krank zu werden, weil die Zukunftsangst für immer mehr Menschen zum Problem wird oder schon lange besteht ? Vg. !
wize.life-Nutzer
Tja,was soll man machen,ich für mein Teil hab keinen Bock mehr etwas zu tun für diese Gesellschaft,die zum Teil undankbar ist für das vom Volk erreichte,ich geh auf die 70 zu und hab meinen Teil für den Fall der Mauer beigetragen,wenn die heutige Jugend meint das wir alles falsch gemacht haben,bleibt nur zu sagen Viel Glück,das die Erungenschaften der letzten 50 Jahre von der Wirtschaft und Politik schlecht gemacht wird,die Jugend für deren Ziele verarscht wurden,werden die in 20 Jahren merken,wir mußten 1961/89 zum Teil durch die Hölle,was natürlich von der Politik unterdrückt wird,jetzt läuft die kommende Generation in eine für sie ungewisse Zukunft,und das macht mich traurig!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Skrupellos, ich würde mir die Wadlin voll machen... für mich echt ein Unding
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.