Mord im Porsche: Polizei nimmt Münchner Barkeeper fest

München – Neun Tage nach Auffinden eines Toten in einem Porsche im Münchner Stadtteil Am Hart kann die Polizei einen Fahndungserfolg vermelden. Sie nahm einen 23 Jahre alten Münchner fest, der Schulden bei dem späteren Mordopfer hatte.

Mord in Porsche: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Mord in Porsche: Polizei nimmt Tatverdächtigen festFoto-Quelle: Pixabay

Eine Spaziergängerin hatte am frühen Morgen des 18. März‘ in der Hugo-Wolf-Straße einen Toten in einem Porsche Panamera mit Münchner Zulassung entdeckt. Der 25-Jährige war getötet worden.

Tatverdächtiger schuldete dem Opfer Geld aus Drogengeschäften

Wie die Polizei am Freitag bekanntgab, führten die Ermittlungen zu einem 23-jährigen Barkeeper aus München, der zum Umfeld des Opfers zu zählen ist. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hätte er am Tag der Tat dem Opfer einen größeren Schuldenbetrag zurückzahlen sollen.

Die Schulden resultieren nach derzeitigen Erkenntnissen aus Drogengeschäften. Der getötete 25-Jährige war der Polizei nach Informationen der "tz" aufgrund von Drogendelikten, Diebstahl und Körperverletzung bekannt.

In Wohnung der Freundin festgenommen

Im Porsche konnten laut Polizei Spuren gesichert werden, die den Tatverdächtigen belasten.
Er wurde unter Mitwirkung von Spezialeinsatzkräften in der Wohnung seiner Freundin in München-Neuhausen festgenommen. Zum Tatvorwurf wollte er sich nicht äußern.

Tatwaffe fehlt

Die Tatwaffe, eine kleinkalibrige Schusswaffe, konnte bislang nicht aufgefunden werden. Weiter fehlt dem Zeitungsbericht zufolge seit der Tat der Fahrzeugschlüssel für den Porsche des Opfers – er war abgeschlossen.

Der Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Mordes gegen den 23-Jährigen. Bei Durchsuchungen wurde am Freitagmorgen eine Vielzahl von Gegenständen konfisziert.
Die Ermittlungen dauern an.

(Anm. d. Red.: Der Artikel wurde am 27.03.2020 nach Festnahme eines Tatverdächtigen aktualisiert)

Das sind die gefährlichsten Regionen Deutschlands

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.