Coronavirus-Streich: Frau hustet absichtlich Lebensmittel in Supermarkt an

Ein Supermarkt im US-amerikanischen Pennsylvania sieht sich gezwungen Lebensmittel im Wert von knapp 32.000 Euro in den Müll zu werfen, nachdem eine Frau absichtlich auf die Produkte gehustet hat. Die Beschuldigte, welche die Aktion offenbar als lustig empfand, habe dem Supermarkt einen "Corona-Streich" spielen wollen.

Coronavirus: Frau hustet absichtlich Lebensmittel in Supermarkt an
Coronavirus: Frau hustet absichtlich Lebensmittel in Supermarkt anFoto-Quelle: Pixabay

Wie der US-Sender CBS Pittsburgh berichtet, soll die Frau am Mittwochnachmittag den Laden im Luzerne County betreten haben und auf frische Lebensmittel, wie Fleischprodukte und Backwaren gehustet haben.

Obwohl viele Einzelhändler derzeit darum kämpfen müssen, die Regale und Lagerbestände inmitten der Corona-Panik und der Hamsterkäufe gefüllt zu halten, verkündete die Geschäftsführung, sich zu der Vernichtung der gesamten Ware gezwungen zu sehen. Man habe "keine andere Wahl, als alle Produkte, mit denen sie in Kontakt kam, wegzuwerfen", sagt Inhaber Joe Fasula in einem öffentlichen Statement in sozialen Medien.

Es gäbe kaum Zweifel daran, dass die Frau dies im Zuge eines "sehr verdrehten Streiches" getan habe, erklärt Fasula. Man werde jedoch "kein Risiko für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kunden eingehen."

32.000 Euro Verlust

Der Gesamtverlust für das Unternehmen wird etwa auf 32.000 Euro geschätzt. Zudem ließ der Supermarkt in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde der Stadt Hanover (Pennsylvania) sämtliche Bereiche reinigen und desinfizieren, in denen sich die Frau aufgehalten haben soll.

"Mir wird ganz übel wegen des Verlusts der Lebensmittel", schreibt Fasula in seiner Erklärung. "Es ist immer eine Schande, wenn Lebensmittel verschwendet werden, aber besonders in diesen Zeiten, in denen so viele Menschen um die Sicherheit unserer Lebensmittelversorgung besorgt sind, ist es noch aufwühlender".

Nun hat die Polizei die Ermittlungen gegen die Beschuldigte aufgenommen, die zudem nun auf das Coronavirus getestet werden soll, wie CBS Pittsburgh berichtet.

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Diese *Maßnahmen* wurden nicht aus "Spaß" beschlossen !
Am besten *Alle* die bewusst dagegen verstoßen, ab in die "Spargel" und "Erdbeerernte" ! Natürlich unbezahlt oder 1 Euro pro Stunde !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wir haben in Hamburg auch einige der "Streichespieler" noch ! Radfahrer, die in Dreier Gruppen eng vorbeifahren und kräftig und gezielt vor sich Hinniesen... Offenbar führt die Langeweile, die manche jetzt haben, zu einer kräftigen Aggression gegenüber anderen. Die Aggressiveren müssen sich an Regeln - wegen Strafandrohung - halten, wollen es aber nicht. So toben sie ihre Wut dann an anderen Mitmenschen aus. Unangenehm und auch gruselig. Ich bin einmal gespannt, wie sich das soziale und zwischenmenschliche Verhalten in den nächsten Wochen bei weiterem Kontaktverbot entwickelt. Richtig optimistisch bin ich da nicht...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
da muss ich gar nicht bis in die USA gucken. Gestern hier in Berlin im Mauerpark wurde ein Polizist angespuckt
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Menschen im #Mauerpark,
bei diesem Wetter ist ein #Kontaktverbot wohl das letzte, was man braucht.
Das letzte, was unsere Kolleg. sicher brauchen, ist eine Menschengruppe, die nicht auf Abstand gehen will, Widerstand leistet und einem Kollegen ins Gesicht spuckt.
wize.life-Nutzer
Das sind für mich Leute (Menschen mag ich nicht schreiben), die vor Dummheit laut schreien müssten, damit man ihn im weiten Bogen aus dem Weg gehen kann.
wize.life-Nutzer
Ja, und weil so viel Dummheit weh tut...!!
wize.life-Nutzer
Nein die Dummheit tut eben nicht weh! Sie müßten sonst den ganzen Tag schreien.
wize.life-Nutzer
Tun sie das denn nicht mit ihrer großen Klappe?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich lache ja gerne, aber DAS geht gar nicht.
Solche Menschen, die leichtsinnig mit dem Leben anderer (auch wenn man noch nicht weiß, ob sie Corona hat...sie ja auch nicht) spielt, gehört ordentlich bestraft.
Nicht nur, das sie den entstandenen Schaden bezahlt, sondern auch wegen Körperverletzung, oder was weiß ich, welche Gesetze dort greifen.
wize.life-Nutzer
Was geht bloß in den ihren Köpfen vor? Aber wehe wenn es sie selber betrifft dann ist das Geschrei sehr groß.
Ich könnte Kotzen
wize.life-Nutzer
So ist es. Ich weiß auch nicht welche Synapsen da falsch gepolt sind, aber ich mach mit dir mit, wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.