Falkenstein: Jäger findet Leiche in Wald - Toter ist wohl vermisster Mann

Im sachsen-anhaltischen Falkenstein (Lkr. Harz) hat ein Jäger am Montagnachmittag einen toten Mann im Wald entdeckt. Bei dem Toten könnte es sich nach Angaben der Polizei um einen seit Januar vermissten Mann aus der Region. Wie er zu Tode kam, war zunächst unklar.

Falkenstein: Jäger findet Leiche in Wald - Toter ist wohl vermisster Mann
Falkenstein: Jäger findet Leiche in Wald - Toter ist wohl vermisster MannFoto-Quelle: Pixabay

Wie die Polizei des Landkreises Harz am Montag bekannt gab, hatte der Jäger gegen 15 Uhr die männliche Leiche unweit des so genannten Gartenhauses bei Meisdorf entdeckt und die Polizei verständigt. Daraufhin rückten Rettungskräfte zum Fundort aus und bargen den Toten.

Noch am Montag leiteten die Beamten Ermittlungen ein, um die Identität des Leichnams festzustellen. Ersten Erkenntnissen zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem Toten um einen seit dem 24. Januar 2020 vermissten Mann aus Harzgerode handelt.

Wie der Mann zu Tode kam, war zunächst unklar. Ob es Hinweise auf ein Verbrechen gibt, ist ebenfalls nicht bekannt.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Jäger im niedersächsischen Marklohe einen Kollegen auf der Jagd erschossen. Es handelte sich dabei um einen Unfall.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.