Rentner brettert erst gegen Nachbarhaus - dann zerstört er eigene Garage

Im niedersächsischen Heede ist es am Mittwochmorgen zu einem ungewöhnlichen Unfall gekommen. Ein 83-jähriger Mann fuhr erst der Ausfahrt aus seiner Einfahrt rückwarts gegen das Nachbarhaus – dann zerstört er im Vorwärtsgang seine Garage.

So sah die Garage nach dem Manöver aus
So sah die Garage nach dem Manöver ausFoto-Quelle: Polizei

Kurz nach 10 Uhr wollte der Mann nach Polizeiangaben mit seinem BMW rückwärts aus der Garage fahren. Als er das Auto stoppen wollte, verwechselte er vermutlich das Brems- mit dem Gaspedal. Das Auto beschleunigte stark, überquerte rückwärts die Birkenallee und stieß gegen das dortige Nachbarhaus.

Garage stark demoliert

Direkt im Anschluss legte er den Vorwärtsgang ein, beschleunigte erneut stark und brachte die Mauer seiner Garage zum Einsturz.

Der Mann selbst hatte Glück: Er blieb bei den beiden Zusammenstößen unverletzt. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 53.000 Euro geschätzt.

Quelle:
Polizei

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.