Polizei findet Toten (27) in Scheune - und Maschinenpistolen

Gambach - Bei einem Einsatz hat die Polizei im hessischen Gambach einen 27-Jährigen tot in einer Scheune gefunden. Gegen den Mann wurde wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen am Mittwoch mitteilten.

Die Polizei hat im Einsatz einen Toten gefunden
Die Polizei hat im Einsatz einen Toten gefundenFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)

Der Mann war aufgefallen, da er in der Nacht zum Dienstag vor einer Kontrolle in Wetzlar geflüchtet war.

Zunächst hatte es Hinweise darauf gegeben, dass sich in Wetzlar zwei Menschen mit Schusswaffen aufhielten. Bei einer Kontrolle konnte ein 39-Jähriger festgenommen werden. Die andere Person flüchtete in einem Auto.

Verdächtiger kollidiert mit Polizei - und flieht weiter

Dabei kam es gegen 2.15 Uhr zu einem Unfall mit einem Zivilfahrzeug der Polizei, wobei der Verdächtigte wieder davonfuhr. Wenig später wurde der Mann, ein 27-Jähriger, leblos der Scheune in Gambach aufgefunden. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb er.

Die Obduktion am Dienstagmittag erbrachte keine Hinweise auf äußerliche Verletzungen oder ein Fremdverschulden. Stattdessen gab es Hinweise auf den Konsum von Betäubungs- oder Arzneimitteln und eine kardiologische Vorerkrankung. Die Untersuchungen zu den Todesumständen dauern an.

Maschinenpistolen, Pistolen und Munition gefunden

Noch am frühen Dienstagnachmittag fanden die Beamten in der Nähe des Fluchtweges in Gambach eine Maschinenpistole, etwa 300 Schuss Munition und Drogen. Es folgten weitere Durchsuchungen.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge unter anderem diverse Betäubungsmittel, zwei Maschinenpistolen, zwei Pistolen und mehreren Hundert Schuss Munition unterschiedlichen Kalibers gefunden. Gegen den 39-Jährigen, der in der Nacht zum Dienstag in Wetzlar festgenommen wurde, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen Haftbefehl vom Amtsgericht Gießen erlassen.

Quelle:
Polizei

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.