Mutter und Kind (4) auf Fahrbahn geschleudert: Intensivstation!

Nachdem eine 37 Jahre alte Frau und ihre vierjährige Tochter in Duisburg-Beeck von einem Opel-Fahrer angefahren und schwer verletzt wurden, hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben. Mutter und Tochter mussten nach dem Unfall auf der Intensivstation behandelt werden.

Mutter und Kind (4) auf Fahrbahn geschleudert: Intensivstation!
Mutter und Kind (4) auf Fahrbahn geschleudert: Intensivstation!Foto-Quelle: Polizei

Laut Polizeibericht vom Mittwoch soll der Corsa-Fahrer (26) zu schnell unterwegs gewesen sein. Bei dem Unfall kurz nach 15 Uhr am Dienstag wollte die Frau zusammen mit dem Mädchen die Straße überqueren, als sie plötzlich von dem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurden.

Die Vierjährige erlitt innere Verletzungen, die Frau Knochenbrüche und Schürfwunden. Beide kamen zur Behandlung auf die Intensivstation eines Krankenhauses.

Wie schnell der Autofahrer genau war, müssen jetzt Ermittlungen zeigen. Unfallzeugen sollen sich beim Verkehrskommissariat der Stadt Duisburg unter der (0203) 2800 melden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.