Rentner (84) getötet - Mitbewohnerin (62) festgenommen

In Verbindung mit dem Tod eines Rentners aus Berlin-Lichtenrade hat die Polizei nun die 62-jährige Mitbewohnerin des Mannes festgenommen. Die Frau soll den 84-Jährigen am 11. März aus Habgier getötet haben. Sie wurde in der Wohnung ihrer Mutter in Berlin-Steglitz verhaftet.

Rentner (84) getötet - Mitbewohnerin (62) festgenommen
Rentner (84) getötet - Mitbewohnerin (62) festgenommenFoto-Quelle: Pixabay

Vor der Tat soll es aus bislang unbekanntem Grund zu einem Streit zwischen den Mitbewohnern gekommen sein. Die Auseinandersetzung eskalierte, wobei die 62-Jährige auf den betagten Mann eingeschlagen und ihn getreten haben soll. Er starb infolge der schweren Verletzungen.

Das Haus in der Pechsteinstraße hatten die Mitbewohner vor anderthalb Jahren gekauft. Die 62-Jährige hatte angeblich schon immer von einem Haus geträumt, hätte es sich alleine aber nicht leisten können. Da der Mann nicht ins Altenheim wollte, schlug er ihr daher einen Deal vor.

Doch der Frieden hielt offenbar nicht lange: Immer wieder hatte es nach Angaben von Nachbarn und Angehörigen Streit um das Haus gegeben. Auch soll der Rentner bei einem "Garagenverkauf" im Februar unerlaubt Sachen von seiner Mitbewohnerin weggegeben haben.

Europol fahndet nach den gefährlichsten Frauen Europas

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.