► Video
Wand aus Staub: Mächtiger Sandsturm verschlingt Millionenstadt

Ein massiver Sandsturm ist am Montag über die Hauptstadt des afrikanischen Staates Niger hinweggezogen. Einwohner von Niamey beschrieben den Anblick als „apokalyptisch" und teilten beeindruckende Videoaufnahmen des Naturschauspiels im Internet.

Wand aus Staub: Mächtiger Sandsturm zieht über Hauptstadt von Niger hinweg
Wand aus Staub: Mächtiger Sandsturm zieht über Hauptstadt von Niger hinweg

Im Video: Wand aus Staub! Mächtiger Sandsturm zieht über Hauptstadt von Niger hinweg

Beeindruckende Aufnahmen, die in sozialen Medien verbreitet werden, zeigen einen massiven Sandsturm, der über die Hauptstadt von Niger am Montag hinwegfegte. Der Wind hatte eine riesige Wand aus Sand aufgetürmt, die ganze Gebäude in der Stadt verschlang. Fotos vom Inneren der Staubwolke zeigen einen fast gespenstischen rot gefärbten Himmel.

Derartige Sandstürme treten in Westafrika oft während der Trockenzeit auf, die typischerweise von Januar bis April dauert. In dieser Jahreszeit können riesige Staubwolken entstehen, wenn Gewitter eine große Menge Sand in die Luft heben, der dann hunderte Kilometer weitergetragen wird.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.