Dortmund: Polizisten schießen Mann nieder - schwer verletzt | NRW

Dortmund. In der Nähe des Polizeipräsidiums haben Polizisten am späten Dienstagabend einen Mann niedergeschossen. Als er gegen 23 Uhr auf der Hohen Straße von den Beamten angesprochen wurde, soll der Mann versucht haben, etwas aus der Jacke zu holen.

Dortmund: Polizisten schießt Mann nieder - schwer verletzt | NRW
Dortmund: Polizisten schießt Mann nieder - schwer verletzt | NRWFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)

Da der Verdacht bestand, es könnte eine Waffe sein, forderten die Beamten den Mann auf, keine Bewegungen zu machen. Als der Angesprochene sich dennoch bewegte, machte ein Polizist von seiner Dienstwaffe Gebrauch und gab einen Schuss ab.

Um den schwer verletzten Mann kümmerten sich die Polizisten, bis der Notdienst eintraf. Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich.

Aus Neutralitätsgründen haben andere Beamten die Bearbeitung des Falls übernommen. Im Laufe des Tages will die Polizei weitere Informationen bekannt geben.

Über dieses Thema hatten zuerst „Der Westen“ und „Bild“ berichtet.

(feb)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.