► Video
Frischekalender: Obst und Gemüse, das JETZT Saison hat

Der Sommer ist vorbei, doch im Supermarkt verlocken immer noch feuerrote Erdbeeren zum Kauf. Spätestens beim Biss in die Beere wird einem klar: Die Saison ist vorbei, die Erdbeere wässrig, ein klassischer Fall von Fehlkauf. Damit solche Supermarkt-Erfahrungen nicht Überhand nehmen, lohnt ein Blick auf den Saisonkalender für Obst und Gemüse. Denn für regionale und importierte Ware gilt gleichermaßen: Nur was Hochsaison hat, schmeckt wirklich gut.

Der Saisonkalender verrät, wann welche Obst- und Gemüsesorten Saison haben.
Der Saisonkalender verrät, wann welche Obst- und Gemüsesorten Saison haben.

Regionale Produkte haben zudem den Vorteil, dass sie vitaminreicher sind. Denn Importware wird häufig in den Herkunftsländern unreif geerntet und reift dann erst während des Transportes nach.

IM VIDEO: Diese Obst- und Gemüsesorten haben von Oktober bis Dezember Saison

Allerdings schrumpft die Auswahl relativ schnell, wenn man in der kalten Jahreszeit hierzulande ausschließlich zu Regionalem greift. Vor allem im Obstkorb kann es dann schnell sehr leer aussehen. Für importierte Obst- und Gemüsesorten gilt daher: Man sollte sie nur kaufen, wenn sie zumindest in ihren Herkunftsländern gerade Hochsaison haben.

Einige wenige Obst- und Gemüsesorten werden in Deutschland das ganze Jahr über angebaut. Dazu gehören: Äpfel, Möhren, Lauch, Rote Bete, Weißkohl, Chicoree, Feldsalat, Rettich und Zwiebeln. Aprikosen, Beeren, Pfirsiche und Nektarinen, Melonen, Erbsen, Bohnen sowie Spargel schmecken dagegen eigentlich nur im Sommer so richtig gut.

Im Saisonkalender des Bundeszentrums für Ernährung könnte ihr die Anbauzeiten vieler Sorten nachlesen.

Hier eine Auswahl


Von Oktober bis Dezember haben in Deutschland folgende Obst- und Gemüsesorten Saison:

  • Äpfel, Birnen und Quitten
  • Blumenkohl, Brokkoli
  • Kürbis
  • Chicoree, Chinakohl, Endivien, Feldsalat, Rucola, Lollo Rosso/Bianco
  • Grünkohl, Weißkohl, Spitzkohl, Rotkohl, Rosenkohl
  • Fenchel, Kohlrabi, Möhren, Lauch
  • Zwiebeln

Folgende importierten Obst- und Gemüsesorten haben in ihren Herkunftsländern von Oktober bis Dezember Saison:

  • Apfelsinen, Orangen, Mandarinen, Zitronen, Grapefruit, Limetten
  • Avocados
  • Bananen
  • Papaya
  • Preiselbeeren
  • Weintrauben
  • Artischocken, Bohnen
  • Eisbergsalat, Radicchio
  • Fenchel, Paprika, Mangold, Schwarzwurzeln, Zucchini
  • Tomaten

LESEN SIE AUCH
Neue Studie: Wer schneller geht, wird später alt

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Danke für die Hilfe, ich hätte jetzt hundertptozentig wieder das Falsche eingekauft. So eine Liste habe ich gebraucht, woher hätte ich auch wissen sollen, was für Obst und Gemüse gerade uptodate ist oder so.
wize.life-Nutzer
Ich geh nicht zum Bäcker. Brot hat zu viele Kohlehydrate. Gibts nicht.
wize.life-Nutzer
Machen aber dick. Zu Geburtstagen gibts zwar Kuchen, aber den backe ich für gewöhnlich selbst. Kann mich nicht erinnern, wann ich je einen beim Bäcker gekauft hätte.
wize.life-Nutzer
Ist mir ja jetzt fast peinlich, aber ich trinke keinen Kaffee.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Bei Weintrauben, Orangen, Manderinen und Kürbis kann ich es z.B. verstehen. Aber Zwiebeln? Die Verzerre ich genauso wie Äpfel, Blumenkohl und Paprika das ganze Jahr.
wize.life-Nutzer
oje, die armen Zwiebeln und die anderen Lebensmittel, wie stellst du das an? gibts da ne besondere Technik (sorry, aber ich konnte nicht anders, ist zu schön)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.