Daten-GAU bei WhatsApp: Links zu Gruppenchats offenbar bei Google sichtbar

Daten-Gau bei WhatsApp: Aufgrund eines Fehlers sollen Einladungen zu privaten Gruppenchats bis vor kurzem in den Suchergebnissen von Google aufgelistet worden sein. Mit den Links konnten sich fremde Nutzer den Gruppen hinzufügen und so am Nachrichtenaustausch teilnehmen.

Daten-GAU bei WhatsApp: Links zu Gruppenchats offenbar bei Google sichtbar
Daten-GAU bei WhatsApp: Links zu Gruppenchats offenbar bei Google sichtbarFoto-Quelle: Pixabay

Wie der Bonner Journalist Jordan Wildon (Deutsche Welle) festgestellt hat, ließ WhatsApp die Einladungs-Links von Google in dessen Verzeichnis aufnehmen. Die Links können beispielsweise von Teilnehmern von Gruppen-Chats mit ihren Kontakten geteilt werden, wenn diese der Gruppe beitreten wollen.

Experten zufolge müssten die Links aber zuerst öffentlich geteilt worden sein, um in den Suchergebnissen von Google zu erscheinen, schrieb die Deutsche Welle. Mit kleinen Änderungen an der URL und ein wenig Kreativität ließen sich dann auch Gruppen finden, deren Adresse nicht veröffentlicht worden war.

Probleme offenbar behoben

Ob WhatsApp-Mutterkonzern Facebook von dem Fehler wusste, ist nicht bekannt. Auf Twitter schrieb ein Nutzer, er habe Facebook bereits im November auf das Thema aufmerksam gemacht. Facebook soll geantwortet haben, es könne nicht immer festlegen, was Google in sein Verzeichnis aufnimmt, und was nicht.

Inzwischen soll das Problem aber behoben worden sein - Einladungs-Links zu Gruppen-Chats erschienen nicht mehr in den Suchergebnissen von Google, schrieb die Deutsche Welle am Freitag (21. Februar). Bis dahin hatten sich aber weder Google noch Facebook offiziell zu dem Thema geäußert.

Frohe Ostern mit WhatsApp - Grüße mit Schmunzel-Garantie

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.