100 Jahre Denksport - Wer löst gerne Kreuzworträtsel?
Denkpause
DenkpauseFoto-Quelle: birgitH / www.pixelio.de

Heute vor 100 Jahren, am 21. Dezember 1913, erschien in der Zeitung 'New York World' das erste Kreuzworträtsel. Der Engländer Arthur Wynne hatte es aus den 'magischen Quadraten' entwickelt, die er aus seiner Kindheit kannte. Während die Rätsel zunächst nur ein Randdasein fristeten, wurden sie in den 1920er-Jahren weiter verbreitet. 1925 wurde schließlich auch das erste Kreuzworträtsel in Deutschland in der 'Berliner Illustrierten' veröffentlicht.

Heute muss sich das Kreuzworträtsel gegen eine Vielzahl von anderen Angeboten durchsetzen. Gerade durch Computer und Internet haben Rätselfreunde die Auswahl zwischen verschiedensten Rätseln, Denkspielen und Gehirntrainern wie z.B. Sudoku.

Wie ist das bei Euch? Wer von Euch löst mit Vergnügen Kreuzworträtsel?

Besuchen Sie doch unsere Spielewelt und fangen Sie sofort mit Rätseln an!

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auch ich löse gerne Kreuzworträtsel. Ich kaufe mir gerne Rätselhefte- oder Bücher, nicht nur mit Kreuzworträtseln. Löse auch sehr gerne Rätsel auf diversen Internet-Seiten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Früher mal - heute lieber Sudoku , möglichst die Profi-Varianten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
jedes Kreuzworträtsel ist meines, ich bin süchtig danach! Aber Sudoku liebe ich auch!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich liebe Kreuzworträtsel, dafür kann ich mit Sudoku nichts anfangen.
wize.life-Nutzer
nein, mit der sudoku will ich auch nichts zu tun haben...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich mag diese Art zu raten auch - manchmal ärgere ich mich über mich selber, wenn ich zu kompliziert gedacht habe und die Antwort babyleicht, wie unser Enkel sagt, war
In unser Familie rätselt jeder - sogar der Großonkel mit 84 Jahren braucht es als Gehirnjogging, wie er das nennt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich bin inzwischen auch mehr bei Sudoku und SB natürlich
wize.life-Nutzer
Ich auch, wenn man im Ausland ist , kann man sogar ein chinesisches Sudoku lösen Ha, Ha, Ha
wize.life-Nutzer
guter Hinweis
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Seit es Sudokus gibt, gibt es für mich keine Kreuzworträtsel mehr.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich liebe Kreuzworträtsel aller Art, leider sind die in den letzten Jahren allzu kurz gekommen. Das computern hat sich die Verherrschaft ergattert. Da kann man schneller mal bei weg gehen, als beim Rätsel. Aber wenn ich die Möglichkeit hab, z.B. in einer Arztpraxis oder um andere Wartezeiten zu überbrücken, rätsel ich immer lieber, denn zum lesen fehlt mir da die Ruhe.
wize.life-Nutzer
ich auch, dafür liegen die doch da
wize.life-Nutzer
na klar und zum Arzt gehe ich am liebsten am Mittwoch morgen dann gibts die neuen Zeitschriften
wize.life-Nutzer
Die Rätsel sind auch das Einzige was mich an der Yellow Press interessiert, im Wartezimmer natürlich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
nur noch um die ecke gedachtes ! seitdem es tausende kreuzwortlexika gibt , finde ich die anderen unsportlich ! und bei meiner vorliebe für zahlen , bin ich hauptsächlich bei den sudokus zu finden !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.