Nachgefragt - Absage aller Großveranstaltungen


Coronavirus: Karl Lauterbach fordert JETZT Absage aller Großveranstaltungen

Erst forderte Gesundheitsminister Jens Spahn eine Absage aller Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern.
Das geht SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach nicht weit genug. "Es müssen sofort alle Großveranstaltungen im Land abgesagt werden - wirklich alle", so der 57-Jährige in "Bild".
https://wize.life/news/gesundheit/10...nstaltungen

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus werden Bundesliga-Spiele ohne Publikum immer wahrscheinlicher. Die Folge wären Geisterspiele.
https://wize.life/news/gesundheit/10...e-zuschauer

Findet ihr das gut und wichtig, oder einfach übertrieben?

Community Team
Kategoriewize.life

418 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja ich kann es nur begrüßen. 33 Fälle in Sachsen- Anhalt heute morgen, angeblich alle durch Reisen ins Ausland hier mitgebracht, So stand es heute in unserer Tageszeitung. Nun sind fast alle Veranstaltungen abgesagt. Schulen und Kita,s geschlossen. Ich weiß nicht, muß es sein das man in dieser Zeit noch Auslandsreisen machen muß?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mein Mann geht einmal die Woche in die Sauna. Was meint ihr, sollte er im Moment weiter gehen oder lieber nicht?
wize.life-Nutzer
Er ist 76. Geht schon viele Jahre regelmäßig.
wize.life-Nutzer
Ich würde zu Hause bleiben. Aber Ihr Mann ist alt genung um das selbst zu bestimmen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich finde das richtig. Es geht nicht um die Menge, es geht um die Nähe.
Nebenbei:ich bin Fußballfan
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Es wird immer mehr gesperrt.hamburger Dom usw.aber kein Politiker sagt woher
das Virus kommt.ratten Schlangen oder Fledermäuse,von einem zerbrochenem Reagenzglas sagt niemand was.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Natürlich ist das auch eine Möglichkeit, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Es ist aber kein Allheilmittel.
Wer sich schon krank fühlt (Grippe o.ä.) wird das zu Hause auskurieren. Der bereits Infizierte weiß das aber noch gar nicht und besucht die Veranstaltung.
Die Mehrheit der Besucher solcher Veranstalltungen reist jedoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Da haben Infizierte ausreichen Möglichkeit, andere anzustecken.
Einmal in der Woche zum Fußball, Messen werden noch weniger besucht. Jeder fährt aber täglich zur Arbeit. Hier ist, so meine ich, der Haupftinfektionsort.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Wenn sperren ,dann alles und nicht erst ab 1000.was nutzt das wenn sich von 1000 , 600 anstecken..,aber erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist werden die Menschen klüger.dann kommt der alte Spruch,hätten wir man...........
wize.life-Nutzer
Genau
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Leider richtig. Und: gleiches Recht für alle. Bitte bundesweit und europaweit möglichst einheitlich. Dieses teilweise ziemlich hilflos wirkende Gestöpsel erzeugt mehr Unruhe als unbedingt nötig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
JA
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
und was macht ein Angestellter in einem Supermarkt? Der ist jeden Tag in einer Großveranstaltung. Ich finde, man soll nun mal auf dem Teppich bleiben.
wize.life-Nutzer
Richtig, und wie ich hier schon einmal schrieb, sollte man den Service- und Pflegekräften überaus dankbar sein und sie einmal mehr sehr schätzen, auch ohne Grippe oder Corona. Ansonsten kann ich nur sagen, ohne Not muss man nicht jederzeit auf eine "Großveranstaltung", denn jede einzelne Infektion sorgt gleichzeitig für jetzt unkontrollierte Weiterverbreitung.
wize.life-Nutzer
Natürlich arbeiten Nicht-Infizierte weiter! Nur unnötige Belastungen/Risiken werden eliminiert.
wize.life-Nutzer
Genau deshalb habe ich Hochachtung vor diesen "Nicht-Infizierten" an der Kasse und im Krankenhaus, in der Arztpraxis, in Altenheimen und was wir da jetzt noch alles einsammeln könnten. Nicht zu vergessen alle die, die das öffentliche Leben aufrecht erhalten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.