Die große Chance


Die große Chance des Virus ist
daß der Mensch wieder lernt, langsam und bewußt zu leben, er sich wieder lernt auf das zu besinnen was wichtig ist, er lernt mit wenig glücklich zu sein....

Man muss nicht die Welt gesehen haben, nicht das neueste Handy besitzen, nicht die tollsten Klamotten sofort haben, man muss lernen, aus der Not, dem wenigen was man hat das zu erschaffen was wichtig ist.

Eine Bohrmaschine muss man nicht wegwerfen weil das Kabel defekt ist, man kann es reparieren.
Eine Hose darf Flicken habe, oder Löcher, sie darf auch dreckig sein... na und. Daran stirbt man nicht.

Die heutige Menschheit wird extrem umdenken lernen und die Alten! werden es uns lehren.. denn sie haben nach dem Krieg das noch gelernt

wize.life-Nutzer
KategoriePhilosophisches

255 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Schlimm, schlimm,, dass viele nicht verstehen können um welches Ziel es geht bei den getroffenen Maßnahmen vom schließen der Schulen, Restaurants, Geschäfte kulturellen Einrichtungen usw. Natürlich stirbt man nicht an dem Virus und übersteht es so wie bei einer Grippe als normal gesunder Mensch der keiner Risikogruppe angehört.
Nur ein Coronakranker steckt 3 mal soviel gesunde an als jemand mit Grippe. Also folgendes, es geht bei den getroffenen Maßnahmen darum die Ansteckung zu reduzieren. Um somit andere durch vorerkrankung geschwächte und ältere Menschen zu schützen. Zum Beispiel Asthmatiker, Krebskranke etc. zu schützen, denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Intensivstationen und medizinische Fachkräfte. In Italien müssen Ärzte mittlerweile entscheiden welcher Patient bekommt eine entsprechende Behandlung und wer nicht. Das heisst es wird eine Auswahl getroffen wer dem drohenden Tod überlassen wird.
Jetzt hoffe ich das man versteht das dies nichts mit überflüssigen Gejammer noch sonstigem zu tun hat.
wize.life-Nutzer
Ich sehe es auch als Erholung für die Natur. Eine Weile keine Kreuzfahrtschiffe, die Meere können sich regenerieren. In Venedig hat man Delphine gesichtet, es schwimmen wieder Fische in den Kanälen. Der Himmel ist wieder blau, seit es weniger Flüge gibt. Weniger Müll wird produziert und das CO2 eingeschränkt, wenn weniger Autos fahren.
Für uns Menschen kann diese Situation in der wir jetzt stecken, auch eine Chance sein. Wir müssen umdenken, weg vom Konsumdenken zu einem Bewußtsein unserer eigentlichen Bestimmung im Leben. Weg von Profitgier, Streben nach Macht und Erfolg, wieder hin zu mehr Menschlichkeit, Mitgefühl für uns und alle die mit uns leben, für die Natur, die Tiere und alle Lebewesen auf unserem Planeten.
wize.life-Nutzer
sehr sehr gute Beitrag
wize.life-Nutzer
die Natur schlägt zurück ,Corona wird nicht die letzte Epidemie sein die die Menschheit zu erleiden hat....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Glaubst du wirklich dass dieses idiotische immer mehr und mehr durch den Covid abgeschafft wird? Merkel und Co drehen doch schon am großen Steuerrad um alles möglichst schnell wieder aufzuholen!
wize.life-Nutzer
Das glaube ich auch daß was die der Wirtschaft geben von uns Bezahlt wird durch neue Abgaben und Steuern.
wize.life-Nutzer
Heute gelesen! Die Commerzbank zahlt eine Dividende, aber für den großen Reibach hat sie sich auch schon angemeldet. Gibt ja was umsonst!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wann wenn nicht jetzt wollen Sie sich endlich die Frage stellen:
Wo werde ich die Ewigkeit zubringen?
Jesus Christus spricht in Johannes 5,24:
Ich versichere euch: Wer auf mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben.
Natürlich muss im Rahmen der Hermeneutik bzw. Exegese der gesamte Inhalt der Bibel beachtet werden, z.B. die Aussage in Jakobus 2,20:
Du gedankenloser Mensch! Willst du nicht einsehen, dass ein Glaube, der nicht zu Taten führt, wirkungslos ist? (Bibel in heutigem Deutsch)

Jesus Christus verschleudert das ewige Leben nämlich nicht im Sonderangebot!!!
Es gibt kein Wohlfühl- bzw. Wohlstandsevangelium, dieses wird nur von Predigern verkündet, um möglichst viele Anhänger zu haben.
wize.life-Nutzer
An C. F. Dieterle. Heute habe - als Tagslese - Markus 11, 23 -26 gelesen. Da kann ich nur beten: "Herr, schenke mir Glauben". Ansonsten kann ich nur jeden Satz unterstreichen... Gesegnete Zeit. wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich glaube schon, dass manche Menschen umdenken lernen und vielleicht die Erfahrung machen können, was wirklich wichtig ist im Leben.
wize.life-Nutzer
"MANCHE"ja. Die meisten bleiben so eie vor der Krise
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Der Corona-Virus wird aus uns Menschen nichts anderes machen, als das, was wir nun mal sind - eine Ellenbogengesellschaft.........

Spätestens im Sommr diesen Jahres wird das ganze Geschichte sein und das Leben in gewohnter Weise wird weiter gehen.

Sorry - ist nur meine Menung............
wize.life-Nutzer
Günther, angesichts dessen was ich hier in meinem Umfeld (Kleinstadt) erlebe, bin ich da nicht so pessimistisch. Da spendierte jemand gestern dem gesamten Personal beim DM Pizza. Wir Nachbarn leihen Toilettenpapier, weil er seit 14 Tagen im Supermarkt keins bekommt. Jüngere Nachbarn fragen bei den Alten nach, ob sie beim Einkaufen für sie etwas besorgen können. Vielleicht bringt uns diese große Herausforderung im kleinen Kreis doch wieder ein paar gute alte Tugenden in unseren Lebensalltag zurück. Bleiben Sie gesund
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Hallo, lieber Guenter - die Rede ist nicht vom Jetztzustand, sondern von der Zeit danach und da habe ich Bedenken, was die Nachhaltigkeit betrifft.

Lobens- und nachahmenswert was Du hier schreibst aber die Frage sollte auch erlaubt sein, ob es Krisenzeiten bedarf, damit Menschen wieder zueinander finden.

Wie gesagt und es klingt eher pessimistisch, wozu ich auch stehe - im Sommer ist alles wieder, wie es leider schon immer war und die Ellenbogengesellschaft lässt ein mal mehr grüßen.

Mir wäre es umgekehrt auch viel lieber und danke für deinen Beitrag.

Aus Erfahrungen lernen sollte das Ziel sein - würde es mir jedenfalls wünschen.

Lieber Gruß
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja, so kann man das sehen… oder auch nicht!
wize.life-Nutzer
Das ist jetzt sehr schwammig.
wize.life-Nutzer
Stimmt, ist manchmal so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja Hass und Neid könnten verschwinden.Überlegt mal,was vor dem Virus alles los war.Egal wo und in welchem Land (Proteste und Randale)
wize.life-Nutzer
Das wird sich durch den Virus ganz sicher nicht ändern, Klaus.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
So viel Zeit hatte ich noch nie um Bücher zu lesen, meine Musikinstrumente zu spielen, mich mit meinen Nachbarn auszutauschen und noch vieles mehr zu machen was sonst immer verschoben wird.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich Lebe mein Leben so weiter wie es vor dem Virus auch war.
Meiner Meinung nach ist es auch viel zu viel Panik, was gemacht wird.
Das man jetzt nicht unbedingt zu Groß Veranstaltungen gehen muss und zu Konzerte usw. das ist schon Ok. aber das man unbedingt einen Vorrat anschaffen muss um 2 Wochen zu Überleben ist sowas von Übertrieben zu der heutigen Zeit und das Nervt mich ungemein, das so einige Regal einfach Leer gekauft sind und als "Normaler" Arbeiter dann am Abend keine Chance mehr hat um Normal einkaufen zu gehen.
Und ich Denke als Normaler Mensch ohne eine Vorerkrankung ist man nicht dem Tote geweiht wenn man dann Krank wird.
Seht doch mal was die Grippe mit einem anrichtet, da Sterbe jedes Jahr auch einige Leute daran und da sagt Keiner was darüber !

Mich Nervt es immer mehr vor allem der Egoismus was so einige an sich haben, wenn sie was haben wollen !
Daher Lebe ich mein Leben nun so weiter wie es am Besten geht und vor allem ich gehe weiterhin Arbeiten und habe viele Kundenkontakte an einem Tag und kann mit meisten dann auch nicht die Hände Waschen und Vertraue darauf da wenn Jemand Krank ist das sie einen Nicht rein lassen und wenn ich das Sehen sollte werde ich nicht zu dem Kunden gehen, auch wenn sie sich auf den Kopf stellen sollten oder mit dem Chef drohen sollten !
wize.life-Nutzer
Bin da ganz auf Deiner Seite ! Es ist ein jammer das so viele in einen Kaufrausch verfallen.
wize.life-Nutzer
Ja, mich Nervt das so sehr und vor allem der Egoismus von Vielen, auch vor dem Virus schon !
Auch die Politik, es war schon vor 4 Wochen klar das es eine Pandemie ist, aber sie verharmlosten es noch und jetzt haben sie keinen Plan dafür was sie machen sollen.
Kinder aus der Schule nehmen, Schulen Schließen und keinen Schulunterricht machen, das auf die Eltern abwälzen, dass kann doch zu Heutigen Zeit doch nicht sein, es gibt doch Internet, dass hätten sie doch mal in Augenschein nehmen sollen und sie so wenigstens für 3-4 Stunden Unterrichten können, so ist meine Meinung.
Was Passiert in 6 Wochen da ist der Virus auch noch nicht vorbei und wir Alle müssen ja irgendwann wieder Arbeiten gehen oder ?
Wir sollten Alle damit Ehrlich umgehen, wenn man den Virus hat, sollte man zu Hause bleiben und halt fürs Erste Große Veranstaltungen meiden zumindest Gruppen Versammlungen sich bissel mehr Schützen als zuvor und man und Termine absagen oder Anlieferungen !
Wenn ich den Virus hätte, gibt es am Ende noch einen Lieferservice, bei vielen Märkte, bei denen ich auch meine Lebensmittel liefern lassen kann ohne das ich überhaupt Kontakt mit dem Lieferanten habe !
Das Nervt mich so sehr, das so viele Angst habe das sie Nichts mehr bekommen !
wize.life-Nutzer
Man sollte Mindestmengen einführen !
wize.life-Nutzer
Klaus Sch. wenn das unbedingt sein muss dann Ja, aber man sollte es erst noch bis Ende der Woche mal Schauen wie es weiter Läuft mit diesen Hamstereinkäufe von den Idioten, anders kann man diese Leute leider nicht bezeichnen !
wize.life-Nutzer
Ich hatte heute auch Differenzen ! 10 Pakete Küchenrollen,bekloppt,für was ?
wize.life-Nutzer
Dezember 2019 lief der Virus an,da hätte man auch schon den Fasching einstellen müssen,obwohl ich aktiver Fastnachter bin !
wize.life-Nutzer
Dänemark macht es jetzt richtig ! 1.Flasche Desinfektionsmittel 5.40 €
die zweite ca.über 100 € !
wize.life-Nutzer
und den Mist braucht man als Normaler Bürger eigentlich nicht, es langt absolut mal die Hände zu Wäschen und wenn Möglich mit Seife, dass lang doch und das sollte man auch nicht immer Übertreiben, zumindest ist das meine Meinung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich würde meinen, zur Zeit gibt es 3 Menschengruppen.
Diejenigen,die die Situation akzeptieren und sich an die Massnahmen halten
dann die Gruppe der.."ist mir doch egal Menschen", die weiterhin machen, was sie wollen und sich nicht an die Vorgaben und Bitten gebunden fühlen.
und dann die Gruppe der Helfer, die ihr gewohntes Leben aufgeben und sich um betroffene Menschen kümmern.
Aber ich denke am schlimmsten wird es für die Kinder sein, wenn sie 5 Wochen lang nicht die Wohnung verlassen dürfen und in den Räumen eingesperrt sind.
wize.life-Nutzer
Ist mir doch egal,das sind die schlimmsten,dadurch droht die Ausgangssperre und Erhöhung der kranken auf 10 Millionen !
wize.life-Nutzer
Edda wie recht du hast.
wize.life-Nutzer
Die meisten Massnahmen werden an der Ignoranz und Dummheit der Menschen scheitern
wize.life-Nutzer
Das ist auch meine Meinung. Was kann man schon von einer Überfluss- und Spassgesellschaft erwarten. Bestimmt keine Verantwortung und Rücksichtnahme. Das trifft nach meiner Erfahrung auf die meisten Jungen und auch auf viele Alte zu.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.