Nachgefragt - Rentenerhöhung Top oder Flop?


Endlich ist sie da - die Rentenerhöhung. Ab Juli bekommen Rentner im Osten Deutschlands bis zu 60 Euro mehr, im Westen etwas weniger. Die Ost-Renten nähern sich mit einer Erhöhung um 4,2 Prozent den West-Bezügen an. Diese werden um 3,45 Prozent erhöht.
Seid ihr damit zufrieden, oder ist das ein Tropfen auf den heißen Stein?
Wie ist eure Meinung dazu?
https://www.focus.de/finanzen/alters...068292.html

Community Team
Kategoriewize.life

514 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Dieser Tropfen auf den heißen Stein führt dazu, dass jedes Jahr ca. 50.000 Rentner davon überrascht werden, dass sie ihre Rente jetzt auch versteuern dürfen - Rente etwas rauf, dafür die Freibeträge stärker runter.
Früher hieß das einmal "Linke Tasche, rechte Tasche" und wer nicht nachdenkt, freut sich auch noch darüber.
wize.life-Nutzer
Genau so ist das.von hellen köpfen be u. errechnet .rechnet man inflationsrate u versteckte preiserhöhung v.energie ,konsum u. Unterkunft u. rentenversteuerung wird bei vielen + - 0 rauskommen.danke für nichts.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich finde diese Rentenerhöhungen leider nur noch beschämend, weil diese kleine Erhöhung meist durch eine Mieterhöhung, erhöhte Lebensmittelpreise und Steuern den meisten Rentnern überhaupt nichts bringt.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich glaube langsam wirklich, dass ich keine Ahnung von dem Thema habe. Hier gibt es so viele Experten, die einen aufklären, da werde sogar ich noch klug.
Gelernt habe ich hier beim Lesen z. Bsp. dass das Finanzamt sich bereichert - ich glaubte bis dato, die ziehen zwar die Steuern ein, aber das ist dann das Geld, das wieder über den Haushalt für die Allgemeinheit ausgegeben wird.
Naja, Denken ist eben Glücksache.
Auch wusste ich bis heute nicht, dass die Rentenkassen auch die Lebenshaltungskosten in ihrer Verantwortung haben.
Ich glaubte immer, dass das die Wirtschaft macht, dass sie die Preise festlegt incl. der Verbrauchermärkte, aber nicht die Rentenkassen.

Sorry für meine Unwissenheit, werde mich bemühen, mich mehr bei den WL Experten beraten und bilden lassen.
Bin jetzt ganz zerknirscht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn man die Erhöhung der Lebenshaltungskosten sieht, ist die Renten Erhöhung blanker Hohn.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Noch hat sich nichts verändert
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auf mich wirkt diese Frage als reine Provokation.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Macht bei 10 Mio. Rentnern (nur mal als Hausnummer) 500-600 Mio. Mehrkosten - pro Monat- und 6-7,2 Mrd. pro Jahr - für den Gegenwert von 10 Schachteln Zigaretten - bei immer weniger Beitragszahlern - und immer mehr "Anspruchsberechtigten" - die keinen Cent eingezahlt haben! Schätze, die aktuelle Rentnergenaration wird noch ihre volle Rente kassieren - aber die übernächste wird dann schon in die Röhre kucken... Die weiß es nur noch nicht....
wize.life-Nutzer
Warum gibt es zu niedrige Mindestlöhne, Niedriglöhne, immer mehr befristete Arbeitsverhältnisse und warum werden Fremdleistungen aus der Rentenkasse bezahlt. Würden alle Gehaltsempfänger vom Manager , Selbständige bis Arbeitnehmer in die Rentenkasse einzahlen, entstünde ein viel besseres Resultat. Außerdem müssen Rentenpunkte für Frauen viel höher bewertet werden, weil sie erstens für gleiche Arbeitsleistungen schlechter bezahlt werden , als Männer. Zweitens wird von ihnen erwartet , daß sie die Kinder zur Welt bringt und versorgt. Immer häufiger sind sie alleinerziehend .
wize.life-Nutzer
Es sollte Einzahlungspflicht in die Altersversorgung für alle Bürger geben. Für Selbstständige, Politiker und Beamte. Ich glaube dann gäbe es kein Defizit in der Rentenkasse
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
die echte Meinung darf man ja nicht schreiben
wize.life-Nutzer
Warum nicht???? 😯
wize.life-Nutzer
weil die zesur zuschlägt
wize.life-Nutzer
Guten Tag,
der von Ihnen eingestellte Inhalt sollte unserer Meinung nach nicht auf wize.life sein.
Möglicherweise hat sich eine Notiz mit den Kommentaren in eine Richtung entwickelt, die unserer Meinung nach nicht auf wize.life sein sollte.
Aus diesem Grund haben wir als Seitenbetreiber den von Ihnen erstellte Inhalt mit dem Titel/Text "im osten immer jammern,solln wieder die Mauer aufbauen
" entfernt. Solche Entscheidungen werden immer im jeweiligen Zusammenhang und nach unserem Ermessen getroffen. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Nutzungsbedingungen https://wize.life/inhalt/nutzungsbedingungen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Diäten und Gehälter steigen aber vieeeeeeeeeel höher!
wize.life-Nutzer
Das weißt du jetzt schon
wize.life-Nutzer
Du nicht???? 😯 An sich sind ja nur ZWEI Dinge sicher: Tod und Steuern. Aber "Diätenerhöhungen" gehören in Deutschland dazu. Oder hast du Beispiele für "Kürzungsbeschlüsse"? 🤔
wize.life-Nutzer
Warum sollten Diäten nicht erhöht werden? Gehälter und Löhne bleiben ja auch nicht auf immer gleichem Niveau.
wize.life-Nutzer
In welcher Welt lebst du da??? 🤔 Und seit wann sind "Diäten" "Löhne und Gehälter"??? Für welche "Arbeit"??? Und wo stehr, dass die jährlich der Entwicklung drr Löhne und Gehälter anzupassen sind? Trotz kostenloser Sonderleistungen und geldwerter Vorteile??? Die ein Arbeitnehmer ALLE versteuern muss????
wize.life-Nutzer
Die "Löhne und Gehälter" wurden im Eingangskommentar erwähnt.
Und wo es steht das sie anzupassen sind? Im Abgeordnetengesetz, § 11.
Und diese Entschädigung ist ebenfalls steuerpflichtig.
wize.life-Nutzer
tja ich habe leide nichts davon, bekomme nur erwerbsmiderungsrente
wize.life-Nutzer
Nur mal so zur Info, meine Herren

Renten­erhöhung 2020:
Rentenanpassung im Westen 3,45 % und im Osten 4,2 % ab dem 01.07.2020

Diätenerhöhung 2020:
Die Summe wird jährlich automatisch an die Lohnentwicklung des Vorjahres angepasst, was diesmal eine Erhöhung um 2,6 Prozent bedeutet HÄTTE.

HÄTTE, weil:
Wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise verzichten die Bundestagsabgeordneten auf Geld. Die Parlamentarier beschlossen einstimmig, die automatische Erhöhung ihrer Diäten in diesem Jahr auszusetzen.
wize.life-Nutzer
Bist Du dir so sicher ??? Sämtliche Unkosten eines jeweiligen Abgeordneten bezahlen mit ihren Steuern das arbeitende Volk und die Rentner mit ihrer "Steuer", oder ? , wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Zu dem was ich geschrieben habe: JA ... da bin ich mir 100% sicher.

Dass Diäten und sonstige Aufwandsentschädigungen, vom Steuerzahler bezahlt werden (wie übrigens auch die Beamtenbesoldung), hat allerdings nichts mit dem Thema zu tun.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Kommt erst Ende Juli. Für die, die bis 2004 in Rente gingen ab 1.Juli
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.