Corona beherrscht heute wieder das Brett

Da hab ich auch was, gelesen bei FB Twitterperlen

Eine Mama mit stolzgeschwellter Brust: "meine dreijährige Tochter spielt mit ihrem Kaufladen nur noch mit aufgezogenen Maske"
Unter dem Kommentar massig Aaaahhs und Oooooohs und was für ein tolles Kind!

Ich find es krank und würde mir an Stelle der Mutter ernsthaft Gedanken machen.

wize.life-Nutzer
KategoriePersönliches

336 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mütter neigen ja gemeinhin dazu, ihr eigenes Kind toll zu finden. Das liegt in der Natur der Sache begründet, und auch ich schließe mich da nicht aus.
Die hier erwähnte Situation wird jedoch hochstilisiert. Meine eigene Überlegung sowie die gelesenen Kommentare lassen mich zu diesem Schluss kommen. Im Gegenteil, die Reaktion des Kindes, auch wenn es erst drei Jahre alt ist, zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Es kommt von der Mutter schon etwas 'angeberisch' rüber, aber auch nicht in überdimensionalem Maße.
wize.life-Nutzer
Kinder beobachten, Kinder spielen nach, Kinder werden von den Eltern dafür bewundert.

So what?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Corona ist, ob es uns gefällt oder nicht, ein wesentlicher Teil unserer Lebensbedingungen. Kinder mit den erforderlichen Verhaltensregeln zu konfrontieren halte ich für eine gute Idee.
wize.life-Nutzer
Ich nicht. Jedenfalls nicht mehr als nötig.
wize.life-Nutzer
Auch OK. 👍
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Typisch FB, mal wieder eine erfundene Geschichte ins Netz setzen, um so wieder die Anti-These ins Gespräch zu bringen.
In dem Fall sollte vielleicht eher die Person behandelt werden, die den Beitrag gepostet hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Kleinen Kindern schon die ungesunde Maske aufzwingen finde ich nicht gut!Was soll denn das....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Was ist daran erwähnenswert? Kinder spielen das Leben und alles, was sie wahrnehmen nach....das is doch ganz normal und unspektakulär.
Das is nix, worauf man als Mutter "stolz" sein könnte....aber krank ist das Verhalten des Kindes ganz sicher auch nicht....
wize.life-Nutzer
Genau. Darüber in FB zu berichten deutet eher auf stark übertriebenen Mutterstolz hin; aber vielleicht war es ja nur Small Talk, wir kennen ja den Originaltext nicht.
wize.life-Nutzer
Naja....ähnliches kann man (glaub ich) überall lesen. Dass irgendeine Kleinigkeit, die eigentlich selbstverständlich ist und überall vorkommt, von bestimmten Menschen hochgejubelt wird. Das muss nix mit Kindern zu tun haben, das geht mit allem. Das sind halt so kleine selbstdarstellerische Auswüchse....und manchmal auch größere....
wize.life-Nutzer
Ja, daraus eine 'Krankheit' des Kindes abzuleiten, ist schon sehr verworren gedacht.
wize.life-Nutzer
Das kommt wohl sehr auf die eigene Sichtweise an und die wird dann auf das Kind übertragen. Wenn man das Tragen von Masken als "krank" empfindet, dann hat man wohl auch das Gefühl, dass das Kind etwas "Krankes" nachahmt.
Im Nachahmen allein ist aber ganz sicher nix Krankes, ganz im Gegenteil. Es zeigt ja nur, dass das Kind seine Umwelt aufmerksam wahrnimmt.
wize.life-Nutzer
Nun, das Tragen von MNS in betimmte Situationen als krank zu empfinden, ist doch auch verworren.
wize.life-Nutzer
Das kann man so sehen....aber da müsste man die Maskengegner selbst fragen und sich ihre Argumente anhören, bzw. ihre Befürchtungen.
Das mach ich aber nicht, das is vergeudete Energie. Mir leuchtet ein, dass das Tragen einer Maske sinnvoll ist, also mach ich es. Und sollte sich irgendwann rausstellen, dass es doch nicht so sinnvoll war, dann war es zumindest ein Versuch. Ich hab mich schnell daran gewöhnt und mir ist die Maske auch nicht sooo lästig. Endlos darüber zu debattieren wäre mir da schon lästiger....
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Sandra hat dem kind kein kranksein unterstellt, sondern der mutter, die sich oberstolz darüber gefreut hat, dass das kind sich die maske aufsetzt...
Sie erzieht ihm so eine normalität an, die nicht normal ist...
So schwer zu verstehn, ist sandras zorn darüber doch nicht...
wize.life-Nutzer
Auf den Punkt gebracht, danke
wize.life-Nutzer
Krank ist das, was die Diskutanten aus der Sache machen. Ein harmloses Kinderspiel, in das der Alltag mit eingebaut wird, ist nichts,
was der Mutter eine Kritik einbringen sollte.
Die Gedanken, die die Corona-Leugner damit verbinden und entsprechend artikulieren ist das tatsächlich Kranke daran.
wize.life-Nutzer
Willst du mich als Corona Leugner bezeichnen, wize.life-Nutzer? Ich finde es nicht normal, wenn ein dreijähriges Kind ohne Maske das Spiel nicht starten will.....und die Mama findet das noch toll.
wize.life-Nutzer
Ich habe mich in dem Zusammenhang bezogen auf das Posting bei Facebook, nicht auf Dich wize.life-Nutzer.
Ich empfinde es als absolut normal, dass Kinder das imitieren, was sie beim Einkaufen sehen, wenn sie in den Einkaufswägen sitzen und alles um sich herum beobachten.

Daraus ein Psychosache zu machen ist absolut nicht gerechtfertigt, denn für Kinder ist so etwas durchaus normal und hinterlässt auch keine bleibenden Schäden.

Es wird leider viel zu viel psychologisiert in dem Zusammenhang, auch von den ganzen Verschwörungstheoretikern und eben auch von den
Corona-Leugnern.
Leider geht auch das zulasten der Kinder, wenn ihre Eltern sich solchen Thesen hingeben.

Ich habe beruflich mit Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten zu tun. Das einzige Problem, das Kinder
während der Coronakrise derzeit haben ist die verloren gegangene Struktur, die zu Problemen führt.
Die führt aber auch bei sehr vielen Erwachsenen zu Problemen.

Ich habe daher zur Zeit einen Ansturm zu bewältigen, um wieder Struktur in Familien zu bringen, was auch mit intensiven Befragungen der Kinder einhergeht.
Und die Erfahrung, die ich da seit Frühjahr diesen Jahres mitnehme ist die, dass die Kinder Einschränkungen sehr viel besser wegstecken als die meisten denken.
Die, die tatsächlich Probleme haben sind die Erwachsenen, denen es auf den Senkel geht, wenn sie sich tagsüber um Dinge kümmern müssen, mit denen sie normalerweise nichts zu tun haben, wie eben beispielsweise das Homeschooling.

Ständig von Kindern umgeben zu sein, zehrt eben anden Nerven, wenn man sonst einen anders strukturierten Alltag geswöhnt ist.

Ich zähle Dich keineswegs zu den Corona-Leugnern, wize.life-Nutzer. Du bist eine sehr empathische Frau, die sich Sorgen macht um die Kinder, was verständlich ist, wenn man selbst Kinder hat. Doch manche Sorge bekommt eine ganz andere Dimension, wenn man sie auch mal von einer anderen Seite betrachtet.
Derzeit wird das in manchen Teilen der Gesellschaft leider zu einseitig gesehen.
wize.life-Nutzer
Das war eine Twitterperlen bei FB. Das heißt, ein Beitrag bei Twitter.
Ich kann deinem Beitrag soweit ja auch zustimmen.....und das mag vor allem auch für ältere Kinder gelten.
Aber wie ich ja schon geschrieben habe....total creepy finde ich die Reaktion der Mütter, die damit eine schon extreme Reaktion forcieren, anstelle dafür zu sorgen, das so viel Normalität wie möglich erhalten bleibt.
wize.life-Nutzer
Nein wize.life-Nutzer keineswegs. Es ist sogar ein Zeichen, dass ein kleines Kind absolut natürlich umgeht mit dieser Situation und so auch keinerlei Leidenspotential hat.
Ob es sinnvoll ist, wenn die Mutter das so betont ist eine andere Sache. Der Vorteil bei kleinen Kindern ist ja gerade, dass sie durch das Spiel auch Vieles gut verarbeiten können und so ist es ein gutes Zeichen, wenn das Kind im Spiel mit dem Kaufladen ebenfalls einen MNS tragen möchte, da das Kind verstanden hat, warum Erwachsene einen MNS tragen und es daher keine Angst haben muss, wenn ihm Erwachsene mit einem MNS begegnen.

Umgekehrt würde es mich bedenklich stimmen, wenn Kinder eine Aversion entwickeln gegen den MNS, weil das meistens gesteuert ist von Erwachsenen, die den MNS ablehnen.
Kinder haben haben aber nicht die Fähigkeit eine Reflektion darüber zu entwickeln, warum es Menschen gibt, die so was befürworten und andere, die das ablehnen.
wize.life-Nutzer
Naja....mit drei müsste der Zwerg ja noch gar keine tragen. Von daher wäre das mit der Aversion ja kein Thema
wize.life-Nutzer
Der Zwerg muss natürlich keine tragen, aber im Spiel wird das halt imitiert.
Aber auch die Aversion wird imitiert, wenn das Kind so etwas hört von Erwachsenen.
wize.life-Nutzer
Man sollte nie den Spruch außer Acht lassen:
"Die Kinder werden uns ähnlicher als uns lieb ist." Das ist der Lieblingsspruch von meinem Mann, und ich muss sagen, er hat recht.
wize.life-Nutzer
Klasse, @ Irmtraud!!

Warum jetzt hier so ein ein Aufsehens veranstaltet wird >> um einen FB Eintarg, der von Twitterperlen oder sonswoher stammt, ehrlich ich verstehe es immer noch nicht.

Mütter ... die Mutter dieses Kindes als krank zu bezeichnen ... bzw. deren Verhalten... auch das will mir nicht in den Kopf.

Es gibt hat Mütter, die jeden Furz ihre Kindes medial präsentieren ... wohl eine neue Art des Mütter- und auch Vater-Seins

... und dass ein 3 jähriges Kind auch gerne erwachsen wäre ... ergo Alltagsverhalten spielerisch simuliert, mein Gott, was ist daran eigentlich verwerflich.
Ich kann mich noch gut an meine Jungs erinnern ..auf dem Töpfchen sitzend fuhren sie in de Weltgeschichte herum ... ganz wie der Papa ( und ich gestehe: auch ganz wie die Mama ) ... mit lauten Motorgeräuschen nachahmend und auch quitschenden Reifen und einem Knall. Anschließend haben wir Oldies uns nur staunend angeschaut und schallend gelacht! ... und ja, wir waren stolz wie Bolle
>> über so aufgeweckte Burschen von noch icht einmal 3 Jahren.
Übrigens, die Enkel sind in Papas Fußstapfen getreten, die ahmen auch ihre Eltern nach ... heute allerdings schon älter als der Papa damals.
Und heute sind es die Jungs, die sich fast vor lachen noch in die Hose machen, wenn sie ihre Eltern mit ihrem Schabernack auf die Palme treiben. ... der Quatsch-Mach-Opa bekommt übrigens auch immer sein Fett weg. , ... und so erfahren wir anderen, was die neuen "Lehren" für die Enkel aufgestellt worden sind!
Und glaubt mir, da ist eine Menge Blödsinn aus der realen Welt dabei !

Ich liebe sie alle heiß und innig für ihre ausgeprägte Phantasie!

Möge diesem spielenden Kind aus der Notiz >> diese seine Phantasie, die immer mit der Realität zu tun hat >> auf ewig erhalten bleiben! Hoffentlich reglementiert KEIN Erwachsener DIESE Phantasiereisen in diesem jungen Alter und auch nicht darüber hinaus!


... und den Müttern rate ich immer wieder: gensißt jeder Minute mit euren Kindern ! ... und NUR mit euren Kindern, anstatt eurer Leben im I-Net zu leben und zu präsentieren!

Diese Notiz ist das beste Beispiel dafür , was aus einer kindlichen und innigen Phantasie eine 3 jährigen Kindes > in meinen Augen > Negatives veranstaltet, analysiert und letztendlich gemacht wird >> letztendlich ein Missbrauch im Für und Wider von MNS-Schutz!

... ein öffentlicher Ver - und Zerriss von > Glücksmomenten eines unbedarften Kindes.

Nachtrag:

Eine Frage beliebt dadurch natürlich offen:

Darf das wirklich sein, dass andere sich in dieser Form einzumischen versuchen ??

Ich denke >> NEIN!! >> denn niemand kennt dieses Kind und auch nicht seine Mutter bzw. das familiäre Umfeld dieses Kindes, das geurteilt bzw. verurteilt werden kann und darf.
wize.life-Nutzer
Bingo, ganz mein Empfinden...
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Sandra hat dem Kind sehr wohl Angst unterstellt, denn die Formulierung "das Kind traut sich nicht" kann in der deutschen Sprache gar nichts anderes bedeuten.
wizelife.de/schwarzes-brett/kommentar/5f2d8237e...c58407e2761
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Zahnärzte klagen über die Folgen der Masken, wie noch nie! Ich denke, daß die Masken mittlerweile mehr Nachteile als Vorteile für die Bevölkerung bringen.
wize.life-Nutzer
Die Internet-Suche "Zahnärzte gegen Masken" zeigt keine geeigneten Treffer. Wie kommst du auf diese Behauptung?
wize.life-Nutzer
Unser Zahnarzt hat es uns gesagt. Ich denke nicht, daß es klug wäre, dies öffentlich zu äußern.
wize.life-Nutzer
Ah ja ... Geheimwissen einer einzelnen Person also ...
So etwas sind Fakes.
wize.life-Nutzer
Die hat auch eine Menge Kollegen, die untereinander offen reden.
wize.life-Nutzer
Sorry, dann sollen sie es öffentlich machen. Getuschel und Stille Post ist als Infoquelle - gelinde gesagt - unseriös.
wize.life-Nutzer
Die wollen ihren Job behalten und das ist in Deutschland nicht möglich, wenn die Wahrheit ausgesprochen wird, in vielen Fällen.
wize.life-Nutzer
Achja, die nächste Verschwörungstheorie ...
wize.life-Nutzer
Das ist der neue Verkaufsschlager für Zahnreinigung mit Pfeilchduft,klingel,klingel. Durch die Maske müffelt der Atem. also Zusatz und 45%teurer.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich saß gestern in einer Arztpraxis. Mir gegenüber saß ein altes Mütterchen mit ihrer Maske. Ich sah wie sie sich damit quälte und sagte zu ihr: "Quälen sie sich noch nicht so, nehmen sie dieses schreckliche Ding runter, ich sehe doch, das es ihnen schlecht geht". Ich zog dieses schreckliche Ding von meinem Gesicht runter, sie tat es mir nach und lächelte mich dankbar an. Wer sowas anordnet und die Menschen dazu zwingt, eine Maske zu tragen, ist ein Sadist. Ich sehe immer mehr Kinder mit Masken rum laufen. Muß man die Kinder damit quälen? Last den Kindern ihre Kindheit!
wize.life-Nutzer
na wie toll....

Ich hoffe, du akzeptierst dann auch, solltest du im OP liegen, dass dein Operateur und das gesamte Personal die schrecklichen Dinger abnimmt, evtl. über Stunden.

Ich mache sogar Physiotherapie an Geräten damit und es geht gut. Klar wäre mir ohne auch lieber, aber wirklich stören tut die Maske nicht.

Mein Sohn arbeitet den ganzen Tag mit Maske und hat sie auch noch im Bus (Hin- und Rückfahrt) an. Auch ihn stört sie nicht wirklich.

Man kann sich auch alles schlechtreden, ne.
wize.life-Nutzer
Meine Ärztin hätte euich beide hinausgeworfen, wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Hätte hätte, wenn der Vogel nicht geschissen hätte, dann hätte ich nicht so viel Vogelschiss!
wize.life-Nutzer
was für ein Märchen Dazu passt das "alte Mütterchen"
wize.life-Nutzer
primitiver Prolo-Sprech.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
schade, dass du das Verhalten anderer so schnell als krank bezeichnest, nur weil du dich anders verhalten würdest ...
wize.life-Nutzer
Und bald kommt das grosse geschrei.oh man.sie verstehen es einfach nicht.es ist als schutz gedacht.für sich und andere.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer....gesund finde ich die Reaktionen der Mütter auf so ein Extrem nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.