https://www.welt.de/vermischtes/arti...urueck.html

Hat ja nicht lange gedauert, bis sie ihn zurückgepfiffen hatten.
Da wurden wahrscheinlich die Daumenschrauben und vor allem die Zügel mächtig angezogen

wize.life-Nutzer
KategoriePersönliches

395 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Finde solche Diskussionen eigentlich unnötig. Die Alltags Maske und die Hygiene Regeln sind doch die im Moment dass einizigste Mitte um die pandemie etwas einzudämmen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Gibts eigentlich schon nen heißen Kandidaten für den Guruposten der Maskensekte?..
wize.life-Nutzer
Die brauchen keinen Guru, die haben ihren Verstand....den sie sogar benutzen.
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
All diese Videos, die von jedem Kind verstanden werden, kannst du noch 1000 mal verlinken, wize.life-Nutzer ... die Verweigerer wollen nicht mit Fakten belästigt werden
wize.life-Nutzer
würden sie nur sich selber in Gefahr bringen, ginge mir das am Poppes vorbei. Genau DAS aber ist nicht der Fall, sie bringen ALLE in Gefahr.
Diese Form von "Macht" scheint ihnen Genuss zu bereiten...
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Einige Deutsche sind echt zum Piepen
Da gibt es eine Möglichkeit, sich so gut es geht, vor Viren zu schützen und was tun sie?...sie diskutieren
Wie ist es mit den Chinesen, die den Mundschutz schon seit hundert Jahren tragen...und das ganz ohne Verordnung
wize.life-Nutzer
Ich hab nicht vor, zum Chinesen zu mutieren. Und finde ihre Art zu leben für mich nicht erstrebenswert.
wize.life-Nutzer
Du sollst zu nichts mutieren auch nicht leben wie ein Chinese
Du könntest von ihnen lernen
Traditionelle chinesische Medizin gibt es seit 2000 Jahren
Auch das musst du nicht anwenden....es ist nur ein Beispiel.
wize.life-Nutzer
irgendwie können die vielen Masken in China nicht geholfen haben, sonst hätte es nicht ausgerechnet dort so schlimme Krankheitsausbrüche gegeben
wize.life-Nutzer
Die Chinesen tragen die Maske wegen dem Smog. Bitte nicht verwechseln.
wize.life-Nutzer
Unter anderem, aber nicht nur deswegen!
Vielleicht solltest du dich da noch einmal schlau machen
wize.life-Nutzer

wize.life-Nutzer
Na dann ein "Prost" auf die Bierologen
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Aber das nicht tragen von Masken hat in den USA wahre Wunder bewirkt, gelle wize.life-Nutzer

MNS hilft!
Wann kapiert ihr das endlich?!?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Studien, die zur Argumentation heranvezogen werden, spiegeln mit Sicherheit nicht die Realität wider...es darf jegliche Art von Maske verwendet werden, sogar halstücher...
Es wird nicht untersucht, wie wirksam der Schutz unter den realen Bedingungen ist...
Masken, die stundenlang nicht gewechselt werden...die feucht sind...die keinem medizinprodukt entsprechen...
Es gibt mit sicherheit eine unmenge leute, die sich finanziell schlicht nicht leisten können, masken nach vorschrift und hygienisch optimaler bedingung zu nutzen...

Ein beispiel sond eltern mehrerer schulpflichtiger kinder, did ihren sprösslingen garantiert nicht jede woche pakete von eonweg masken zur verfügung stellen können, das geht ins geld...

Dass eon arzt...und so habe ich ihn verstanden...das fragwürdig findeg, gehört zu seiner medizinischen pflicht...das wohl des patienten im auge...

Dass er das nicht darf, ein admutszeignis...
Dass er belehrt und lächerloch gemacht wird, von selbsternannten fachleuten, ein witz...
wize.life-Nutzer
Man kann dieses rhema sehr wohl kontrovers diskutieren und kritisch betrachten...auch, wenn das denjenigen, die sozialen druck ausüben und die maskenpflicht, wie sie ausgeübt wird, in frage stellende, deshalb diffamieren, nicht in den kram passt...

https://www.n-tv.de/wissen/Werden-Ma...117734.html


"Diskussionsbedarf besteht aber weiter, und zwar nicht nur, weil die genaue Schutzwirkung von Masken noch nicht wissenschaftlich festgestellt wurde. Es muss auch noch geklärt werden, welche Mund-Nasen-Bedeckungen effektiv schützen, und wie sich Fehler bei der Handhabung auswirken."
wize.life-Nutzer
Beim ersten kommentar hatte ich keine brille auf..die rechtschreibung ist originell...
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Was hier geschrieben wird kann ich nicht verstehen. Muss ich auch nicht. Habe aber gelernt, dass es auf was waere gewesen wenn...... Niemals belegbaren Antworten gibt. Z. B. Was waere gewesen, wenn der Patient nicht geraucht haette.... Haette er dann auch Lungen Krebs bekommen????? Und von wegen frueher gab es keine Masken : in den 80er habe ich ein Familienmitglied durch eine hochdosischemotherapie begleitet. In dieser chemo gehen die Leukos fast auf 100 runter und was denkt ihr? Strenge Maskenpflicht beim Personal und alle, die Umgang mit den Patienten hatten........ Ehrlicher waere es doch einfach zu sagen :Ich Lehne mund-Nasenschtz ab, weil es mir unangenehm ist und ich nicht bereit bin dies auf mich zu nehmen, um mir fremde Personen zu schützen. Das waere asozial, aber ehrlich. Dieses Suchen nach Studien und das Vorfuehren der Menschen die eben anderer Meinung sind ist nervend. Gebt mir genügend Zeit zum Suchen und ich finde eine Generation, in der es eh unter Strafe verboten war, Gesichtsmasken zu tragen und wenn ich dann noch etwas Zeit habe, finde ich auch die Studie, die genau das Gegenteil behauptet. Bei Corona steht fuer mich fest : was auch nur den Hauch einer Chance hat der Verbreitung Einhalt zu bieten...... Das mache ich
wize.life-Nutzer
Chapeau wize.life-Nutzer ... nach deinem Kommentar, kann ich mir die restlichen ersparen. Du hast es auf den Punkt gebracht
wize.life-Nutzer
Auch wenn nur ein vielleicht 30%er Schutz besteht - es ist trotzdem der einzige Schutz, den wir im Moment haben. Und ich bin lieber 30% sicher, als gar nicht!!
Danke für deinen Kommi Marika!
wize.life-Nutzer
Super wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
ein Riesenunterschied ist der Umgang mit Patienten, deren Speichel durch die Chemo hochgiftig wird, jedes benutzte Taschentuch in den Sondermüll sollte -
und dem ganz normalen Menschen im Alltag.
Zwei Bereiche, die getrennt behandelt werden sollten.
wize.life-Nutzer
er wird nix getrennt. Masken schützen in vielen Bereichen . Und die Aussage hier ,dass es mit Maske im Op Bereich gefährlicher ist als ohne, brauchen wir nicht. In den dummen Aussagen werden auch nicht die Bereiche OP von Schutzmassnahmen getrennt. Aber immerhin bestätigst du, dass der Speichel von infizierten Menschen eben gefährlich ist und da sollte man Masken tragen. Muss dich schon entschliessen was du willst. Und einen Riesenunterschied sehe ich hier nicht. In beiden Fällen werden Menschen durch Masken geschützt
wize.life-Nutzer
ich meinte eigentlich die giftigen Chemikalien der Chemotherapie, vor denen sich ein Arzt oder Betreuer schützen muss
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Astrid verstehe was du meinst aber verstehe deine Unterscheidung nicht. Denn mit allem was du von dir gibst, bestaetigst du, dass Masken schützen egal in welche Richtung Darauf kommt es an . Und somit stellst auch du die Aussage, M asken machen alles noch schlimmer, as absurdum.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer, es ist zwecklos. Sie versteht (auch an derer Stelle) den Unterschied einfach nicht, dass mit den Einweg- und/oder Alltagsmasken, das Gegenüber geschützt wird.
Bei den Chemo-Patienten, schützt der Patient Besucher, Pflegepersonal und wen auch immer, durch das Tragen.
Und da das Immunsystem des Patienten so runtergefahren ist, durch die Chemo, schützen Besucher ... etc. den Patienten, denn die Übertragung des kleinsten Schnupfens könnte nämlich böse Auswirkungen für den Erkrankten haben.

Dass dies kein 100%-iger Schutz ist, sollte in der Zwischenzeit jeder wissen. Erst ab FFP2 hat man auch einen gewissen Eigenschutz.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Meine Schwester macht derzeit eine Chemotherapie und hat die Empfehlung ihrer behandelten Ärzte auch in der Wohnung Mundschutz zu tragen wenn sie Besuch bekommt, ebenso wie der Besuch Mundschutz tragen muss.
Natürlich in Verbindung mit lüften und Abstand halten.
Sie hat sich mehrfach beraten lassen seitens ihrer Ärzte, jeder versucht Rücksicht zu nehmen damit sie gut durch diese Zeit kommt und sieht von Besuchen ab, dieses wiederum macht sie traurig.
Doch in Verbindung mit beidseitigen Mund Nasen Schutz sind Besuche kein Hindernis.

Dieses dümmliche Geschwätz, fast täglich, ist kaum noch zu ertragen.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
ich behaupte auch nicht andauernd, daß Andere etwas nicht verstanden haben, also was soll das?
Und Beleidigungen werfen nur ein schlechtes Licht auf den, der sie von sich gibt.

Ich unterscheide allerdings sehr stark zwischen Krankheits-Spezialsituationen und dem normalen Alltag
wize.life-Nutzer
Was ist eigentlich mit den vielen Masken die man mittlerweile überall auf dem Boden findet. Müll und wer räumt den weg.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer, bei chemopatienten wird vor beginn der chemo das immunsystem weitgehendst runtergefahren. daher ist das tragen von masken bei begegnungen mit menschen so wichtig. übrigens sollte man sich auch von tieren in der zeit fern halten.
wize.life-Nutzer
Liebe Birgit, ich kann dich gut verstehen. Ich wuensche deiner Schwester alles, alles Gute und DRUECKE ihr die Daumen, dass die Behandlung erfolgreich ist. Du hast Recht, es faellt einem sehr schwer den Mist hier zu lesen.
wize.life-Nutzer
Frau hae, stellen Sie Ihre Frage doch an das zuständige Ordnungsamt. Sie wissen doch.... Da wo Sie sicher schon geklärt haben wer benutzte Spritzen aus der Landschaft entsorgt, eklige benutzte Kondome aus der Botanik entfernt, Hundehaufen beseitigt, Kotze entfernt usw. Ihrem wachsanen Auge duerfen diese Verfehlungen sicher nicht entgangen sein und sie haben das sicher abgeklärt...........
wize.life-Nutzer
Marika, Du kannst noch so viele richtige Vorschläge und Beweise bringen, sie helfen aber nicht bei den MNS - Verweigerern.
Denn sie sind intelligenter als alle Wissenschaftler auf der Welt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
wize.life-Nutzer
Wer sollte ihn "zurückgepfiffen" haben, oder ihm Daumenschrauben angelegt haben?
Die Bundesärztekammer untersteht keiner Institution.
Ihr Präsident ist ein Funktionär mit Allgemeinmedizinischer Praxis in Bielefeld, den man sicherlich nicht unbedingt fragen sollte, wenn es um Pandemien und Virologie geht.
Der hat sich lediglich blamiert.
wize.life-Nutzer
In Bielefeld? Gibts das denn überhaupt? Sorry, die Vorlage war zu gut.
wize.life-Nutzer
Vor einiger Zeit wurden bei Ausgrabungen Nachweise gefunden.
wize.life-Nutzer
Danke für die "Aufklärung". Es bewahrheitet sich halt immer wieder: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu. Ich wünsche ein schönes Wochenende.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn der Präsident der Bundesärztekammer, der selbst auch Arzt ist, behauptet, das die Maske ein "Vermummungsgebot" sei und er von ihnen nicht überzeugt ist, weil es auch keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dann sollte er tatsächlich sein Amt aufgeben. Es ist längst weltweit mehrfach bewiesen, dass Alltagsmasken einen gewissen Schutz bieten.
Seine "Meinung" ist grob fahrlässig.
Wenn er dabei geblieben wäre, hätte er gefeuert werden MÜSSEN.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Ja! auch wenn jetzt die Verweigerer bittere Tränen weinen
wize.life-Nutzer
Diese Verweigerer merken doch rein gar nichts mehr.
Man kann ihnen definitiv nur aus dem Weg gehen.
wize.life-Nutzer
Die niedergelassenen Ärzte, die der Bundesärztekammer angehören, werden sich bedanken. Jetzt dürfen sie mit ihren Patienten auch noch über Sinn und Zweck des MNS diskutieren
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.