Liebe Besucher
Wir haben aktuell technische Probleme beim Hochladen und Anzeigen von Bildern. Wir arbeiten bereits an der Lösung des Problems. Danke für euer Verständnis!

Wie real ist das Szenario eines Kollapses tatsächlich?


Passt übrigens auch zur behördlichen Vorgabe, dass jeder(!) Tote, der innerhalb von 4 Wochen vor seinem Versterben, C-positiv getestet wurde, als Covidtoter gezählt wird, egal, an was er tatsächlich gestorben ist.
Nur, um die Verhältnismäßigkeiten, mal ein bisschen gerade zu rücken.
Es lebt sich weniger panisch, wenn man nicht nur alarmistische Schlagzeilen konsumiert.

"In der Tat ist laut den Tagesreporten des DIVI-Intensivregisters die Anzahl der Intensivpatienten mit Diagnose "COVID-19" in den letzten Wochen stark gestiegen. Eine offizielle Antwort auf eine Anfrage an das DIVI-Intensivregister zur Diagnostik von "COVID-19-Intensivpatienten" offenbart aber ein fundamentales diagnostisches Problem. Dort wird bestätigt, dass (1) jeder Intensivpatient - unabhängig von der Symptomatik - mit einem SARS-CoV-2-PCR-Test getestet wird und (2) jeder Intensivpatient - unabhängig von der Symptomatik - mit einem positiven SARS-CoV-2-PCR-Testergebnis als "COVID-19-Intensivpatient" geführt wird. Letzteres wird auch in einer offiziellen Antwort des RKI auf eine entsprechende Anfrage bestätigt. Selbst wenn demnach beispielsweise eine Person wegen eines Autounfalls auf Intensivstation liegen würde und ein positives SARS-CoV-2-PCR-Testergebnis aufweist ohne jede weitere COVID-19-spezifische Symptomatik, würde diese Person als "COVID-19-Intensivpatient" zählen."

https://www.heise.de/amp/tp/features...42433.html?

wize.life-Nutzer
KategorieErinnerungen

349 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Versuchen wir es mit Logik.
Bevölkerung in Deutschland: rund 83 Mio
Verkehrstote 2019: rund 3.000
Das sind rund 0,004% (4 von 100.000)

Geht man nun davon aus, dass der Anteil der Verkehrsopfer unter den Covid-Verstorbenen dem entspricht, bedeutet dies, dass 99,9964% keine Opfer von Verkehrsunfällen waren. Von den 11.600 Covid-Verstorbenen in Deutschland wäre dann - statistisch - nicht einmal ein halber Toter ein Verkehrsopfer gewesen.
Und darüber wird strundenlang diskutiert ...

Ich denke, mit dieser statistischen Unschärfe können wir leben, ohne uns zu echauffieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Es wird immer irrer: COVID 19 ein Geschäft, Prämien... lest ihr manchmal selbst, was ihr schreibt?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn man allen selbsternannten Experten, die sich über Covid 19 äussern, glauben würde, käme man aus den Schwindelattacken nicht mehr heraus. Jeder von ihnen verspricht sich doch davon, seinen Bekanntheitsgrad zu erweitern und Profit daraus zu ziehen.
Von daher interessieren mich diese "Experten Meinungen" nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich lese das alles gar nicht, schaue keine Sondersendungen. Nur die Liste für den HSK, danach haben wir jetzt 27 Infizierte in meinem Ort und ganz viele Genesene (104) aufs Jahr betrachtet. 1 Verstorbener, der war ü80. Klar, es waren auch mal nur 2 Infizierte Anfang Oktober. Aber 134 insgesamt seit Karneval ist für mich noch kein Grund zu Panik.
Hier in Krummhörn sind es aktuell 9, was auch eine Verdoppelung ist. Leider. Es waren letzte Woche noch vier. Ich bleibe einfach im Garten.
Meine Ärztin hier wirkte auf meine Nachfrage hin nicht sonderlich alarmiert. Es werde mehr getestet... so sagte sie. Aber sie zuckte nur mit den Schultern und winkte ab.
Wenn alle Infizierten wirklich wüssten, wie und wo sie sich angesteckt haben, DAS würde mich interessieren. Wenn man die Wege wirklich wüsste.
Aber das erfährt man ja nicht. Bis auf so Hotspots wie anfangs Ischgl, Karneval, Schlachthöfe...
Unverantwortlich finde ich, das alles zu verlachen, wie es in den FB Gruppen z.B. passiert. Immer wieder dieses "Denkt doch mal selber nach!"
Da tauchen im Orts FB Namen auf, die habe ich in dem Jeder kennt Jeden Ort noch nie gehört. Das ist eine Propagandamasche, der man die Handschrift glattweg ansieht.
Ab und zu jedoch auch mal echte Argument: wie A B und C arbeiten aus drei verschiedenen Orten zusammen in einer Firma, gemeinsam am Arbeitsplatz. Sich privat treffen dürfen sie aber nicht, weil....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Woher hast Du denn diese Information, daß es da eine behördliche Vorgabe gibt?
wize.life-Nutzer
Siehe ersten Satz von Ihr, der besagt doch alles. Oder anders ausgedrückt, ich lese nicht, weiß aber alles. Ich sehe nichts, aber weiß alles. Ja so sind die Verweigerer, Querdenker undundund....
wize.life-Nutzer
Ich lese nicht, weiß aber alles. Und alles, was du weisst, hast du dir bloß angelesen.
wize.life-Nutzer
Du siehst ihren ersten Satz anders, was dein gutes recht ist.
Wenn ich nichts lese, nichts sehe weiß ich nichts.
wize.life-Nutzer
Ich setz' es näx mal in Gänsefüsschen ...
wize.life-Nutzer
Aber nicht die, die laufen können....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
.... aber so kann man doch keine panik verbreiten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Frage: hat einer von euch diesen Artikel wirklich aufmerksam gelesen und darüber nachgedacht?
Das glaube ich kaum.
wize.life-Nutzer
hallo heidi, ich habe mich jetzt deiner Aufforderung kundig gemacht und den Beitrag auch einmal bis zum ende durchgelesen von diesen Prof. Dr. Christof Kuhbandner.....

es liest sich gut, das ist wahr, er bringt es erklärlich bis ich auf seine Berufung aufmerksam wurde und ich mir die Frage stelle....

Was gibt es für Gründe wenn ein Professor an einem Institut für Experimentelle Psychologie Lehrstuhl für Psychologie VI sich für so ein Thema bewirbt und es dann ohne irgendwelche Fachkenntnisse in der Corona Medizin dann Auswertet und es dann auch noch bekannt macht...

Ich bezweifle schwer das ein Psychologe da Einblick hat um all das zu bewerten was er letztlich tut.

Ich würde dem Herrn mal Raten an die Front zu gehen und da um fakten zu suchen, denn das die belegten Betten schon beinahe an den grenzen stoßen und die Toten steigen wird er dann Vorort sehen.

Wie weltfremd muss man sein wenn man tagtäglich steigende Werte und Tote nicht nur in Deutschland sieht und diese Maßnahmen die für mich Sinn machen damit zum Absurtum führt.

Er gefährdet damit nicht nur auch die Ärzte und Krankenschwestern mit Arbeitsüberlastung das heißt gesundheitlich und bringt uns nicht weiter.

Außerdem vermisse ich bei allen Respekt einen Gegenvorschlag wie man diese Pandemie dann mindestens zum Stillstand oder wenigstens das diese Pandemie nicht ausufert.

Das könnte er als Professor der Psychologie nun noch zusammen bringen, denke ich.

Gut das ist meine Meinung zu dem Thema, ich danke allen die mich gelesen haben hier.

Euer Friedrich
wize.life-Nutzer
Ich gehe noch einen Schritt weiter. Das ist für mich Haarspalterei und hilft in der Sache, nämlich der Eingrenzung der Neuinfektionen und Vermeidung von eben intensivstationären Patienten in keiner Weise.
Es ist für mich einfach nur ein weiterer - möglicherweise auf seinem Spezialgebiet guter Mediziner, der sich zu Wort meldet. Wie viele andere.
Nur, was hilft das in der akuten Situation?
Sollen jetzt die Patienten, die auf einer Intensivstation behandelt werden müssen, darüber diskutieren, ob sie wegen Corona oder wegen einem Herzinfarkt oder einem schweren Unfall dort liegen und trotzdem noch zu allem Überfluss infiziert sind?
Damit sie selbst bestimmen können, wie sie in irgendwelche Statistiken "einfließen"?
Absurd in meinen Augen.
Fakt ist doch, es gibt nicht ausreichend medizinisches Personal um die möglicherweise vorhandenen Intensivbehandlungsbetten zu betreuen. Und wenn dort auch noch - also bei dem zuständigen "Personal" - Infektionen ausbrechen, weil im Allgemeinleben so ein wenig locker damit umgegangen wird, dann sind wir alle gekniffen. Dann ist so was wie Ende Gelände.
Intensivbett zwar verfügbar aber kein Personal mehr, die Dich betreuen und begleiten können.
Bitte seid doch mal so nett und trennt die unterschiedlichen statistischen Betrachtungen diverser "Fachleute" von den realen Beurteilungen der Mediziner an vorderster Front.
Statistik mag ja interessant sein. Nur, helfen tut sie keinem noch so gering Erkranktem. Egal in welcher Statistik seine Erkrankung erfaßt sein mag.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Vielen Dank - und genau das ist es. Ich habe den Eindruck, hier will sich wieder einmal jemand profilieren - ohne Rücksicht auf Verluste und genau so hast du es gesagt:
"Er gefährdet damit nicht nur auch die Ärzte und Krankenschwestern mit Arbeitsüberlastung das heißt gesundheitlich und bringt uns nicht weiter.""
wize.life-Nutzer
Es nervt einfach nur noch.
wize.life-Nutzer
Ausgerechnet Kuhbandner meldet sich zum Thema Corona, der von der Virologie so viel Ahnung hat wie ein Osterhase vom Nikolaus!
Das ist der absolute Höhepunkt.
Er sitzt in Regensburg auf dem Abstellgleis, weil er in München an der Uni keinen Fuß auf den Boden gebracht hat, was kein Wunder ist.

Und jetzt meint er er, er müsse sich dank Corona profilieren.
Welch Armutszeugnis.
Dafür sitzt er in Regensburg im Betonbunker, passt hervorragend zu ihm.
Die Querdenker bemühen jetzt schon die Viertklass-Akademiker, die froh sind, wenn sie noch mal Bibb sagen dürfen.
wize.life-Nutzer
Diesen Kommentar habe ich gescreent und schicke ihn dem RKI....hätte dazu gerne eine Stellungnahme oder....im Falle der Lüge... eine Anzeige:

wizelife.de/schwarzes-brett/kommentar/5f9d582da...b60e4572e58
wize.life-Nutzer
Sehr gut, wize.life-Nutzer.
wize.life-Nutzer
Jetzt bin ich ja mal gespannt.
wize.life-Nutzer
Danke Reni...
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Boah, was da gelogen wird.
Es ist unglaublich.
Ich hoffe auf eine Anzeige.
wize.life-Nutzer
Ich auch....
wize.life-Nutzer
Was diese Userin da treibt geht unter § 150 StGB der Volksverhetzung sowie einhergehend der üblen Nachrede bzgl. der KH s nach § 186 StGB.
Schönen Sonntag noch.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Da hast Du absolut recht!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Und wem bringt das jetzt was?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.