Wie sieht's in eurem Leben aus?


Immer wieder kann man hier und anderswo lesen, wie unfähig doch Politiker, Forscher, Ärzte, Wissenschaftler, Virologen usw seien. Nicht nur unfähig; nein - auch verlogen, korrupt, profitorientiert, faul, menschenfeindlich - von all den noch boshafteren Unterstellungen mal ganz zu schweigen.
So - und nun frage ich euch, wie habt ihr euer Arbeitsleben verbracht, oder verbringt ihr es noch?
Ich habe in meinen 45 Berufsjahren und auch im Privatleben höchstens 10% der Menschen kennengelernt, die entweder gemein oder faul waren. 90 % haben eine ehrliche, gute Arbeit abgeliefert, auf die sie stolz sein können.
Wer also anderen ständig Boshaftigkeit oder Unfähigkeit unterstellt, der gerät sehr schnell in den Verdacht, dass er selbst so tickt .
Merke: Was ich denk und tu' das trau ich Andern zu!

wize.life-Nutzer
KategoriePolitisches

114 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Herzlichen Dank allen für die zum großen Teil konstruktiven Beiträge. Ich schließe jetzt die Kommentarfunktion, da ich keine Zeit habe zu moderieren.
Bleibt alle gesund und schöne Zeit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Habe zeitlebens gearbeitet, selbst als die Kinder kamen war nichts mit Elternzeit so wie es heute möglich ist und ich es allen Mütter/Väter von Herzen gönne, doch damals, sprich vor über 30 Jahren waren die Zeiten eben anders. Sozialhilfe, so hieß die Vorgängerversion von H4 kam für mich nie in Frage. Wenn ich Rente bekomme, dann ist diese aus meiner eigenen Kraft erarbeitet worden.

Wer hier Menschen angreift hat im Leben nichts erreicht, sind die, die als sie jung waren, auf der faulen Haut gelegen haben, sich mit Schwarzarbeit schöne Stunden gemacht haben und die verlacht haben, die einer ehrlichen Arbeit nachgingen und heute blöd aus der Wäsche kieken.. von wegen, der Staat ist an deren Misere schuld (was für Lügen)

Loser in meinen Augen, totale Loser, die sich nun aus ihren Behausungen wagen -
wize.life-Nutzer
Genauso ist es.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich denke, es geht um Angebot und Nachfrage
bei den meisten Leuten in normalen Berufen ist es eben so, dass sie nicht wirklich etwas anzubieten haben, was für andere interessant genug wäre, ihnen Geld anzubieten für Exklusivrechte....
Klar geht es ums Geld.... und wenn man achtsam ist, merkt man das auch, es gibt Korruption & Co, die Frage ist nur, ob man ihr als Normalo in dem Stil begegnet....
mir persönlich ist es durchaus schon passiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auffallend ist zum Teil an einem bestimmten Personenkreises, die ihre soziale Komponente immer wie Weißwäsche herausgehängt haben, der fast völlige Verlust an Solidarität und kollektiver Verantwortung.
Ganz besonders dann die kleingeistigen Argumente ,wenn es um persönliche Vorteile geht, die dann am Verlust der großen Freiheit fest gemacht werden.
Da stechen drei Damen ganz besonders hervor , die glauben die Welt und die allein selig machende Wahrheit zu kennen und hinter jedem Baum eine Verschwörung vermuten.
wize.life-Nutzer
Ich habe niemanden persönlich ansprechen wollen, ich wollte nur wissen, warum Menschen so hasserfüllt auf andere losdreschen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich war toll in meinem Beruf und meine Kollegen und mein ehemaliger Chef (der Beste) lieben mich immer noch! Und darauf bin ich super stolz!
wize.life-Nutzer
Kannst du auch.!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
In meinem Berufs und Privatleben erfahre ich von meinen Gegenübern Anstand und Respekt.
Und hier? Nun, das ist eben oft anders. Da trifft dein letzter Satz den Nagel auf den Kopf.
wize.life-Nutzer
Hier verstecken sie sich hinter der Anonymität des www... von Angesicht zu Angesicht würden sie alle nicht so große Töne spucken 😉
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Genau so ist es, gut geschrieben.
wize.life-Nutzer
oha...wie man in den wald hinein ruft, so schallt es heraus.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das Gemecker über das aktuelle Zeitgeschehen resultiert aus der Ablehnung. Diese Menschen sind nicht mit den Vorgaben aus Politik zufrieden, und wollen ihr Leben und ihre Zukunft so nicht gestalten, wie es vorgegeben - und zur Zeit gar erzwungen wird.
wize.life-Nutzer
Tja.....
wize.life-Nutzer
ich denke, das liegt daran, dass da mitunter langsam die Logik fehlt bezüglich der Maßnahmen......
wize.life-Nutzer
als realistin kann ich hier bei so manchem beitrag nur noch mit dem kopf schütteln.
wer über alles und jedes nur meckert beweist, man hat nichts , nichts und gar nichts selbst geschafft sonst wüssten manche, welche kraftanstrengungen gerade politische prozesse betreffend verbunden sind.
wize.life-Nutzer
ganz genau, wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
jetzt mal ehrlich.....Schule macht früher Ferien, damit alle Teenies schön in die Vorquarantäne gehen. Meint : Knallvolle Innenstädte, Shoppen bei TK Maxx, H&M und Mediamarkt..... das bringt echt viel in einem Hochrisikogebiet wie Nürnberg
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer also das kann ich von meinen beiden nichten nicht behaupten. die eine traf es mitten im abi, die andere im praktikum welches nicht stattfinden konnte, somit der nächste studienschritt ebenfalls ins wasser fiel.
die weitere planung wie es mit dem studium weitergehen würde, steht momentan in den sternen.
wize.life-Nutzer
steht nicht bei uns allen alles Mögliche in den Sternen ? Schau doch mal rein in die Innenstädte.... grob fahrlässig ist das, was da abgeht, nur um den Läden das Weihnachtsgeschäft zu ermöglichen....
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer den teufel werde ich als risikopatientin tun.
aber eines dürfte doch auch nachvollziehbar sein. kleine einzelhändler sollten den vorzug vor amazon und konsorten haben.
wer sich vorschriftsmäßig verhält, der wird lediglich nur das jeweilige geschäft aufsuchen und nicht wie zuvor, bummelnd durch die innenstädte ziehen. warum auch, die weihnachtsmärkte welche publikum anziehen gibt es ja nicht.
wize.life-Nutzer
gibt schon Weihnachtsmärkte, die nennen sich nur anders ...die Buden sind bereits aufgebaut, ab morgen haben die auf..
Vorschriftsmäßig in kleinen Läden meint oft : Eine Verkäuferin, die hysterisch kreischt " nur 4 Leute", was aber keinen interessiert.....
wize.life-Nutzer
ach gott dir scheint keiner helfen zu können.
wize.life-Nutzer
warum ... das sind Realitäten.....
"..Warenverkaufsmarkt " Erlanger Weihnachtszauber am Schloss" ab 04.12.2020 "

ok....heißt anders, aber
wize.life-Nutzer
Mein Sohn kommt als Pfleger jeden Tag nach Kontakt mit Covid-19 Patienten zur Haustür rein. Denkt hier jemand ernsthaft ich hätte da noch Angst vor einkaufen gehen?
wize.life-Nutzer
Angst ist immer ungut
Fakt ist, wenn wir in den Lockdown gehen, bis der Wert unter 50 ist, ist das eine ganze Weile....danach sind alle ruiniert, sorry.
wize.life-Nutzer
eine sehr liebe freundin von mir ist dieses jahr 100 jahre alt geworden. sie lebt in einem seniorenstift, in dem zum zweiten mal absolutes besuchsverbot ist. unser ganzer freundeskreis ist sehr besorgt um sie. wir halten jetzt über skype kontakt zu ihr. sie beschäftigt sich mit ihrer malerei und macht collagen für ihr drittes buch. am 24. 01, würde sie 101 jahre alt werden und geplant war, eine zusammenkunft in einem restaurant. leider wird es nun nichts werden.
wize.life-Nutzer
das ist schade.... meine Bekannte, der ich den Haushalt ab und an mache, wurde 90 und war an ihrem Geburtstag in Quarantäne, weil die Schwester vom Pflegedienst, die ihren Mann rasiert ( 91 dement ) positiv getestet wurde. Zum Glück war aber nichts.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.