Läuft was schief?


Für Klimaschutz demonstrieren, aber bei der Party am Abend den Müll einfach auf die Straße werfen. Das Facebook-Profil in Regenbogen-Farben tauchen, aber in der Arbeit die Kollegin mit fiesen Sprüchen aufziehen. Total woke andere auf ihre vermeintlichen Fehler und Irrtümer hinweisen, aber wenn es darum geht, bei aufziehendem Sturm im Treppenhaus mal das Fenster zu schließen, keinen Finger krümmen. Kommen in Anbetracht der großen und natürlich sehr wichtigen Themen die kleinen Dinge zu kurz? Verlieren wir den Blick auf unsere unmittelbare Umgebung? Was läuft schief - oder anders gefragt: Läuft was schief?

Community Team
Kategoriewize.life

425 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das Meiste ist Ideologie. Und sie spaltet die Gesellschaft. Sie wird immer kleinteiliger, nazistischer und egoistischer. Wenn jetzt jede Gruppierung ihre Fahne
aufhängt sieht man bald vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. In erster Linie sind wir Menschen, die zusammen großartige, durchdachte Konzepte entwickeln und durchführen könnten.
wize.life-Nutzer
Beide Beobachtungen sind richtig:
die Ideologien spalten - neben den Einkommen -unsere Gemeinschaft! Und damit wollen wir auch nicht Teil dieser zerstrittenen Gemeinschaft sein.
Kann man sehr schön in der Fußballwelt zeigen:
Wie verschieden sind BVB und Schalke 04?
Einzige Gemeinsamkeit --- der Durchmesser des Balles...
Ganz selten mal ein vorbildhaftes gemeinsames Angagement
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Politik macht es uns vor - Anderen vorschreiben wollen, was sie tun sollen und selbst das Gegenteil machen. Das färbt ab.
Gleiches Recht für alle, eine Wunschvorstellung - als die Bürger aus den Neuen Ländern nach der Wiedervereinigung in den Alten Ländern Arbeit gefunden haben, hieß es lobend "gut gemacht". Mache blieben auch gleich.
Heute kommen Einwandrer mit dem gleichen Ziel und schon heist es "die sollen bleiben, wo sie hergekommen sind".
wize.life-Nutzer
Es sind viele geblieben von den Zuwanderen. - Die Wiedervereinigung war eine ganz andere Sache. Diese Menschen waren Deutsche.
wize.life-Nutzer
Sind denn die Deutschen etwas besseres ?
Wenn ich es genau nehme, muss ich mich fragen, ob ich Deutscher bin. Meine Eltern kamen schließlich aus Böhmen.
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
es läuft nichts schief in unserer Gesellschaft, eine sagte mal wir regen mit gespaltener Zunge, ein anderer sagte das Schwert hat zwei Seiten scharf, wiederum einer sagte es gibt im Menschen ein yin und yang, wir sind Menschen und Menschen verhalten sich nun mal so . Wenn nun einer sagt : ja aber nicht alle, dann sage ich dazu doch alle. Irgendwann hat irgend wer yin gesagt , vergessen , und später yang weil er nicht nicht mehr erinnert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Klimaschutz ist ja toll......Deutschland soll die Welt vor dem Untergang retten.
Und so nebenbei wird Südamerika abgeholzt....und die Tiere verlieren Lebensraum.
Die FFF sollten mal aurechnen, was Smartphone, Tablet, Notebooks an Energie brauchen zum Aufladen.....die Dinge laufen 24 Stunden.....man könnte ja was verpassen......
Die Weltbevölkerung wächst und damit der Bedarf an Lebensmitteln von A - Z.
Unsere Politiker wollen doch bestimmt nicht ihre Dienstkarossen samt Fahrern und Verbrennungsmotoren abschaffen ?
Mit der DB und planmässigen Verspätungen wird doch kein Poltikier von Berlin in die Ecken unseres Landes, egal ob irgendwo in Bayern, Sachsen, ;Mec-Pom.
Da gibt es nur viele stillgelegte Bahntrassen.....aber kein ÖPNV wie in den Großstädten.
Wahnsinn: wir müssen alle umsteigen auf das Rad. Gilt das auch für alle Senioren ab 70, die gesundheitiche Probleme haben und für die Fahrten zum Arzt entrweder ein Taxi oder ein eigenes Auto brauchen ?
Wie soll man auf dem Lande in den Nachbarort kommen und zurück mit den Einkäufen wieder nach Hause ? Wer schleppt dann Getränkekisten mit Pfandflaschen im Bus mit ?
Etwa Lieferdienste einsetzen, die es auch nicht gratis gibt ?
Oder im Internet bestellen, damit schlecht bezahlte Fahrer im Dienst von Herrn Amazon & Co. Arbeit finden ?
Die E-Autos sind noch in den Kinderschuhen. Reichweiten von 250 km langen nicht von Hamburg bis Berlin. Keiner denkt darüber nach, daß E-Autobatterien seltene Rohstoffe bruachen, die in Kinderarbeit abgebautr werden. Komisch, darüber redet kein Grüner....oder FFF-ler.
Und was passiert mit den alten E-Akkus der Autos ? An die Strände von Afrika ?
Und was kosten neue Akkus für die E-Autos ? Darüber redet niemand.
Wie soll in den Randortschaften, wo die Autos am Fahrbahnrand nachts parken und dann aufgeladen werden ? Mit dem Kabel vom Balkon herunter über den Fuß- und Radweg bis zum Auto ?
wize.life-Nutzer
Rolf, du hast ja so recht. Wir Älteren sind doch die Gelakmeierten. Wir haben Deutschland aufgebaut, damit die Hinterwäldler alles wieder zerstören. Wer schmeißt denn den Abfall auf die Strasse? Ich sehe nur die jungen Leute, die ihre Coladosen und andere Sachen so entsorgen und am lautesten für die Umwelt schreien. Die Politiker mit ihrer Politik, mit ihren Verordnungen haben in ihren Bereichen zu 80% von der schon bestehenden Technik überhaupt keine Ahnung. Ensprechende Beratungen von entsprechenden Fachleuten nehmen sie einfach nicht an. Ist das Dummheit? oder Aroganz?
wize.life-Nutzer
Beides.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Es läuft schon viele Jahre in die falsche Richtung. Je besser es den Menschen geht , desto egoistischer werden sie.....
wize.life-Nutzer
Ich sehe da die Werbung mit dem Zwang zum Komsumieren samt der verantwortungslosen Beteiligten (Medien insgesamt...) mit in der Verantwortung sowie die "Wirtschafts-weisen", die uns Wachstum für notwendig erklären.
wize.life-Nutzer
Teilweise...Aber wir sind ja erwachsene Menschen und könnten uns dagegen entscheiden.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist die Gesellschaft von heute nichts interessiert mehr außer Handy und Zigaretten und Alkohol
wize.life-Nutzer
Das ist wirklich so, egal in welcher Hinsicht. Wenn man mal Sendungen wie Das war dann mal weg schaut oder so in der Realität wird es einem eigentlich jeden Tag bewusst. Irgendwie leben die in einer anderen Welt meinen aber es wäre die Realität….
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Grün ist nur noch im Parteibuch grün, siehe Tesla oder der Reinhardswald: https://rettet-den-reinhardswald.de/
wize.life-Nutzer
Es geht grad um den Menschen und nicht um eine Partei.....
wize.life-Nutzer
Das hat sehr wohl damit zu tun, bitte mal nachdenken!
wize.life-Nutzer
Nur sollte man nicht immer alles auf die Politik abschieben ...... Wir sind es selbst ,die das bestimmen....nur tun wir es nicht und deshalb funktioniert es nicht.... Um es deutlich zu sagen : Die Mehrheit bruddeln rum ,statt Initiative zu zeigen !
wize.life-Nutzer
Wir vernichten Ressourcen dieser Welt, indem wir sie nur einmal benutzen und danach vernichten. Zur Herstellung von 1 Kg Plastic werden 1,8 Kg Erdöl benötigt und danach verbrannt. Trotz Flaschenpfand sind die Weltmeere zugemüllt. Industrieabfälle werden in der EU auf freiem Land verbrannt. Altautos verschifft man nach Afrika, wo sie weiterfahren. CO2 Handel ist Auchenwischerei, weil es nicht verschwunden ist. Wie sieht die grüne Realität aus ?
Wann fangen wir endlich an ehrlichen , effektiv und nachhaltig zu handeln.
wize.life-Nutzer
Das frage ich mich schon lange.... Aber :Euro schlägt Ehrlichkeit um Längen ! Nur was machen die mit ihren Geldbergen ,wenn auch die Urlaubsstränden nur noch aus Plastik bestehen ...oder das Wasser nicht mehr trinkbar ist durch die Batterien der E-Fahrzeuge...z.B. ??????
wize.life-Nutzer
Es fehlt dies Weiterdenken!!!
Was ist, wenn es alle machen?
Wenn alle elektrisch fahren wollten, hättenn wir nicht genug Strom, nicht genug Leitungen, ihn zu verteilen. Und neben den Akkus benötigen nicht nur die E-Autos Kupferleitungen, auch die Netze zur Verteilung.
Woher nehmen???
wize.life-Nutzer
Denken ,ist ja unbequem....Das tun die Wenigsten....
wize.life-Nutzer
Manche werden sogar dafür bezahlt, andern das denken zu verbieten...
wize.life-Nutzer
Aber eigentlich sollten doch unsere hochbezahlten Politikers für ihr Gehalt DENKEN...
Bei manchen seh ich da eine krasse Arbeitsverweigerung!
wize.life-Nutzer
Das ist definitiv so. Dazu kommen deren Inkompetenz und krankhafte Ideologie, die man wohl kaum übersehen, geschweige denn abstreiten kann.
wize.life-Nutzer
Und dann kriegen unsre Politiker auch noch teure Berater zur Seite...und doch kommt nix Gescheites bei raus....
wize.life-Nutzer
Ein Indianerhäuptling hat mal gesagt, denkt der weiße Mann auch daran, dass man Geld nicht essen kann.
wize.life-Nutzer
Ich mag Indianer....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
puhhh ................
ihr deckt ja mal wieder sämmtliche
klischee Fragen ab ......
in nur einem Post ......
ganz schön gut formuliert .............
liebes
Community Team
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Na klar läuft hier seit Jahren schon alles schief. Den FFF-Kids alle Annehmlichkeiten entziehen. Keine Smartphones, keine Tablets, keine Computer, keine Spielkonsolen, kein TV, kein Mama-Taxi (Laufen oder Fahrradfahren ist angesagt), keine To Go Sachen (Essen und Trinken), sondern Brote morgens selbst schmieren und Kaffee, Tee oder andere Getränke in Thermoskannen mitnehmen. Mal sehen wie lange diese Weicheiergeneration dann klar kommt. Die FFF-Kids demonstrieren doch im Endeffekt gegen ihre eigenen Eltern ...
wize.life-Nutzer
Das würde mich auch sehr interessieren, mit den Argumenten sind alle schnell dabei, aber mit den Taten sieht es oft anders aus.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer Den von Dir beschriebenen Kindern sollte man dann erst einmal die Eltern entziehen, die scheinen die Pampers im Kopf zu haben und steuern damit Kindeswohl in "Erfahrungsunerfahrene! Welten.
wize.life-Nutzer
Definitiv sind die meisten FFF Nachläufer völlig ahnungslos. Das sieht man in jeglicher Hinsicht. Umweltschutz als Schein wird vor allem betrieben um Kasse zu machen. Wer wirkungsvoll die Umwelt retten will ist gegen die irrsinnige wachsende Globalisierung , Bürokratie und Macht und elitedenken.
wize.life-Nutzer
"Wer wirkungsvoll die Umwelt retten will ist gegen die irrsinnige wachsende Globalisierung , Bürokratie und Macht und Elitedenken. "
Dem ist nur noch hinzuzufügen:
Wer wirkungsvoll die Umwelt retten will, zeigt VERZICHT auf neues!
Aber das wird uns von der Ver-ge-waltung schon verboten. durch immer neue Vorschriften etc...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
sicherlich gibt es das Alles...... viele Menschen sind weder fest im Charakter noch authentisch....
mich beunruhigt die Wucht an Intoleranz und Beschränkung der Meinungsfreiheit.
Das ist eine Kampagne die schon Jahre hier bei uns im Lande zu beobachten ist.
Und nun diese Genderwelle wo eine Minderheit der Mehrheit vorschreiben möchte,
wie man sprechen oder schreiben sollte.
Was ich dabei beobachten kann, ist, dass vor allem die Redakteure in den Fernsehanstalten fleissig mit machen.
Die haben leider noch nicht begriffen, das sie für diese Sache nur benutzt werden...
im Eigentlichen geht es hier auch nicht um Diskreminierung sondern einzig und allein
um die Tatsache, die Mehrheit der Bevölkerung zu lenken und zu formen.
Leider schweigt die schweigende Mehrheit wieder einmal in unserem Lande.
Wo das hinführen werden wird...
In Spaltung, in Unfreiheit und schliesslich in den Sozialismus mit einer
Gleichmacherei.
Der Mensch als Wesen bleibt dabei auf der Strecke wenn man den sog. Toleranten
das Feld überlässt....denn die Debatten auch hier zu lesen...spalten, verhärten Positionen und teilen, das wird wenn wir nicht aufpassen in einen Bürgerkrieg.
Wie gesagt, Sprache und die Verunglimpfung der Sprache....das hatten wir schon einmal in unserer jüngsten Kriegs- Geschichte..... und der vollständigkeit halber
sei gesagt auch in der Nachkriegsgeschichte.
So wird sich leider auf Modernisierte Weise unser Schicksal wiederholen.....
und die Menschen, darunter auch die mit der Doppelmoral, werfen
gerne ihren Fastfood Restmüll, Flaschen und Dosen in die Anlagen.....
das sieht man vor allem wenn man viel zu Fuss oder mit dem Rad unterwegs ist.-
Wahrscheinlich sind die Ziele einer sauberen Umgebung in der man lebt
nicht so hoch einzuschätzen wie das in die Knie Zwingen wollen einer ganzen Gesellschaft oder der Deutschen Industrie mit Vorschriften, Verordnungen,
und Gängelungen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.