Die Friedensglocke im Volkspark
Die Friedensglocke im Volkspark
Wer hat`s gewusst?

Berliner Ereignisse, Geschichten und Geheimnisse (1)


Zum 50. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges läutete am 1. September 1989 erstmals die Friedensglocke im Berliner Volkspark Friedrichshain.
Die Glocke kommt aus Japan von der World Peace Bell Association (WPBA). Die Organisation versucht das Bewusstsein für die Weltfriedensbewegung zu schärfen, indem sie japanische Tempelglocken an Orten auf der ganzen Welt installiert. Die Organisation wurde 1954 von Chiyoji Nakagawa mit dem Ziel ins Leben gerufen, jedem Land der Welt eine Friedensglocke zu geben.
Die Glocke wurde aus Münzen der damaligen 104 UN-Mitgliedsstaaten gegossen und trägt auf Japanisch und Deutsch das Wort „Frieden“. Text und Foto: Klaus Tolkmitt

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Sehr interessant Herzlichen Dank für die Info
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Hab ich nicht gewusst, obwohl ich als Kind dort viel gespielt habe
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.