Kartoffeln
KartoffelnFoto-Quelle: Pixabay
Die Kartoffeldiät - Schnell und gar nicht fad

Die dicken Erdknollen sind vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber es gibt auch eine Menge Leute die gerne Kartoffeln essen. Für sie ist diese Diät zum kurzfristigen Abnehmen ideal.
Und keine Angst: Eintönige Mahlzeiten sind nicht zu befürchten.

Wir hatten einen Kollegen, der machte zweimal pro Jahr eine Kartoffeldiät, nahm dabei wunderbar ab, hatte aber während dieser Zeit immer fürchterlich schlechte Laune. Die wahrscheinliche Ursache: Er ernährte sich zwei Wochen lang tatsächlich ausschließlich von gekochten Kartoffeln: morgens eine, mittags zwei, abends zwei und zwischendurch nach Bedarf noch eine...
Klar, dass dabei die Stimmung ins Bodenlose gesunken ist.

Mehr als nur Kartoffeln

Die moderne Kartoffel-Diät bietet zwar keine Sahnekartoffeln mit Käse überbacken oder Bratkartoffeln mit Speck, aber doch ganz leckere, abwechslungsreiche Rezepte. Es dürfen gekochte Kartoffeln (ohne Salz und Zucker) mit Gemüse, Magerquark, Joghurt, Kräutern und Obst nach Lust und Laune kombiniert werden. Die meisten entscheiden sich morgens für Kartoffeln mit Kompott, mittags für die Variante mit Kräuterquark und abends für eine Gemüse-Beigabe.

Kartoffel mit Magerquark und Joghurt
Kartoffel mit Magerquark und JoghurtFoto-Quelle: Pixabay

Zu Recht. Denn auf diese Weise erhält man alle wichtigen Nährstoffe und man gerät nicht in einen Mangelzustand – wenn man die Diät nicht länger als eine Woche durchführt. Langzeitprogramme sehen damit anders aus. Aber immerhin lassen sich mit der Kartoffelkur in kurzer Zeit ein bis zwei Kilogramm abbauen.

Hier wird jeder satt

Und so geht's: Erlaubt sind bis zu drei Pfund (!) Kartoffeln pro Tag. Hunger kommt also kaum auf. Selbstverständlich sollten Süßigkeiten und alle anderen Genussmittel, vor allem Alkohol, während der Diät tabu sein. Zum Trinken eignen sich Tees und Mineralwässer, die man mit etwas frisch gepresstem Obstsaft aufpeppen kann. Mindestens zweieinhalb Liter sollten es während der Kartoffel-Diät übrigens sein. Denn Kartoffeln enthalten viel Ballaststoffe. Die quellen im Magen auf – und wenn dann nicht ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung steht, gibt es Verstopfung.

Kartoffeln entwässern und entschlacken

Warum die Kartoffel zum Abnehmen so ideal ist: 100 Gramm enthalten nur 70 Kilokalorien, dafür aber jede Menge Kohlenhydrate, Vitamin C, B-Vitamine, Carotinoide sowie Eiweiß. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente stecken in der Knolle: Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink sowie 400 Milligramm Kalium. Der Mineralstoff ist nicht nur wichtig für die Funktion der Nerven und dem Herzen, entwässert darüber hinaus jedoch hervorragend.

Kartoffeln sind sehr basisch und bauen dadurch eine Übersäuerung des Körpers ab. Deshalb ist die Kartoffel-Diät immer einen Versuch wert für diejenigen, die Gelenkprobleme oder Rheuma haben. Oft gehen durch die basische, fleischlose Ernährung die Beschwerden zurück.

Kartoffeln machen nicht dick!
Kartoffeln haben weniger Kalorien als gekochter Reis und gekochte Nudeln. Ein weiterer Vorteil, der Kartoffeln gesund macht: In dem Gemüse steckt kein Fett.

Seid ihr auch Kartoffel-Fans?
Schon mal eine Kartoffel-Diät ausprobiert?
Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen.

Hier noch einige Tipps zum Abnehmen!

98 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Kartoffeln gehören auf den Teller und niemals in den Keller.
wize.life-Nutzer
Die Zutaten machen die Musik.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Kartoffelkuchen ist übrigens auch was ganz leckeres.. Hat früher meine Oma gebacken. 😋😋🤗
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Kartoffeln mit auf eine einsame Insel nehmen und ich würde nie verhungern.

https://www.chefkoch.de/rs/s0/kartof...ezepte.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Schöne Bratkartoffen oder Kartoffelpuffer sind doch was herrliches 🙂und Kartoffelsalat als Grillgutbeilage ist auch nicht zu verachten....Hauptsache lecker ob dick macht oder nicht = egal !!!
wize.life-Nutzer
Ganz Deiner Meinung. Meine Nachbarin ist letztes Jahr 100 Jahre geworden, kerngesund keine Tabletten oder OPs . Sie hat immer das gegessen, was ihr geschmeckt hat. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wize.life-Nutzer
Kartoffel, Zwiebel, Knoblauch und ein wenig Griebenschmalz mit Salz, das reicht um eine Woche über die Runde zu kommen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Und ich suche etwas was dicker macht...
wize.life-Nutzer
.....als Frau könnte man ja mal mit......(Zensur)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Aha und die Kohlendydrate sind auf einmal weg `?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ach ...
und warum heißt es denn ,die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln?‘
Aber ... Kartoffelschnaps macht weder dumm noch dick!
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
...die Russen lieben Katroffelschnaps....
wize.life-Nutzer
Das habe ich mal getrunken und drei Tage lang mich davor geschüttelt.
wize.life-Nutzer
die russen lieben allen schnaps ha
wize.life-Nutzer
Wodka aus Kartoffeln,
aber nicht den mit Schokolade, Angelina
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Also nix Diät nur mit Kartoffeln..
Aber ich esse gerne Pellkartoffeln...aber mit Salz und guter Butter...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich mache lieber Zwiebel-Diät: man darf alles essen außer Zwiebeln.
wize.life-Nutzer
Ich esse gerne Ofenkartoffeln...mit einer guten Füllung,lecker
wize.life-Nutzer
Es gibt ja auch die Essichdiät; ess ich oder esse ich nicht!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich komme aus dem Land der Kartoffelfresser (lach), Norddeutschland, da gibt es Kartoffelgerichte wie hier im Schwäbenländle die Spätzlegerichte und sie machen natürlich nicht dick; Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck, angebraten mit viel Schweineschmalz, das haut sicherlich ein paar Pfunde auf die Hüften, das ist klar, ansonsten haben Kartoffeln sehr wenig Kalorien und sind, angereichert mit Quark oder Gemüse, sehr schmackhaft!
wize.life-Nutzer
Kartoffel, geschält und dann roh in Scheibchen schneiden in die Pfanne, gar werden lassen. Würzen. Norddeutsch: Schmuttkartoffeln. Dazu Apfelmus oder ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.