4 gute Gründe für bodenebene Dusche
4 gute Gründe für bodenebene DuscheFoto-Quelle: Kein Bildnachweis nötig: https://pixabay.com/de/photos/bad-badezimmer-luxus-1336165/
4 gute Gründe für bodenebene Dusche

Die bodenebene Dusche liegt voll im Trend. Egal ob neu gebaut oder saniert wird – ein Bad ohne Stufen und Kanten steht nicht nur für moderne Architektur im Bad, sondern sorgt auch für ein besonderes Duscherlebnis.

Bodenebene Dusche – was bedeutet das?

Unter dem Begriff "bodenebene Dusche" versteht man eine barrierefreie Duschlösung. Das bedeutet, dass die herkömmliche Duschtasse mit hohem Rand ausgedient hat. Stattdessen liegt bei einer bodenebenen Dusche der Duschbereich und der Bodenbereich auf einer Ebene, sodass der Zugang zur Dusche schwellenlos und somit barrierefrei gestaltet wird. Für die Ausführung eines solchen stufenlosen Bades stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl:

Eine Möglichkeit ist eine sehr flache Duschwanne, die praktisch in den Boden eingelassen wird und damit optisch mit dem umliegenden Boden des Bades verschmilzt. Solche Duschwannen sind nicht nur im klassischen weiß, sondern auch farblich auf die Bodenfliesen abgestimmt erhältlich. Bezüglich des Materials kann meist zwischen Sanitäracryl und Stahl-Email gewählt werden. Bodenebene Duschwannen können zudem mit einer rutschhemmenden Oberfläche versehen werden. Im Handel gibt es viele unterschiedliche Größen und Formate, sodass für jedes Bad die passende Duschtasse erhältlich ist. Das notwendige Gefälle, das dafür sorgt, dass das Wasser gut abläuft, ist in den bodenebenen Duschwannen bereits integriert.

Die zweite Möglichkeit für eine bodenebene Dusche sind Fliesen. Speziell in kleinen Bädern sorgt diese Lösung für optische Großzügigkeit. Denn der einheitliche Boden lässt das Bad größer wirken. Auch wenn im Bad eine Fußbodenheizung vorgesehen ist, entscheiden sich viele Bauherren gerne für Fliesen im Duschbereich. Ein Schwachpunkt bei Fliesen im Duschbereich sind allerdings die Fugen. Deshalb sollte der Anteil an Fugen möglichst gering gehalten werden. Vorteilhaft ist es daher, sich für möglichst große Fliesen zu entscheiden. Der Boden muss zudem ein gewisses Gefälle aufweisen, damit das Wasser gut abfließen kann. Hier stehen verschiedene Ablaufsysteme, wie eine Duschrinne oder ein Bodenablauf zur Auswahl. Besonders elegant gestaltet sich ein Wandablauf aus Stahl. Dieser verschwindet fast unsichtbar in der Wand hinter einer Blende.

Vorteil 1: Sicherheit und Barrierefreiheit

Wenn die Dusche im Bad ebenerdig gestaltet wird, dann bedeutet dies ein großes Plus in Sachen Sicherheit. Der Einstieg in die Dusche ist damit barrierefrei und ohne Stufen möglich. Damit ist der Zugang nicht nur besonders einfach, es wird auch ein Stolpern quasi ausgeschlossen. Zudem sind die meisten Duschtassen und Fliesen rutschhemmend ausgeführt. Dies sorgt bei nassen Füssen für einen sicheren Halt und somit für zusätzliche Sicherheit. Gerade mit Blick auf das Alter hat eine flache, bodenebene Dusche viele Vorteile. Wer die Dusche rollstuhlgerecht ausführen möchte, sollte zudem auf eine Größe von mindestens 1,5 x 1,5 Metern achten.

Vorteil 2: Optik und Ästhetik

Herkömmliche Duschen sind oft im Gesamtbild eines Bades nicht stimmig und stellen einen Bruch dar. Bei einer bodenebenen Dusche hingegen setzt sich der Boden fort und ergibt dadurch ein stimmigeres Bild und eine moderne Ästhetik. Dieser Effekt führt auch dazu, dass kleine Bäder in der Regel größer wirken.

Vorteil 3: Platz und Geräumigkeit

Eine ebenerdige Dusche nimmt nicht nur optisch gesehen weniger Platz weg wie eine herkömmliche Dusche. Gerade wenn im Bad Platzmangel herrscht, so ist es möglich beispielsweise mit einem Fuß in die Dusche auszuweichen. Zudem kann die bodenebene Dusche in kleinere Ecken und Nischen verbaut werden, vor allem, wenn man die geflieste Variante nutzt. Die niedrige Einbauhöhe erhöht zusätzlich die Platzausnutzung und sorgt für viel Kopffreiheit. Diese Vorteile bestehen bei einer herkömmlichen Dusche mit hoher Kante nicht.

Vorteil 4: Reinigung und Sauberkeit

Beim Thema Putzen ist man mit einer bodenebenen Dusche ebenfalls klar im Vorteil. Da es keine überflüssigen Kanten, Ecken und Fugen gibt, die Verschmutzungen anziehen, wird die Putzarbeit von vorneherein erleichtert. Die Reinigung des Duschbodens kann zudem in einem Vorgang mit dem Rest des Badbodens erledigt werden.

Bild: pixabay.com/de/photos/bad-badezimmer-luxus-1336165/ - Kein Bildnachweis nötig

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mein Mann, war Fliesenleger...und hat uns schon vor vielen Jahren...eine bodenebene Dusche eingebaut und verfliest...Außerdem hat er einen Sitzsockel, extra, für mich erstellt...weil ich nicht so lange stehen kann....Er hat immer weit voraus gedacht...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.