Rinderfilet-Tatar als Vorspeise
Rinderfilet-Tatar als VorspeiseFoto-Quelle: Rolf
Rinderfilet-Tatar als Vorspeise

Mit Radieschen und gerösteten Brotchips

Für 4—6 Portionen
200 g Graubrot
200 g Rinderfilet
40 g Schalotten
20 g Cornichons
1 Tl Dijon-Senf
1 El Worcestershiresauce
1 Eigelb (Kl. M)
1 Tl Ketchup
1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
12 Radieschen
1 El Chardonnay-Essig
Salz
Pfeffer
1 Stiel glatte Petersilie
60 g Mangoldsalat (Babyleaf, küchenfertig) ersatzweise Blutampfer oder Feldsalat)
Außerdem: Garnierring (7 cm Ø)

ZUBEREITUNG
(1) Für die Brotchips Brot in 6—8 ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden und die Brotscheiben im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf einem Backblech 5—8 Minuten knusprig goldbraun backen. Brotscheiben aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen.

(2) Für das Tatar Rinderfilet mit einem scharfen Küchenmesser erst in dünne Scheiben, dann in schmale Streifen schneiden. Streifen in feine Würfel schneiden und fein hacken. Schalotten in sehr feine Würfel schneiden. Cornichons abtropfen lassen und sehr fein würfeln. Senf mit Worcestershiresauce, Eigelb und Ketchup verrühren. Mit Schalotten, Cornichons und Zitronenschale zum Tatar geben und alles gut mischen.

(3) Radieschen putzen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. In einer Schale mit Essig, etwas Salz und Pfeffer mischen. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen, fein schneiden und untermischen.

(4) Garnierring auf einen Teller setzen. Tatar in 6 Portionen teilen. Jeweils 1 Portion Tatar in den Garnierring einfüllen, leicht andrücken und den Ring vorsichtig entfernen (bei 4 Portionen restliches Tatar nachlegen). Salat verlesen, waschen, trocken schleudern und mit den Brotchips auf den Tellern anrichten. Radieschen auf dem Tatar verteilen. Mit etwas Pfeffer bestreuen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

TIPP: „Das Rinderfilet für das Tatar am besten kühl verarbeiten, so hat das Fleisch mehr Spannung und lässt sich besser schneiden.“

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
,,,,,,,,mmmmhhhhh lecker !!! sieht auch noch sehr toll aus !!!
wize.life-Nutzer
Das Damen das mögen ist eigentlich sehr selten. Du kannst auch noch mit Trüffel verfeinern.
wize.life-Nutzer
Und einem guten Glas Wein dazu ,,,,,
wize.life-Nutzer
Oh ja ein Roter aus Spanien: "Juan Gil Monastrell" bezahlbar und gut.
wize.life-Nutzer
Alles zusammen macht das Leben um so viel mehr lebenswert ,,,,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.