Copyright und Unrechtsbewusstsein
Copyright und UnrechtsbewusstseinFoto-Quelle: © viarami
Copyright --- die Hundertdrölfzigste

Da wird --wie so oft-- eine Notiz gelöscht, weil jemandem auffiel, dass der Text ohne ©-Angabe steht.
Nicht weiter erwähnenswert, nicht wichtig, nicht lohnenswert.
Ich hatte die Notiz vorher überflogen und bin ebenso schnell wieder raus: Text geklaut.
Über erkennbar unlogischen Blödsinn gehe ich mittlerweile meist achselzuckend hinweg.

Dann, über kurz oder lang, kommt der erste pampige Protest, zunächst noch nur in Richtung COMMUNITY TEAM; aber, was bemerkenswert ist, NICHT von der Erstellerin der gelöschten Notiz, sondern aus einer ganz anderen Ecke. Es wird die <„miese Vorgehensweise“> des TEAMs beklagt, das eine eigene Meinung einfach löscht.
Huch?
Eigene Meinung“?

Ich stutze. Das war alles, aber keine „eigene“ Meinung.

Anderen geht es ähnlich und sie reagieren.

Sie erklären, sie dröseln der empörten Notizerstellerin sogar auseinander, wie sich das verhält mit dem Urherberrecht und schrecken auch nicht zurück, als sie mit ihrem Jurastudium droht. Alles in allem bleibt aber alles recht sachlich.
Trotz Studium bleibt die aber nun bei ihrer Meinung.
Ganz gegen Schluss jedoch sieht sie es ein, dass ihre Gehirnzellen einer Auffrischung bedürfen.
(Kenne ich, meine Liebe, muss ich auch, und das fast täglich...)

Ich war gerade dabei und wollte Rechner plus Notiz schließen, da sehe ich noch aus dem Augenwinkel den Hinweis, dass die Notizerstellerin sich nur einen Spaß erlaubt hat und dass nun alle <“aus den Löchern kriechen“>, die hier täglich ihre Auftritte absolvieren.
Ach so, das war ein Späßchen!!!
Schade nur, dass das Späßchen dann vorsichtshalber komplett gelöscht wurde, weil: Gegenwind zu groß.
So weit, so gut (oder auch nicht).--

Dieser relativ kleine Disput zog nun eine unglaubliche Flut an gleich gelagerten Notizen nach sich.
Es wäre mühsam, alles wiederzugeben, aber die heftigsten Schmankerl und die unverschämtesten Beschimpfungen sollte man sich doch merken.
Am meisten amüsiert allerdings, dass die Befürworter des laschen ©-Umgang immer wieder empört mit den Fingern zeigen auf diejenigen, die dieses dreiste Kopieren und den schludrigen Umgang mit dem geistigen Eigentum anderer nicht gutheißen.
Der Spieß wird umgedreht und jeder, der dagegen aufsteht, wird zum <“Moralapostel“>, zum <“Neidvollen“>, zum <“Besserwisser“> und zum <“Bösartigen“>, der sich <“echauffiert“>.
Da ist von <“Kontrollfreaks“> die Rede, die mit <“krankhafter Inbrunst“> nach Verfehlungen suchen; um zu <“demütigen“>, <“anzuprangern“> und „sich selbst gut [...] fühlen“>.

Schon kommt die Vermutung, der Melder bekomme ein Gehalt dafür, und dass im Leben des Melders etwas schiefgelaufen sein müsse, das sei schließlich schon <“manisch“>, man sei <“innerlich verstorben“> und merke es nicht.

Heidewitzka!

Geht's auch ein wenig sachlicher?

Das Ganze wird zum guten Schluss als <“Affentheater“> angeprangert, völlig außer acht lassend, dass erst diese Hunderte von übergriffigen Vermutungen die Ursprungsgeschichte zum Affentheater machen. --
Ja, ich gebe zu, ich fand gestern auch viele richtig gute Repliken auf die seltsamen Vermutungen und Anschuldigungen.
Aber die sollten hier unerwähnt bleiben, denn dieser Text dreht sich um das kleine Kackhäufchen „gelöscht wegen ©-Verletzung“, das nicht akzeptiert wird, das verharmlost und heruntergespielt wird, das -im Gegenteil!- dem Melder bzw. dem löschenden TEAM angekreidet wird.
Und das dann, befeuert von noch mehr Werfern, im Laufe eines langen Tages zu einem großen Dreckklumpen wird; nur, weil sich immer wieder ausgerechnet jene Heerscharen von Berufenen bemüßigt fühlen, ihr Wissen um Urheberrechte und Datenschutz zu kund zu tun, die auffallend wenig bis gar keine Ahnung haben vom Copyright. Da gibt es Schreiber, die noch nicht mal zwischen „Verlinken und „Hochladen“ unterscheiden, aber Hauptsache, sie haben es einem Melder mal wieder zeigen können. --
Nein, man sitzt NICHT den ganzen Tag vorm PC und sucht.
Eine Text- oder eine Fotosuche ist etwas Beiläufiges und dauert keine 20 Sekunden.
Das wird NICHT zum Hobby.
Und deswegen wird man NICHT gleich zum <“Textermittler“>.
So was sind Unterstellungen; fahrlässige und gedankenlose Unterstellungen, um nicht zu schreiben Beleidigungen.

Warum mir dieses Getue und Gerede dermaßen gegen den Strich geht, dass ich einen Themenweltbeitrag dazu verfasse?
Weil ich an vorderster Front schon einige Zeit dagegen ankämpfen muss – in der Home Schooling-Phase noch mehr-, dass wir jetzt auch in der Schule die Auswüchse dieses dreisten Kopierens bei Hausaufgaben und Referaten sehen und erleben müssen, dass unsere Halbwüchsigen von eben diesen „Ist-Doch-Alles-Halb-So-Wild“-Sagern gelernt haben, wie man sich aus dem Netz ALLES holen kann, um sich dann mit diesen fremden Federn zu schmücken.
UInd auch in der Schule kommt dann dieser freche Protest, der jegliches Unrechtsbewusstsein vermissen lässt.
Sind wir nicht alle gegen Diebstahl?
Ich gehe ja auch nicht am Blumenladen vorbei, nehme mir einfach einen Strauß aus den draußen vorm Fenster bereitgestellten Eimern heraus und stecke ihn ein, weil er so schön aussieht.
Nein, ich BEZAHLE dafür.
Unsere Schüler „bezahlen“ dafür auch:
Die Arbeit wird als ungültig bezeichnet, der Schüler muss sie komplett neu machen.
Ja, und hier?
Hier „bezahlt“ der Einsteller nur ein geringes Scherflein:
Er darf den Text, versehen mit dem © und nur wenigen eigenen Worten dazu, erneut als Link einstellen.
Das ist doch nun wirklich billig, gemessen an dem eventuellen Rechtsanwaltsbrief, der Unterlassung einfordert und gleichzeitig für den "geistigen Wert" eines Fotos oder eines Textes 100 € festsetzt und dann u. U. einen dicken Batzen in seiner Kostenrechnung aufschlägt.
Und es auch darf!
Das Foto zu diesem Text ist von pixabay, die es Usern gestatten, sich kostenlos Bilder herunter zu laden. Es wird beim Herunterladen darum gebeten, den ©-Inhaber namentlich zu erwähnen. Hab ich gemacht, und es hat gar nicht weh getan.

Ein schönes Wochenende an alle!

.................................................................................................................................................................................................................................................................
Fußnote:
Alle <"kursiv"> gestellten Begriffe sind nur zitiert und nicht von mir. Ich kann die Herkunft jederzeit nachweisen.

28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Nicht die einzige Straftat (Diebstahl) dessen sich dieses Klientel hier schon strafbar gemacht hat.
So lange dies kein Konsequenzen nach sich zieht wird das kein Ende haben. WL halt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Tja, was soll man dazu noch sagen ...
Für die Diebe geistigen Eigentums ist der Diebstahl nur so lange ein Klax, als er sie selbst betrifft. Tut dies aber jemand namens Giffey, ist der Empörung und Aufregung kein Ende.

Solche Doppelmoral finde ich bemerkenswert. Diskussionen mit solchen Textdieben lohnen sich nicht; es wäre vergeudete Zeit und Energie, da der Gesprächspartner offenbar nicht über die dafür erforderlichen kognitiven Voraussetzungen verfügt.

Die Diebe geistigen Eigentums entlarven sich meist selbst. Denn wenn jemand, der normalerweise keinen geraden deutschen Satz hervorbringt, plötzlich einen geschmeidigen, fehlerfreien Text vorlegt, muss das auffallen. Da muss man nicht lange suchen oder gar ein Hobby daraus machen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Gestern gab es zu diesem Thema eine Variation, die ich hier nicht berücksichtigt hatte, und die weit entfernt ist von “Unwissenheit“ und “Gleichgültigkeit“ beim Abkupfern:
Das ist die Variante des empörten Aufstampfens mit dem Fuß; die felsenfeste Behauptung, dass ein Text ein eigener sei, auch wenn er im Netz seit 6 oder 7 Jahren mit anderem ©-Nachweis existiert.

Man lernt nie aus ...
wize.life-Nutzer
Die Notiz ist weg.
wize.life-Nutzer
Das macht sie nicht ungeschehen.
wize.life-Nutzer
Nein. So viel Dreistigkeit hätte ich bei der Userin nicht vermutet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
genauso ist es...
die Unwissenheit mancher user, in dieser Beziehung, ist einfach erschreckend..
noch erschreckender ist es allerdings, daß das Unwissen in "verschämten" Beleidigungen ausufert..
wize.life-Nutzer
Ob das wirklich Unwissenheit ist?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auf den Punkt gebracht!
Trotzdem fürchte ich, dass einige es nicht verstehen (wollen), noch dass sie einsichtig sind.......
wize.life-Nutzer
Da sind wir einer Meinung, wize.life-Nutzer.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Eigentlich gar nicht so schwer
wize.life-Nutzer
Nicht wahr??
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Da hilft es auch nicht, wenn man den geklauten Text mit zwei bis vier eigenen Worten versieht. Hoffentlich ist in der Beziehung bald Ruhe.

Und geklaute Fotos aus dem Netz als seine eigenen zu bezeichnen, ist einfach dummdreist.
Guter Text wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Danke, wize.life-Nutzer!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Bravo wize.life-Nutzer,
aber mir stellt sich seit Längerem die Frage:
"Was will ich hier und warum tue ich mir das an?"
Da ich in keinem anderem "Netzwerk" Mitglied bin, kann ich nicht beurteilen, was und wie dort bezüglich Hetze, gepaart mit Dummheit kommentiert bzw. "verfahren" wird!

Fakt ist:
"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!"
Damit hat er recht, der Edmund Burke!
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Diese zurecht deutlichen Worte werden Dir garantiert gleich wieder im Munde umgedreht, dafür gibt es ja in den einschlägigen WL-User-Kreisen Spezialisten, die auch nicht zurückschrecken vor Lügen und Verleumdungen, bis hin, dass sie User/innen stalken.
wize.life-Nutzer
a)Das dürfen sie gern.
b)Ich habe alles hier im Original.
wize.life-Nutzer
Leider schaffen es diese einschlägigen User/innen ja zu diffamieren und zu verleumden über ganz subtile Methoden, die sich gar nicht beschäftigen mit Deinen Originalzitaten.
Ehe Du Dich versiehst, haben sie Dir eine Vita angedichtet, die von den Befürwortern dieses Kreises heftig beklatscht und dann auch noch nach draußen getragen wird, so dass das Thema Deines Beitrags lediglich dazu benützt wird, Deine Person zu diskreditieren.
wize.life-Nutzer
Dem schaue ich mit größter Gelassenheit entgegen!
wize.life-Nutzer
Aber auch grade mal unter ihresgleichen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Sehr gut ... Nägele uff Köpfele
Ich fürchte nur, die ©-Verweigerer werden auch das wieder nicht verstehen (wollen)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.