Französischer Zwiebelkuchen
Französischer ZwiebelkuchenFoto-Quelle: Von Bernhard aus Spanien
Verschiedene Zwiebelkuchen

Hier eine Auswahl von sechs wohlschmeckenden Zwiebelkuchen zum Federweißen

Französischer Zwiebelkuchen
Zwiebelkuchen mit Lavendelblüten und Basilikumsalz
Winzerfladen mit roten Trauben und roten Zwiebeln
Käse-Zwiebel-Quiche mit Rucola
Gemischter Zwiebelkuchen mit Schinken
Zwiebelkuchen mit Esskastanien und Petersilie

Französischer Zwiebelkuchen

Zutaten für ca. 12 Stücke:
Für den Teig: ½ Würfel Hefe (21 g),
150 ml lauwarme Milch,
1 Pr. Zucker, 400 g Mehl
½ TL Salz,
50 g zerlassene Butter.

Für den Belag: 1 kg Zwiebeln
400 g saure Sahne
3 Eier,
½ TL Salz
1 TL Kümmel
Pfeffer aus der Mühle.
Außerdem: Pflanzenöl, Mehl zum Arbeiten.

Zubereitung: Die Hefe in der lauwarmen Milch mit dem Zucker glatt rühren. Mehl, Salz und Butter zugeben und alles ausgiebig zu einem glatten Teig verkneten.

Zugedeckt ca. 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Backblech (ca. 30 x 40 cm) mit Öl bepinseln.

Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.

Die saure Sahne mit Eiern, Salz, Kümmel und Pfeffer verquirlen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Dann ausrollen und aufs Blech legen, dabei einen kleinen Rand formen.

Zwiebeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen und Saure-Sahne-Soße darübergießen. Den Kuchen ca. 40 Min. goldbraun backen.

Zwiebelkuchen mit Lavendelblüten und Basilikumsalz

Zutaten für ca. 24 Stücke:
Für den Teig: ½ Würfel Hefe (21 g),
200 ml lauwarme Milch
½ TL Zucker,
400 g Mehl
½ TL Salz
1 Ei.

Für den Belag: 1,5 kg Zwiebeln,
2 EL Pflanzenöl
8 Stängel Lavendel
3 Stängel Basilikum,
200 g Schmand
100 g Sahne
4 Eier
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Eigelb.

Zubereitung: Hefe in der Milch mit Zucker unter Rühren auflösen.

Mehl und Salz in Schüssel geben. Hefemilch angießen, Ei dazugeben. Alles zum glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen.

Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Im heißen Öl ca. 10 Min. dünsten, abkühlen lassen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auswellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech
(30 x 40 cm) legen. Kleinen Rand formen, ca. 15 Min. gehen lassen. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Lavendel und Basilikum abbrausen, trocken schütteln. Einige Lavendelblüten abstreifen. Mit Schmand, Sahne, Eiern, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Zwiebeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen und mit Guss bedecken.

Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen, Teigrand damit bepinseln. Kuchen ca. 50 Min. goldbraun backen. Auskühlen lassen. Basilikum fein hacken, mit 1 TL Salz vermischen. Kuchen in schmale Streifen schneiden, mit Basilikumsalz und übrigem Lavendel garnieren.

Winzerfladen mit roten Trauben und roten Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig: 15 g frische Hefe,
200 g Mehl und Mehl für die Arbeitsfläche,
150 g Weizenmehl (Vollkorn),
1 TL Salz
1 Pr. Zucker
2 EL Olivenöl.

Für den Belag: 8 Stängel Thymian
250 g Weintrauben (rot),
200 g Schmand
1 Eigelb
Salz
Pfeffer
2 Zwiebeln (rot),
2 EL Olivenöl
Meersalzflocken.

Zubereitung: Hefe mit ca. 200 ml lauwarmem Wasser verrühren.

Beide Mehle mit Salz und Zucker in einer Schüssel mischen.

Mittig eine Mulde drücken und Hefewasser sowie Öl eingießen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Zurück in die Schüssel geben, zugedeckt ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.

Thymian und Trauben abbrausen, gut trocken tupfen. Einige Thymianstängel zum Garnieren beiseitelegen, vom Rest Blätter abzupfen und hacken. Mit Schmand und Eigelb verrühren. Salzen und pfeffern.

Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

Ofen mit 2 Backblechen auf 240 Grad (Umluft) vorheizen. Teig vierteln und auf bemehlter Arbeitsfläche jeweils zu gut 0,5 cm dicken Fladen auswellen. Je 2 Fladen auf einen Bogen Backpapier legen und mit Schmand bestreichen. Einen schmalen Rand frei lassen. Mit Trauben und Zwiebeln belegen. Mit Öl beträufeln. Die Fladen mit dem Papier vorsichtig auf die heißen Bleche ziehen und ca. 10 Min. goldbraun backen.
Mit Meersalz, Pfeffer und Thymian bestreutservieren.

Käse-Zwiebel-Quiche mit Rucola

Zutaten für ca. 10 Stück:
Für den Teig: 200 g Mehl
100 g Butter,
1 Ei, ½ TL
Salz
Mehl für die Arbeitsfläche,
Butter für die Form.

Für den Belag: 1 kg Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen,
2 EL Pflanzenöl
2 Eier,
150 g Crème fraîche
100 g Sahne,
100 g geriebener Emmentaler
75 g geriebener Parmesan
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Kümmelpulver,
1 Handvoll Rucola.

Zubereitung: Alle Teigzutaten gründlich verkneten und zur Kugel formen. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.

Backofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Eine Quicheform (Ø ca. 24 cm) mit Butter einfetten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zunächst ca. 5 mm dünn ausrollen und in die Form legen. Boden und Rand andrücken, Boden mit Gabel mehrmals einstechen.

Ca. 10 Min. backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Streifen, Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zusammen in Öl ca. 10 Min. farblos dünsten, leicht abkühlen lassen. Eier mit Crème fraîche, Sahne, Emmentaler und 50 g Parmesan verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. Zwiebelmasse auf die Form verteilen, mit Guss übergießen.

Ca. 40 Min. goldbraun backen. Rucola abbrausen, verlesen und trocken schütteln. Quiche mit restl. Parmesan bestreuen und mit Rucola garnieren.

Gemischter Zwiebelkuchen mit Schinken

Zutaten für ca. 12 Stück:
Für den Belag: 4 Zwiebeln (rot)
6 Schalotten,
2 EL Pflanzenöl
6 Frühlingszwiebeln,
150 g Schinkenwürfel
150 g Sahne,
150 g Frischkäse,
2 Eier,
Salz
Pfeffer.

Für den Teig: 100 g Quark
75 ml Pflanzenöl,
1 Ei
½ TL Salz
200 g Mehl,
½ TL Backpulver
Mehl für die Arbeitsfläche,
Pflanzenöl für die Form.

Zubereitung: Zwiebeln und Schalotten schälen, in schmale Spalten schneiden. In heißem Öl ca. 5 Min. farblos anschwitzen.

Frühlingszwiebeln abbrausen, putzen und in Ringe schneiden. Mit zu den Zwiebeln geben und weiter 5 Min. dünsten. Abkühlen lassen. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Quicheform (ca. Ø 24 cm) mit Öl auspinseln, mit Mehl bestreuen. Quark mit Öl, Ei und Salz glatt rühren. Mehl mit Backpulver darübersieben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auswellen, in die Form legen, am Boden sowie Rand leicht andrücken. Zwiebelmischung und Schinkenwürfel darauf verteilen. Sahne, Frischkäse, Eier, Salz und Pfeffer verquirlen, über den Belag gießen und ca. 50 Min. goldbraun backen.

Zwiebelkuchen mit Esskastanien und Petersilie

Zutaten für 12 Stück:
Für den Teig: 300 g Mehl
1 TL Salz,
125 g kalte Butter
1 Ei
Getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:
1,5 kg Zwiebeln
4 Knoblauchzehen,
2 EL Pflanzenöl
2 Handvoll Petersilie
6 Eier
150 g geriebener Käse (z. B. Emmentaler),
400 g Sahne
Salz
Pfeffer,
200 g Esskastanien (vorgegart).

Zubereitung: Mehl auf Arbeitsfläche häufeln. Mit Salz mischen. Mittig eine Mulde drücken. Kalte Butter in kleinen Stücken um die Mulde verteilen. Ei in Mulde geben. Zutaten mit einem Messer gut durchhacken, mit Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Folie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.

Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Zusammen mit Zwiebeln in heißem Öl glasig anschwitzen.

Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Teig auf bemehlter Fläche ausrollen. Ein mit Backpapier belegtes Backblech damit auslegen, dabei einen Rand formen. Backpapier darauf legen, Hülsenfrüchte einfüllen und ca. 10 Min. blindbacken.

Petersilie abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Mit Eiern, Käse und Sahne verquirlen, salzen und pfeffern. Esskastanien grob hacken, unter die Zwiebeln mengen. Hülsenfrüchte mit Backpapier entfernen. Zwiebel- Kastanien-Mischung auf dem Teig verteilen. Mit Käse-Sahne übergießen, ca. 40 Min. goldbraun fertig backen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.