Sonnenuntergang
SonnenuntergangFoto-Quelle: priv.
"Er oder er" - Spiegel-Artikel v. 28.9.21, S. 8-19, 15 Autoren

Gemeint sind natürlich Scholz und Laschet. Es hätte gerade noch gefehlt, das erste ER mit Großbuchstaben zu versehen, denn einer ist der absolute Held, und der andere spielt wohl oder übel die Rolle des Sündenbocks und soll allein an diesem desolaten Absturz der CDU schuld sein.

Man vergisst über dem vermeintlichen Triumph des Augenblicks – SPD: 1,6 % mehr Wählerstimmen – die Ursachen und Gründe für das traurige Ergebnis BEIDER Parteien.

xxx

Beide Parteien, CDU und SPD, gehörten der Grossen Koalition an, die unter Führung von Angela Merkel in einem Jahrzehnt das Land und die Gesellschaft herabwirtschafteten, demokratische Rechte aushebelten und eine gefährliche Spaltung der Gesellschaft verursachten.
Warum hat sich die Führung der BRD nicht sofort mit der Entstehung der neuen Partei AfD auseinandergesetzt? Warum konnten sich Sachsen und Thüringen von der politischen Kultur der Führung absetzen? Warum hat sich niemand zu intensiven Gesprächen bereit gefunden, wieso werden 10% der Gesellschaft einfach ausgegrenzt?

Kanzlerin Merkel und ihr Vize Scholz müssen dafür die Haftung übernehmen!

Stattdessen erscheint nun Scholz als der „Retter der Nation“. Er hatte das 'Glück', in der Corona-Zeit viel Geld verteilen zu können. Das trägt zur Beliebtheit bei. Symbole spielen in hektischen Zeiten eine große Rolle.
Vergessen wurde darüber seine Rolle als OB von Hamburg, die marodierenden linken Rudel auf den Straßen seiner Stadt. Man hatte sich damals an den Schultern der amtierenden Gastgeberin A.M. ausgeweint, und schon war alles bereinigt.
Auch die „Cum-Ex und Wirecard-Unannehmlichkeiten“ wurden vergessen. Wie schön, dass es sich hier um lateinische und englische Wortfetzen handelt, das einfache Volk kann damit nichts verbinden, und so wird alles schneller vergessen.
D a s ist die etwas unrühmliche Vergangenheit des neuen Helden Scholz.

xxx

Laschet wurde vom CDU-Vorstand als Kanzerkandidat bestätigt Gegen den heimlichen Wunsch vieler!
Söder, viel gepriesen – weil er jünger und aggressiver ist – sind das heute bereits durchaus politische Tugenden?? - zog sich schmollend zurück, verhaspelte sich öffentlich absichtlich immer wieder und ließ den anderen Bewerber aus der Schwesterpartei kontinuierlich als Versager erscheinen.

So wurde Laschet von allem Anfang an von seiner Partei, der CDU, b e s c h ä d i g t!

Wer die Auftritte beider im Fernsehen miterlebt hat, staunt über das Stehvermögen Laschets und die List des anderen.

xxx

ER oder er.
Das ungerechte und ungerechtfertigte Verhalten der Öffentlichkeit gegenüber einem ehrlichen Bewerber, der hoffentlich bald – aus Gesundheitsgründen – aufgibt und dem eitlen, selbstbezogenen Kandidaten der SPD die Bühne freimacht, verletzt mein Gerechtigkeitsempfinden und offenbart die ganze Häss-lichkeit politischer Akteure.

ez

P.S. Ich habe übrigens nur einmal in meinem langen Leben die CDU gewählt (Adenauer).
Später wählten wir als Familie nur noch die SPD. Helmut Schmidt beendete dann allerdings die Reihe wählbarer Kandidaten.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Du hast recht, liebe Edith!
Für mich ist klar,dass diese Polit-Akteure von der Bildfläche verschwinden müssten.Alle aus der vorherigen Regierung haben sich an diesem Wahnsinn beteiligt,es mitgemacht ,aus niederen Gründen.
Ich war mit keinem Kandidaten einverstanden und bin auch jetzt mit keiner von den möglichen Koalitionsmöglichkeiten einverstanden. Würde man mich fragen was das kleinere Übel ist, müsste ich passen.
Wir brauchen wieder Politiker,die ihre Entscheidung für das Volk treffen,die verantwortungsvoll entscheiden und den nötigen Weitblick haben.Politiker,die den Begriff Demokratie ernst nehmen.
Jetzt geht es wieder einmal nur um Machtpositionen,die untereinander verteilt werden.
wize.life-Nutzer
Ich finde das alles erschreckend: den Verfall der Ehrlichkeit, den Missbrauch demokratischer Grundregeln, die Selbstüberschätzung oder der Mangel an Selbstkritik, die einzigen ZIele: Geld und Macht.

Vielleicht - das ist meine Hoffnung - werden Krisenjahre dazu beitragen, dass sich ein neuer Menschentyp herausbildet, der ehrlich, bescheiden und klug ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.